MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Und die einzige Leitkultur, die wir allen Menschen in Deutschland abverlangen müssen, steht in den ersten 20 Artikeln des Grundgesetzes.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), dpa, 7. Oktober 2010

TV-Tipps des Tages

14.05.2013 – Kirche, Migranten, Schwaben, Integration, Ausländer

TV-Tipps des Tages sind: Nachtcafé – Die SWR Talkshow: Diese Schwaben – die Kirche bleibt im Dorf. Pedantische Pfennigfuchser mit Provinzmuff – dieses Image klebte ewig an den Schwaben wie das Salz auf der Brezel. Hitzige Debatten haben sich entzündet, wie integrationswillig das eigenbrötlerische Volk außerhalb seiner Landesgrenze ist

VONÜmit Küçük

DATUM14. Mai 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Nachtcafé – Die SWR Talkshow
Diese Schwaben – die Kirche bleibt im Dorf. Pedantische Pfennigfuchser mit Provinzmuff – dieses Image klebte ewig an den Schwaben wie das Salz auf der Brezel. Doch es geht ein Ruck durchs Ländle: Schwäbisch ist wieder in! Mit neuem Selbstbewusstsein stehen auch die Jungen zu ihren Wurzeln – doch nicht alle schreien Hurra, wenn die Schwaben kommen.

Gäste: Wolfgang Thierse, Politiker; Christoph Sonntag, Kabarettist; Ariane Willikonsky, Hochdeutsch-Coach; Nilgün Tasman, „türkische Schwäbin“; Dr. Rudolf Eberle, Unternehmensberater; Christian Pätzold, Schauspieler; Vincent Klink, Sterne-Koch; An der Bar: Rainer Piwek, Schauspieler

Der überwältigende Quotenerfolg der neuen SWR-Mundartserie „Die Kirche bleibt im Dorf“ zeigt, dass man sich fürs Schwäbeln ganz und gar nicht schämen muss. Früher von vielen arrogant-milde belächelt, ist es heute wie Balsam für die Dialekt-Seele, wenn den Schauspielern in der wortwitzigen TV-Serie ein „Grüß Godd“, ein „Heilandzack“ oder „Heidanei“ über die Lippen geht.

Andererseits wettern alteingesessene Berliner über zugezogene Schwaben, die ihre neue Heimat mit Kehrwochenmentalität besserwisserisch bekehren wollen. Hitzige Debatten haben sich entzündet, wie integrationswillig das eigenbrötlerische Volk außerhalb seiner Landesgrenze ist.
Erlebt die Mundart tatsächlich eine Renaissance? Und wer sind überhaupt diese Schwaben? 23:45-01:15 • SWR BW

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...