MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Deutsche Presse

05.07.2013 – NSU Terror, Ägypten, Integration, Türkei, Neonazi, Fachkräfte

Sachsen-Anhalt wirbt um ausländische Fachkräfte; Integration ist gemeinsamer Erfolg; Schwere Vorwürfe gegen die Ditib; NSU Prozess: Wenn der BKA-Experte kaum Ahnung von Waffen hat; NSU-Ausschuss kritisiert Verfassungsschutz; Nach dem Militärputsch gegen Mursi; Yilmaz: „Fataler Umgang mit der Türkei“; Ankara fordert sofortige Freilassung Mursis

VONÜmit Küçük

DATUM5. Juli 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Der bayerische NSU-Untersuchungsausschuss schreibt seinen Abschlussbericht – und der fällt nicht positiv aus für die Behörden: Sie seien ahnungslos, ineffizient und voreingenommen gewesen.

Im Münchner NSU-Prozess sollte ein BKA-Beamter über die Vernehmung des Angeklagten Carsten S. zu einer Waffenübergabe an den NSU berichten. Der Polizist zeigte sich aber völlig überfordert.

Beate Zschäpe schweigt im NSU-Prozess, wirbt für sich, tut so, als hätte sie nie etwas mit ihren Mitangeklagten zu tun gehabt – und dem Beobachter im Gerichtssaal tun sich Abgründe auf.

Die starke Zuwanderung von Fachkräften aus EU-Krisenstaaten wie Griechenland oder Spanien nach Deutschland geht nach Angaben der Integrationsbeauftragten Susi Möbbeck an Sachsen-Anhalt nahezu vorbei.

In seinem Roman „Das Cordoba Konzept“ lässt Klaus Scholz Hamburg den Religionsstreit überwinden. Für seinen Roman hat Klaus Scholz in türkischen Cafés in Harburg recherchiert und Migranten nach ihrem Traum in Deutschland gefragt.

Mit verschiedenen Ansätzen will die Stadt Offenbach mehr Migranten in die Verwaltung holen. Auf rund 1000 Mitarbeiter kommen bei der Stadtverwaltung bisher nur 25 mit Migrationshintergrund.

Die Grüne Nargess Eskandari-Grünberg und Oberbürgermeister Feldmann stellen in einem Zehn-Punkte-Plan ein Integrationskonept vor. Es versammelt Grundsätze und Ziele für ein Zusammenleben in der internationalen Stadt Frankfurt.

An der Uni Duisburg-Essen wird eine studentische Ausstellung geschlossen – aus Angst vor Muslimen, die sich provoziert fühlen könnten. Wieder ein Fall von Selbstzensur in Deutschland.

Architekt Orhan Gökkus erhebt schwere Vorwürfe gegen die Türkisch-Islamische Union Ditib als Bauherrin der Moschee in Ehrenfeld. Er kritisiert das „blockierende Verhalten des neuen Vorstands“.

Die aktuellen Umfrageergebnisse ermutigen die hessische Opposition. Tarek Al-Wazir bekommt die Bestnote. Doch auch die Regierungsparteien fühlen sich bestätigt.

Die Anti-Euro-Partei AfD hat in Nordrhein-Westfalen 40 Personen nicht als Mitglieder akzeptiert. Grund dafür ist die Sorge, dass schleichend Neonazis und Rechtspopulisten die Partei unterwandern.

Der sechste Verhandlungstag im Fall Jonny K. begann am Donnerstag mit einem Schwächeanfall des Angeklagten. Später wurden zwei Polizistinnen vernommen, die kurz nach dem Angriff auf den 20-jährigen Jonny K. am Alexanderplatz eintrafen.

Zum 4. Jahrestag des Aufstands von Urumqi spitzt sich der Konflikt zwischen Peking und der uigurischen Minderheit zu. Chinas Führung setzt auf Repression.

Nach dem Putsch in Ägypten wächst die Sorge im Ausland. Außenminister Westerwelle nennt den Umsturz einen Rückschlag für die Demokratie. Amerikas Präsident Obama will die Militärhilfe überprüfen.

Die ägyptische Militärführung ruft die Islamisten zum Dialog auf, aber hinter den Kulissen verhaften die neuen Machthaber hunderte von Muslimbrüdern. Das Wort „Putsch“ vermeiden viele westliche Politiker trotzdem.

Nurten Yilmaz wird die erste SP-Abgeordnete mit Migrationshintergrund im Parlament. Der EU attestiert sie mangelnde Reife im Umgang mit der Türkei.

Kein Land hat die Entmachtung Mohammed Mursis in Ägypten schärfer verurteilt als die Türkei – man sieht ausländische Mächte am Werk und zieht Parallelen zur türkischen Protestbewegung.

Integration und Migration

NSU Terror

Deutschland

Ausland

Nach dem Militärputsch gegen Mursi

Türkei

 

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...