MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es wird selbstverständlich sein, dass jemand Mehmet heißt und nicht Hans – wir halten das aus.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Deutsche Presse-Agentur (18.01.2013)

Türkische Presse Türkei

21.05.2013 – Israel, Oklahoma, Flughafen Istanbul, Moody’s, PKK

Die Themen des Tages sind: Israel erklärt Beileid; Saudischer Kronprinz besucht die Türkei; Russland kündigt Zusammenarbeit mit der Türkei an; Dritter Flughafen in Istanbul; Über 300 Tausend syrische Flüchtige; 91 Tote bei Tornado in Oklahoma; Lob von Moody’s für die Friedensgespräche zwischen der PKK und der türkischen Regierung

VONBYEGM, TRT

DATUM21. Mai 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Israel erklärt Beileid
Der Israelische Staatspräsident Shimon Peres spricht Staatspräsident Abdullah Gül und den Angehörigen des Terror-Anschlages vom 11. Mai in der Provinz Reyhanlı sein Beileid aus. Bei dem Anschlag kamen 51 Menschen ums Leben. Peres, der den Hinterbliebenen des Anschlages sein Mitgefühl zum Ausdruck brachte, unterstrich die Notwendigkeit der verstärkten Zusammenarbeit zwischen Israel und der Türkei, was die Kooperation im Sicherheitsbereich anbetrifft.

Saudischer Kronprinz besucht die Türkei
Auf Einladung des Staatspräsidenten Abdullah Gül wird der saudische Kronprinz und Vizepremier Salman Bin Abdulaziz Al Saud heute die Türkei besuchen. Bei den Gesprächen sollen unter anderem neben politischen, wirtschaftlichen, militärischen und kulturellen Themen auch die jüngsten regionalen und internationalen Entwicklungen erörtert werden. Wie aus der Pressezentrale des Präsidialamtes verlautbart wurde, werde der Besuch des saudischen Prinzen der Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen zwei befreundeten Staaten dienen.

Dritter Flughafen in Istanbul
Das Protokoll zum Bau des 3. Flughafens wurde gestern in Istanbul unterschrieben. Verkehrsminister Binali Yıldırım sagte: „Dieses Projekt ist ein Wendepunkt, dass alle wirtschaftlichen Indikatoren für die Türkei steigern wird.“

Der Flughafen soll mit einer Kapazität von jährlich 150 Millionen-Flugpassagieren eines der weltgrößten Flughäfen sein. In der Bauphase sollen 5 Tausend Menschen beschäftigt werden. Die erste Etappe mit einer Kapazität von jährlich 90 Millionen Fluggästen wird in 42 Monaten fertig gestellt. Der endgültige Bau soll voraussichtlich im Jahre 2018 fertig sein. Den Zuschlag für den Bau des Flughafens erhielt mit einem Angebot von 22 Milliarden 152 Millionen Euro das Konsortium Limak-Kolin-Cengiz-Mapa. Verkehrsminister Binali Yıldırım hatte nach der Ausschreibung erklärt, dass die Gesamtinvestition für den Flughafen auf 10 Milliarden Euro belaufen wird.

Russland kündigt Zusammenarbeit mit der Türkei an
Russland hat angekündigt in Zusammenarbeit mit der Türkei Flugabwehrraketen des Typs S-300 zu produzieren. Der Vorsitzende des staatlicher Waffenhersteller Russlands Sergej Ladygin verwies auf die Ausschreibung in der Türkei hin und sagte, das Russland bereit sei in zusammen mit der Türkei Luftabwehrraketen des Typs S-300 PMU-1 nach Weiterentwicklung zu produzieren. Diese Raketen haben eine Reichwiete von 150 km.

Über 300 Tausend syrische Flüchtige
Die Regierung plant, syrische Flüchtlinge, die außerhalb der Camps leben zu erfassen. Um, den Schätzungen zufolge 200 bis 300 tausend Flüchtlingen, die außerhalb der Camps Leben zu erfassen, will der UN Flüchtlingswerk in Zusammenarbeit mit dem türkischen Katastrophenschutz (AFAD) Koordinationszentrale gründen. Derzeit sind nur 40 tausend Hilfebedürftige Flüchtlinge registriert.

