MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit.

Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg, Trauergottesdienst nach dem Terroranschlag im norwegischen Oslo und Utoya, 2011

TV-Tipps des Tages

07.02.2014 – BVB, Migranten, Rassismus, Iran, Muslime, Islamkonferenz

TV-Tipps des Tages sind: cosmo tv: Themen: Radikalisierung: Von harmlosen Jungs zu Rechtsextremen; Fußball-Liebe: Deutsch-Iranischer BVB-Fanclub; Neuanfang: Wie geht es weiter mit der Islamkonferenz? Nach jahrelangem Streit soll es jetzt einen Neuanfang für die Islamkonferenz geben

VONÜmit Küçük

DATUM7. Februar 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

cosmo tv
Themen: Radikalisierung: Von harmlosen Jungs zu Rechtsextremen; Fußball-Liebe: Deutsch-Iranischer BVB-Fanclub; Neuanfang: Wie geht es weiter mit der Islamkonferenz?

Radikalisierung: Von harmlosen Jungs zu Rechtsextremen
KÖLN/RADEVORMWALD. Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Drohungen. Der „Freundeskreis Rade“ griff zu drastischen Mitteln, wenn es um den politischen Gegner oder um Menschen ging, die nach ihrem Weltbild in Deutschland nichts zu suchen haben. Die Gruppe junger Männer aus dem bergischen Radevormwald sammelte Waffen und war gut mit der rechtsextremen Szene in NRW vernetzt. 2012 wurde der „Freundeskreis Rade“ durch eine großangelegte Polizei-Razzia aufgelöst. Nun hat das Landgericht Köln gegen sechs von ihnen Bewährungsstrafen wegen der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung verhängt. Der Anführer der Gruppe wurde zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. cosmo tv blickt darauf, wie sich eine Truppe junger Männer zu einer rechtsextremen Gruppe radikalisiert und damit ihre Heimatstadt gespalten hat.

Fußball-Liebe: Deutsch-Iranischer BVB-Fanclub
DORTMUND. Ein BVB-Fan durch und durch: Shahrokh Djavidrad. Der gebürtige Iraner ist seit mehr als 20 Jahren Fan von Borussia Dortmund und das obwohl er in Gladbeck lebt, einer Stadt, die geographisch eher zum Revier von Schalke 04 zählt. Vor drei Jahren hat Shahrokh den Deutsch-Iranischen BVB-Fanclub gegründet. Auf der eigenen Facebook-Seite postet er mehrmals täglich auf Deutsch und auf Persisch das Neueste rund um Kloppo, die Mannschaft und den Verein. Und er betreibt Fanarbeit in seiner alten Heimat: Einmal im Jahr reist Shahrokh in den Iran, trifft Fans und übt mit ihnen Laola-Wellen und Borussia-Lieder. Denn auch im Iran hat der BVB viele Unterstützer. cosmo tv hat den Deutsch-Iranischen Fanclub am ersten Spieltag des BVB nach der Winterpause begleitet.

Neuanfang: Wie geht es weiter mit der Islamkonferenz?
Nach jahrelangem Streit soll es jetzt einen Neuanfang für die Islamkonferenz geben. Innenminister Thomas de Maizière hat sich Anfang der Woche mit Vertretern muslimischer Verbände in Berlin getroffen, um über die Zukunft der Konferenz zu beraten. „Damit sind wir auf einem guten Weg, um gemeinsam am Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu arbeiten“, so der Minister. Auch die Vertreter der muslimischen Verbände zeigen sich versöhnlich. Doch die Konferenz ist umstritten. cosmo tv spricht mit Befürwortern und Kritikern über Sinn und Zukunft der Islamkonferenz. Sa, 8. Feb • 02:15-02:45 • tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...