MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

Deutsche Presse

21.10.2013 – BAMF, Migranten, Asyl, EU Beitritt Türkei, Integration, Flüchtlinge

Spielräume im Asylverfahren; Flüchtlinge in Berlin setzen Hungerstreik aus; Grüne wollen „eine Stimme für Flüchtlinge“ sein; Demo von Pro NRW – 500 Hattinger halten dagegen; Laschet: „Am Asylrecht gibt es nicht viel zu ändern“; Dämpfer für Peter und Özdemir; Deutschland will EU-Verhandlungen mit Türkei

VONÜmit Küçük

DATUM21. Oktober 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Die streikenden Flüchtlinge verlangten die Anerkennung ihrer Asylanträge – und zwar für alle Streikenden zusammen. Das Bundesamt für Flucht und Migration (BAMF) lehnte dies ab. Denn tatsächlich ist eine kollektive Asylerteilung für ganze Gruppen rechtlich ausgeschlossen.

Die Flüchtlinge am Brandenburger Tor in Berlin haben ihren Hungerstreik vorerst beendet, das provisorische Protestcamp ist abgebaut. Nun hoffen die rund 25 Menschen auf eine schnelle Anerkennung ihrer Asylanträge.

Die Grünen gaben am Sonntag Flüchtlingen ein Podium. Mit Forderungen nach einem „humanitären Visum“ für Schutzsuchende nimmt die Partei Kurs auf die Europawahl.

Etwa 200 Islamisten aus Deutschland sind mittlerweile in Syrien oder auf dem Weg dorthin. Einem Bericht zufolge bereiten sie sich in einem eigenen Lager auf ihren Einsatz im Bürgerkrieg vor.

Gut 20 Anhänger von Pro NRW demonstrierten am Samstag gegen die Umbaupläne für die Moschee. Knapp 500 Hattinger hielten als Buntes Bündnis dagegen. Das Aufeinandertreffen verlief friedlich.

Er ist CDU-Vize und Mitglied im Zentralkomitee der Katholiken: Armin Laschet. Am Sonntag war er zu Gast in der Katholischen Akademie und dort war er nachsichtig mit dem Limburger Bischof, aber nicht mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und in einem Punkt auch nicht mit der Kanzlerin.

Die Bilder vom Flüchtlingsdrama vor der Küste Lampedusas haben wachgerüttelt. Vielen ist klar, so wie bisher kann die Situation nicht bleiben. Doch was sind die richtigen Lösungen?

Die Saarländerin Simone Peter ist neue Grünen-Vorsitzende. Ihr zur Seite steht weiterhin Co-Chef Cem Özdemir. Auf dem Parteitag der Grünen in Berlin erhalten beide jedoch nur mäßige Wahlergebnisse.

Die SPD geht in Koalitionsverhandlungen mit der Union. Ein Parteikonvent beschloss mit klarer Mehrheit, formelle Gespräche mit CDU und CSU über die Bildung einer großen Koalition aufzunehmen.

Mit seinem Vorschlag für eine Rückkehr des abgeschobenen Roma-Mädchens Leonarda ohne Familie hat Frankreichs Präsident François Hollande für neuen Wirbel in dem Fall gesorgt.

Trotz der heftigen Reaktion der türkischen Regierung auf die Proteste in Istanbul will Deutschland wieder die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei unterstützen. Es gebe Entwicklungen in die richtige Richtung.

Integration und Migration

Flüchtlinge in Berlin setzen Hungerstreik aus

Deutschland

Koalitionsverhandlungen

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 20.10.2013

 

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...