91 Tote bei Tornado in Oklahoma
Bei dem Tornado dieses Wochenende im US-Bundesstaat Oklahoma sind nach offiziellen Angaben mindestens 91 Menschen ums Leben gekommen, sagte eine Gerichtsmedizinerin der Stadt Oklahoma City.Der Tornado erreichte eine Windgeschwindigkeit von bis 320 Kilometern pro Stunde. Auf der „erweiterten Fujita-Skala“ wird er mit der Stärke vier verbucht.

Lob von Moody’s für die Friedensgespräche zwischen der PKK und der türkischen Regierung
Nach den positiven Bewertungen von Rating-Agenturen wurden die Sicherheiten für Investoren der Türkei verbessert. In letzten Monaten gibt es doch viele positive Nachrichten für die türkische Regierung. Die Bonitätsnote der Türkei hat Die Rating-Agentur Moody’s angehoben. Als Gründe werden die Reformen des Landes und der Friedensprozess genannt. Doch internationale Rating-Agenturen stehen in der Kritik. Die internationale Rating-Agentur Moody’s hat die Friedensgespräche zwischen der PKK und der türkischen Regierung gelobt und die Kreditwürdigkeit der Türkei von „Ba1“ auf Baa3“ angehoben. „Die Aussicht auf Frieden hat die Sicherheiten für Investoren verbessert. Der Südosten ist attraktiver für ausländische Direktinvestitionen geworden“ erklärte die internationale Raiting-Agentur Moody’s.

Neues EU-Olivenöl-Gesetz
Die EU-Kommission hat sich nun das Olivenöl nach dem Einheits-Saatgut und der vorgeschriebenen Gurken-Krümmung vorgenommen. Die Industrie will die EU-Kommission unter dem Deckmantel des Verbraucherschutzes fördern. Künftig sollen Restaurant-Besitzer ihren Gästen Öl nur noch in Wegwerf-Plastik-Flaschen servieren dürfen. Essig dagegen darf weiter in Glasflaschen auf dem Tisch stehen. Die Qualität des europäischen Olivenöls zu sichern, sei es Ziel. Die Einwegflaschen sollen auf ihrem Etiketten ausreichend Information über das Olivenöl bieten. Das werde den Verbraucher vor dadurch vor Betrug geschützt.

Ägyptische Hoffnung: Türkei soll in den Suez Kanal investieren
Der ägyptische Premierminister Hescham Kandil wünsche sich mehr türkische Investitionen in den Suez Kanal, sagte er das in seinem Gespräch. „Türkische Unternehmen sollen in Ägypten investieren. Das Land ist das Tor zu Afrika. Am Suez-Kanal sollen Industriezonen entstehen. Türkische Investitionen sind erwünscht“ sagte er während seines Türkei-Ankara Besuchs. „Wir haben jährlich alleine durch die Erhebung von Kanal-Gebühren, Einnahmen in Höhe von 5,6 Mrd. US-Dollar zu verzeichnen“, so Kandil- in Höhe von 100 Mrd. US-Dollar erzielen lassen. Auch hat er es gesagt, dass Ägypten nicht nur ein Land mit 85 Millionen Einwohnern sei, sondern das Tür zu zwei Mrd. Afrikanern.

