MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Danke, dass Sie gekommen sind, sich mit Ihrem Fleiß und Ihrer Kraft für unser Land eingesetzt haben, und danke, dass Sie geblieben sind.

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister, Anlässlich „50 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen“, 28.03.11, Hannover

Türkische Presse Türkei

25.06.2013 – Erdoğan, EU Beitritt Türkei, Obama, Hakkari, Westerwelle

Die Themen des Tages sind: Telefonat zwischen Erdoğan und Obama; Ministerpräsident Erdoğan lobt „Heldenhaften“ Einsatz der Polizei; Unterstützung von Bundesaußenminister an die Türkei; US-Botschafter Ricciardone in Hakkari; Türkei-Krise in EU

VONBYEGM, TRT

DATUM25. Juni 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Telefonat zwischen Erdoğan und Obama
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan und US-Präsident Barack Obama haben eine Stunde lang telefoniert. Beide Staatsführer haben bei ihrem Gespräch die jüngsten Entwicklungen bewertet. Diese Informationen gab Vizepremier Bülent Arınç im Anschluss der Kabinettssitzung. Das Gespräch sei sehr positiv verlaufen. Nach dem Telefonat habe Ministerpräsident Erdoğan die Kabinettsmitglieder über den Inhalt in Informiert, so Arınç weiter.

Ministerpräsident Erdoğan lobt „Heldenhaften“ Einsatz der Polizei
Im Vorlauf der Proteste habe die Polizei eine „Heldengeschichte“ geschrieben. „Einzig und allein unsere Polizisten sind im Stande 48 Stunden im Einsatz zu sein, ohne etwas zu essen oder zu trinken“, so der Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan. Der Ministerpräsident Erdoğan ist zufrieden mit der Polizei. Sie habe während der landesweiten Massenproteste eine „Heldengeschichte“ geschrieben. Doch es sei wichtig die Balance zwischen Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit zu wahren. Es werde niemandem trotz aller „Sabotagen“ gelingen, die Türkei in die „Zeiten zurück zu versetzen, in denen die Sicherheitspolitik tonangebend gewesen ist“. Darauf müsse die Türkei Badacht sein, die Balance zwischen Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit zu wahren.

Unterstützung von Bundesaußenminister an die Türkei
Bundesaußenminister Guido Westerwelle sagte in Luxemburg, der Dialog mit der Türkei müsse weitergeführt werden. Informationen zufolge telefonierte Außenminister Ahmet Davutoğlu gestern mit Westerwelle.

Angaben zufolge hat Deutschland den Begin für neue Gespräche mit der Türkei im Rahmen der EU-Beitrittsverhandlungen vorgeschlagen. Demnach solle nach intensiven Kontakten das Verhandlungskapitel 22 eröffnet werden. Westerwelle unterstützt den EU-Beitritt der Türkei.

Unterdessen sprach sich die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles für eine Fortführung der Verhandlungen über den Beitritt der Türkei zur Europäischen Union aus. „Es wäre ein Armutszeugnis für Europa, wenn wir die Tür nun zuschlagen würden,“ so Nahles weiter.

US-Botschafter Ricciardone in Hakkari
Der US-Botschafter in Ankara Francis Ricciardone kam nach 33 Jahren in die Provinz Hakkari. Ricciardone und seine Ehegattin Marie besuchten gestern den Gouverneur von Van Bekir Kaya. Unter hohen Sicherheitsmaßnahmen fuhren sie in die benachbarte Stadt Hakkari. Ricciardone brachte seine Freude zum Ausdruck sich nach 33 Jahren in der Stadt zu befinden. Der US-Borschafter kam hier auch mit dem Gouverneur Orhan Alimoğlu zusammen.

Ricciardone äußerte sich während seiner Kontakte über den Friedensprozess und sagte: „Wir unterstützen den Friedensprozess 100 Prozent. Dies ist für die Türkei, für die Region und für uns sehr wichtig. Wir hoffen, dass der Prozess in kürzester Zeit positiv ausfallen wird. Als unser Partner und Freund ist euer Erfolg auch für uns sehr wichtig. Ich hoffe, dass sich die Stadt Hakkari mit dem Frieden, der Welt öffnet.

Mittelmeerspiele
Am zweiten Tag der Spiele standen zwei Gewichtheberinnen und jeweils ein Taekwondo- und ein Judosportler auf dem Podest. Die Gewichtheberin Emine Şensoy holte in der Gewichtsklasse 53 beim Reißen mit 82 Kilogramm die Goldmedaille. Eine weitere Gewichtheberin Ayşegül Çoban hingegen erhielt die Silbermedaille. Indessen stellte Ayşegül Çoban im Stoßen mit 110 Kilogramm einen Rekord auf und bekam ebenfalls die Goldmedaille. Unterdessen kam in Taekwondo die Goldmedaille von der Olympia-Zweiten Nur Tatar. Die Goldmedaille in Judo holte in 73 Kilogramm Hasan Vanlıoğlu.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...