MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn die deutsche Gesellschaft die Muslime toleriert, hat das noch nichts mit Gleichberechtigung zu tun.

Prof. Dr. Hans-Peter Großhans, MiGAZIN, 20. Januar 2010

Urlaub

Reisen mit dem Auto richtig planen

Viele Menschen fahren gerne mit dem Auto in den Urlaub. Vor allem Menschen mit ausländischen Wurzeln ziehen es vor, mit Kind und Kegel in die Heimat zu fahren. Man ist flexibel, kann mehr Gepäck mitnehmen und es ist meist günstiger als Fliegen. Doch so eine Reise muss gut vorbereitet sein.

DATUM27. März 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTAktuell, Recht

SCHLAGWÖRTER , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Jetzt wo der Frühling begonnen hat, überlegen vor allem viele Menschen mit ausländischen Wurzeln, wie sie die anstehenden Ostertage oder die Sommerferien verbringen und ob eine Reise in die Heimat möglich ist. Verhältnismäßig gut haben es hier Migranten aus nahegelegenen Ländern wie Polen oder Italien. Da kann man auch gut mit dem Auto hin. Selbst Türkeistämmige nehmen sogar die lange Fahrt bis in die Heimat auf sich.

Das Reisen mit dem Auto hat Vorteile, besonders wenn die Familie groß ist. Das Gepäck muss nicht auf die Gepäckbestimmungen der Airlines abgestimmt werden. Die Anreise dauert zwar ein wenig länger als der Flug, dafür ist man mobil vor Ort. Auch ist es möglich, Pausen ganz nach eigenem Wunsch einzulegen und vielleicht auf dem Weg in die Heimat sogar noch die ein oder andere Sehenswürdigkeit mitzunehmen.

Urlaub abklären
Bevor man sich aber auf die Reise macht, gilt es einige Dinge zu klären: Arbeitnehmer müssen rechtzeitig Urlaub einreichen. In Deutschland stehen Angestellten mit einer Fünf-Tage-Woche laut Gesetz mindestens zwanzig bezahlte Urlaubstage pro Jahr zu. Nicht immer allerdings können diese auch am Stück genommen werden. Hier gilt es sich möglichst frühzeitig mit seinem Arbeitgeber und Kollegen abzusprechen.

Aber auch wer derzeit als arbeitssuchend gemeldet ist, darf nicht einfach ein paar Wochen verreisen. Er muss sich stattdessen für den Arbeitsmarkt verfügbar halten und kann somit nur eingeschränkt und nach Absprache mit seinem zuständigen Sachbearbeiter wegfahren.

Richtig planen
Sind die freien Tage geklärt, steht die eigentliche Planung an: Wohin geht es, über welche Route, braucht man Visa und wie lange dauert die Fahrt? Bei der Streckenplanung hilft Google Maps, auch ein Navigationsgerät oder ein GPS-fähiges Handy können sinnvoll sein. Zwar kann und wird man auch während der Fahrt einige Male anhalten, allein schon um zu tanken, auf Toilette zu gehen oder um zu übernachten, trotzdem ist es sinnvoll einige Snacks und Getränke bereitzuhalten.

Eine Kühltasche mit etwas Schokolade und Essen für die Reise sowie ein Sechserpack Wasser oder Apfelschorle ist beim Reisen mit Kindern essenziell und auch für Erwachsene praktisch und sinnvoll. Zudem schadet es nie feuchte Tücher und Plastiktüten gegen kleine Missgeschicke, eine Decke für Gemütlichkeit und gute Musik oder Hörbücher als Zeitvertreib mitzunehmen.

Auto checken
Vor allen längeren Autofahrten sollte das Fahrzeug einem Check unterzogen werden: Wie ist es um den Ölstand bestellt? Ist genug Kühlwasser vorhanden? Funktioniert die Scheibenwischanlage, und wie sieht es mit den Reifen aus? Da es in Deutschland Pflicht ist, der Witterung entsprechende Reifen zu verwenden, darf man im Frühjahr nicht vergessen von den Winterreifen wieder auf Sommerreifen zu wechseln. Vor dem Tausch sollte das Profil der Sommerreifen geprüft werden, da hier eine gesetzliche Mindesttiefe von 1,6 Millimetern vorgeschrieben ist.

Sind neue Sommerreifen erforderlich, bekommt man diese am günstigsten im Internet, beispielsweise bei Tirendo. Hier finden sich zahlreiche Modelle und Marken, dank praktischer Filterfunktion finden Suchende aber schnell das Richtige. Die Angaben an der Seite jedes Reifens helfen bei der Bestimmung von Höhe, Breite und Zoll-Größe.

Wer hingegen auch im Sommer mit Winterreifen fährt, riskiert einen längeren Bremsweg und somit die Sicherheit im Straßenverkehr. Und sollte es mal krachen, könnte sich auch die Versicherung querstellen wegen der falschen Bereifung. Aber auch abgesehen davon: Winterreifen verbrauchen im Sommer mehr Benzin und kosten somit unnötig Geld. (yb)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...