Ballonverkehr und Ballonabsturz in Kappadokien
Im ägyptischen Luxor hat sich ein Heißluftballon-Unglück erst Ende Februar dieses Jahres ereignet. In Ägypten waren neunzehn Touristen ums Leben gekommen. An dieser Woche hat sich ein Heißluftballon-Unglück in der türkischen Touristenregion Kappadokien ereignet. Dabei kamen zwei brasilianische Touristinnen ums Leben, 23 weitere Urlauber wurden verletzt. Die Opfer waren 71 und 65 Jahre alt. Bereits eine Untersuchung des Vorfalls ordnete die türkische Luftfahrtbehörde an. In dieser Region soll der Ballonverkehr anders als in Ägypten vor wenigen Wochen nun nicht eingestellt werden. Wie der Bürgermeister von Nevşehir, Hasan Ünver, verlauten ließ, hätte das Unglück keine Auswirkungen auf das touristische Angebot. Bereits am Dienstag solle der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Steuerverluste wegen Zigarettenschmuggel
„Der jährliche Steuerausfall habe durch den Schmuggel von Zigaretten mittlerweile die Zwei-Milliarden-Euro-Grenze überschritten“ sagte Bendevi Palandöken, Vorsitzender der Konföderation der türkischen Handwerkskammern. Dem türkischen Staat breitet der Zigarettenschmuggel Kopfschmerzen. Jährlich sind milliardenhohe Steuerverluste zu verzeichnen. Die meisten der illegalen Zigarettenpackungen werden regelmäßig im Südosten der Türkei sichergestellt und konfisziert. „Das Finanzministerium erzielt jährlich Steuereinnahmen durch Zigaretten in Höhe von 8,4 Mrd. Euro. Doch wenn der Schmuggel steigt, dann fallen die Einnahmen“, so Palandöken. Führend im Ranking der Konfiszierten illegalen Zigaretten sind die südöstlichen Provinzen der Türkei. Hier könne man die Städte Von, Adana, Şırnak, Istanbul, Mersin, Hakkari, Bingöl, Bitlis, Muş und Edirne aufzählen.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Flughafen-Projekts in Istanbul
Hürriyet schreibt, Verkehrsminister Binali Yıldırım habe bezüglich des Flughafen-Projekts in Istanbul gesagt, das Flughafen-Projekt sei zu einer Zeitenwende geworden, der alle Indikatoren der Türkei verändert habe. Zehn Tage nach der Ausschreibung habe die Türkei ihr Platz unter den investierbaren Ländern gefunden. Laut Zeitung sei gestern mit der Teilnahme von Binali Yıldırım in Ankara bei einer Zeremonie der Vertrag unterzeichnet worden. Haber Türk titelt mit der Schlagzeile “Hier unser Silikon Valley” und schreibt, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe gesagt, dass auch in Istanbul ein Silikon Valley gegründet werden soll und dafür seien Sonderförderungen auf der Agenda.

Laut Zeitungsmeldung soll das türkische Silikon Valley in der Umgebung Muallimköy oder Kurtköy entstehen. Es werde sowohl als freie Handelszone als auch Technostadt und Forschungs-und Entwicklungsregion gelten.

79 Tote bei elf Bombenanschlägen im Irak
Sabah bringt die Schlagzeile” 79 Tote bei elf Bombenanschlägen im Irak” und schreibt, im Irak wo die Sorge vor einem Religionskrieg besteht seien 11 Bombenanschläge verübt worden, bei denen 79 Menschen ihr Leben verloren haben. Allein in der irakischen Hauptstadt Bagdad habe es neun verschiedene Explosionen gegeben. Das Blatt schreibt, dass mit den jüngsten Spannungen die Schiiten und Sunniten, wie schon 2006-2007 an der Schwelle eins Religionskriegs stehen könnten. Nach Angaben der Vereinten Nationen seien im April 700 und Mai mit den jüngsten Anschlägen 379 Menschen ums Leben gekommen.

Tornado im US-Bundesstaat Oklahoma
Das Blatt Star schreibt, dass bei dem Tornado im US-Bundesstaat Oklahoma mindestens 51 Menschen ums Leben gekommen seien und zahlreiche vermisst werden. Der Meldung zufolge habe der Tornado zeitweise eine Windgeschwindigkeit von bis 320 Kilometern pro Stunde erreicht und eine dreieinhalb Kilometer breite Schneise geschlagen. Der Tornado habe hunderte Häuser dem Erdboden gleichgemacht und Fahrzeuge zerstört. Haber Türk titelt mit der Schlagzeile “Gandhis Blut wird verkauft” und schreibt zwei Mikroskopgläser mit dem Blut des politischen und geistlichen Führers der indischen Unabhängigkeitsbewegung Gandhi sollen bei einer Auktion in London versteigert werden. Dem Blatt zufolge erwartet man, dass die Blutproben auf dem Mikroskopglas des bekannten Führers einen Käufer zwischen 10-15.000 Pfund finden werden.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...