MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Deutsche Presse

04.10.2013 – Tag der offenen Moschee, NSU, Migranten, Türkei, Lampedusa

Tag der offenen Moschee: Muslime werben am «Tag der offenen Moschee» für Umweltschutz; „Mehmet“ trifft Beckstein; Mehr als 130 Menschen sterben bei Bootsunglück; Nazischmierereien in Salzwedel; NSU Terror: Appell an Zschäpe; Frankreichs Extreme attackieren Deutschland; Türkei: Türkischer Minister will Medien vor Staat schützen

VONÜmit Küçük

DATUM4. Oktober 2013

KOMMENTARE1

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Im NSU-Prozess hat die Mutter des ermordeten Halit Yozgat das Wort ergriffen und sich direkt an Beate Zschäpe gewandt: ‚Ich spreche Sie als Mutter an. Ich bitte Sie, dass Sie all diese Vorfälle aufklären‘, sagte Ayse Yozgat am Mittwoch.

Offenheit und ihr »Selbstverständnis als Teil der deutschen Einheit« wollten Muslime am 3. Oktober in rund einhundert islamischen Gebetshäusern zum »Tag der offenen Moschee« zeigen.

Viele Muslime haben genug davon, mit Terrorismus und Zwangsehen in Verbindung gebracht zu werden. Beim Tag der offenen Moschee warben sie um Sympathien und versuchten, überholte Muster auszuräumen.

Am Tag der Offenen Moschee in Köln war vor allem Ehrenfelds Zentralmoschee ein Publikumsmagnet. Bundesweit gewährten mehr als 1000 islamistische Gotteshäuser Einblicke in ihr Inneres. Das Thema das Tages war der Umweltschutz.

Der Abschiebeknast am BER war umstritten, nun hat ihn die rot-rote Landesregierung de facto abgeschafft. Er dient nun als Außenstelle für das überfüllte Erstaufnahmelager in Eisenhüttenstadt.

Der in Neuperlach geborene Türke „Mehmet“ trifft auf den Politiker, der ihn 1998 wegen zahlreicher Straftaten aus Deutschland ausweisen ließ.

Seit Beginn des Schuljahres wird in Hessen islamischer Schulunterricht angeboten. Nun braucht Hessen mehr ausgebildete Lehrer. Die evangelische Kirche und muslimische Religionsgemeinschaften verabschieden eine Erklärung.

In der Kleinstadt Salzwedel in Sachsen-Anhalt haben Unbekannte etliche Hakenkreuze und Naziparolen auf Hauswände geschmiert. Auch ein Gedenkstein wurde geschändet. Die Bürger reagieren entsetzt und der Staatsschutz ermittelt.

In der engeren Führung der CDU wird nach F.A.Z.-Informationen ein schwarz-grünes Koalitionsbündnis ausdrücklich als „echte Alternative“ bezeichnet. Spitzenpolitiker der CDU hätten führenden Grünen-Politikern versichert, entsprechende Gesprächsangebote seien ernst gemeint.

Bundespräsident Joachim Gauck hielt auf dem Festakt zur Deutschen Einheit in Stuttgart am 3. Oktober 2013 die folgende Rede.

Jean-Luc Mélenchon und Marine Le Pen wettern gegen Deutschland und die EU. Sie haben gute Chancen, immer stärker zu werden. Bald schon werden sie zur realen Gefahr. Was Berlin dagegen tun könnte.

Vor dem Kapitolsgebäude in Washington sind am Donnerstag nach Angaben von US-Senatoren mehrere Schüsse abgefeuert worden. Medien berichten von Verletzten. Das Gebäude wurde abgeriegelt.

Integration und Migration

Tag der offenen Moschee

Deutschland

Ausland

Türkei

 

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. Wer steckt wirklich dahinter? sagt:

    Die NSU Morde werden niemals aufgeklärt. Nun ist auch ein Zeuge im Auto verbrannt. Offizielle Verlautbarung: Selbstmord aus Liebeskummer.
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/10/490846/nsu-morde-zeuge-florian-h-verbrennt-im-auto.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...