MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

03.04.2014 – Rezan Has Museum, Gül, Kuwait, Barbaros, Türkei

Die Themen des Tages sind: Das Interesse am kuwaitischen Bankwesen wird weiter steigen; Die Barbaros Türkische Seegruppe aus vier Kriegsschiffen habe den Hafen von Nouakchott erreicht; Geschichte der Schrift im Rezan Has Museum; Mit 20 Millionen Tulpen wie ein Blumen-Festival

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Das Interesse am kuwaitischen Bankwesen wird weiter steigen
Vatan berichtet unter der Schlagzeile „das Interesse am kuwaitischen Bankwesen wird weiter steigen“, Staatspräsident Abdullah Gül habe gesagt, die kuwaitischen Unternehmen seien effektiv im Bankwesen der Türkei und würden künftig noch aktiver im Zusammenhang mit Investitionen in den Bankensektor. Dem Blatt habe Gül bei seinem offiziellen Besuch in Kuwait vor dem Arbeitsforum der türkisch-kuwaitischen Geschäftsmänner eine Rede gehalten und dabei betont, die politischen Beziehungen zwischen der Türkei und Kuwait seien auf einem hervorragenden Niveau. Zudem habe Gül den kuwaitischen Geschäftsmännern gesagt, die Türkei sei ein Land mit geringem Risiko aber hohen Gewinn.

Barbaros Türkische Seegruppe in Nouakchott
Habertürk meldet unter der Schlagzeile „Barbaros Türkische Seegruppe in Nouakchott“, die Barbaros Türkische Seegruppe aus vier Kriegsschiffen habe den Hafen von Nouakchott, der Hauptstadt von Mauretanien erreicht. Dem Blatt zufolge habe der Kommandant der Seegruppe Admiral Ali Murat Dede in der türkischen Botschaft in Nouakchott gesagt, die Stadt sei die erste Station in Westafrika. Zweck des Besuchs sei ein Manöver im Kampf gegen Kriminalität auf See und Piraterie.

Geschichte der Schrift im Rezan Has Museum
In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „Geschichte der Schrift im Rezan Has Museum“, im Rezan Has Museum der Kadir Has Universität werde eine Sonderausstellung eröffnet, die die Evolution der Schrift beleuchten werde. Dem Blatt zufolge werde die Ausstellung die Entwicklung der Schrift von ihrer Geburt bis in die Gegenwart vor Augen führen und den Einfluss der Schrift sowie Sprache auf die Gesellschaften darstellen. Die Ausstellung „Das Flüstern der verlorenen Sprachen-II“ werde den Besuchern am 24. April die Türen öffnen und bis zum 1. Juli anhalten.

Mit 20 Millionen Tulpen wie ein Blumen-Festival
Aus den Kultur- und Kunstseiten von Aksam erfahren wir unter der Schlagzeile „mit 20 Millionen Tulpen wie ein Blumen-Festival“, das von der Großstadtverwaltung von Istanbul veranstaltete „9. internationale Istanbuler Tulpen-Festival“ habe begonnen. Dem Blatt nach werde das Festival bis zum 30. April anhalten. Im Rahmen des Festivals seien 20 Millionen Tulpen von 211 Arten angepflanzt worden. Im Rahmen des Festivals werde es im Emirgan-Park, in Taksim und am Sultanahmet Platz verschiedene Aktivitäten geben.