MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Niemand lässt sich so gut ausbeuten wie Mitglieder einer Gemeinschaft, die ohne Hilfe der anderen in Deutschland nicht überleben können – illegal und ohne Sprachkenntnisse.

Neske/Heckmann/Rühl, Menschenschmuggel, 2004

Türkische Presse Türkei

14.01.2014 – Syrien, Kerry, Irak, Al Maliki, Automobil Export, Arda Turan

Die Themen des Tages sind: Hoffnung für Syrien. Genfer-2-Konferenz am 22. Januar; Wir verstoßen nicht gegen die irakische Verfassung. Öl aus dem Norden des Iraks; 2013 geht als goldenes Jahr beim Automobil-Export ein. In 2013 843.000 Fahrzeuge exportiert; Krebs-Behandlung mit Stammzellen; Arda ist der neue Mohammed Ali

VONTRT

DATUM14. Januar 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Hoffnung für Syrien
Die Tageszeitung Hürriyet titelt mit der Schlagzeile „Hoffnung für Syrien“ und schreibt, dass im Vorfeld der Genfer-2-Konferenz am 22. Januar die USA und Russland eine Erklärung abgegeben haben, die in Syrien Hoffnung aufkommen ließ. US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergei Lawrow erklärten, dass bei einem Waffenstillstand ein humanitärer Korridor gebildet und die Gefangenen freigelassen werden könnten.

Wir verstoßen nicht gegen die irakische Verfassung
Sabah schreibt unter der Schlagzeile „Wir verstoßen nicht gegen die irakische Verfassung“, die Türkei habe den irakischen Ministerpräsidenten Nuri Al Maliki für seine Äußerung über das Öl aus dem Norden des Iraks scharf kritisiert. Wie der Minister für Energie und Bodenschätze Taner Yildiz gesagt habe, würde der Prozess für den Transport des Öls aus dem Norden des Irak über die Türkei auf den internationalen Markt anhalten. Die entsprechenden Verhandlungen seien am 1. Dezember 2013 aufgenommen worden. In dieser Hinsicht würde den Gesprächen zwischen der regionalen Verwaltung im Norden des Irak und der irakischen Zentralverwaltung eine große Bedeutung zukommen, die noch nicht abgeschlossen seien. Ankara sei davon überzeugt, dass ein Problem nicht über die Türkei, sondern untereinander gelöst werde, so Yildiz.

2013 geht als goldenes Jahr beim Automobil-Export ein
Aus Yeni Safak erfahren wir unter der Schlagzeile „2013 geht als goldenes Jahr beim Automobil-Export ein“, aus den Automobilfabriken der Türkei seien in 2011 801.000, in 2012 745.000 und in 2013 843.000 Fahrzeuge exportiert worden. Damit sei in den letzten drei Jahren ein neuer Rekord aufgestellt worden. Im Vergleich zum Vorjahr sei mit 21,31 Milliarden Dollar ein Anstieg von 11,8 Prozent festzuhalten.

Krebs-Behandlung mit Stammzellen
Milliyet titelt mit der Schlagzeile „Krebs-Behandlung mit Stammzellen“ und räumt den Arbeiten der Prof. Dr. Nedime Serakinci an der Middle East Universität Platz ein. Bei ihren Forschungen habe sie festgestellt, dass der Tumor dank der Stammzellen in 21 Tagen um ein Drittel geschrumpft sei. Die Behandlung mit Stammzellen habe keinerlei Nebenwirkungen und konzentriere sich nur auf die Krebszellen. Die Behandlungsmethode werde bald angewandt werden, so die Meldung.

Arda ist der neue Mohammed Ali
In Habertürk lesen wir auf den Sportseiten „Arda ist der neue Mohammed Ali“ eine Meldung aus der spanischen Presse. In dem Artikel heißt es, die spanische Presse spreche mit lobenden Worten von dem Star der Begegnung Atletico Madrid und Barcelona Arda Turan. Die spanische Zeitung „El Pais“ habe Arda als den neuen Mohammed Ali der muslimischen Welt bezeichnet. Der Kommentator des Spiels habe Arda als den „unglaublichen Türken“ und die Zeitung „El Mundo“ habe den Mittelfeldspieler als „Genie“ bezeichnet.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...