MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.

Hessischer Integrationsminsiter Jörg-Uwe Hahn (FDP), Frankfurter Neue Presse, 7.2.2013

Türkische Presse Türkei

04.03.2013 – Erdoğan, PKK, Kerry, USA, Gabriel, SPD, Syrien, Türkei

Die Themen des Tages sind: Erdoğan wirft Medien Sabotage Des PKK-Dialogs vor; Kerrys Ankara Besuch und Hilfezusage für syrische Opposition; Gabriel: „Die Türkei gehört in EU, aber die Menschen in Deutschland haben Angst vor der Türkei“; Exporte und Importe der Türkei steigen; Die günstigsten Urlaubsziele der Türkei‘; Beşiktaş gewinnt gegen Fenerbahçe: 3:2

VONBYEGM, TRT

DATUM4. März 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Erdoğan wirft Medien Sabotage Des PKK-Dialogs vor
Ministerpräsident Erdoğan war am 02.03.2013 in Balıkesir auf einer Kundgebung. Erdoğan bezichtigt einen Teil der türkischen Medien der Sabotage des Friedensprozesses zwischen der PKK und seiner Regierung. Es gebe Journalisten, die der AKP Steine in den Weg legen. Zuvor wurden Gesprächsdokumente Öcalans veröffentlicht, in denen er sich abfällig über die türkische Regierung und Premierminister Erdoğan äußerte. Nach dem Äußerung von Ministerpräsident Erdoğan: Die türkischen Medien würden versuchen, den Friedensprozess zwischen der Türkei und der PKK zu torpedieren.

Einen großen Anteil trage man an der Machtkonsolidierung der AKP. Für die türkische Regierung ist Öcalan ein wichtiger Eckpfeiler des Dialogs. Er hatte Ende Februar verkündet, dass er in den kommenden Wochen eine Lösung des Kurdenproblems erwarte.

Kerrys Ankara Besuch und Hilfezusage für syrische Opposition
Der US- amerikanische Außenminister John Kerry, der sich derzeit auf einem zweitägigen Staatsbesuch in der Türkei befindet. Zuvor erklärte er, dass man der syrischen Opposition erstmals direkte „nicht tödliche“ helfen im Wert von 60 Millionen Dollar zukommen lassen werde. „Wir werden die syrischen Rebellen mit Nahrungsmitteln und medizinischer Hilfe versorgen“ sagte Kerry. Das sei der Beginn eines Prozesses, der Assad einen Strich durch die Rechnung machen werde. Das Assad-Regime befinde sich in einem Prozess des Verfalls. Allerdings setzen sich die Hilfeempfänger aus bewaffneten Oppositionellen zusammen, deren ideologische Ausrichtung strittig ist. Währenddessen meint Davutoğlu, dass Kerrys Aussagen sich nicht auf Hilfen für syrische Flüchtlinge beziehen, sondern auf die Rebellen.

Gabriel: „Die Türkei gehört in EU, aber die Menschen in Deutschland haben Angst vor der Türkei“
Der Parteivorsitzende der SPD, Sigmar Gabriel sagte, dass die Türkei in die EU gehört, aber die Menschen in Deutschland Angst vor der Türkei haben. Weiterhin unterstützt er die doppelte Staatsbürgerschaft für Deutsch-Türken. Doch Gabriel vertritt eine Mindermeinung. Denn nicht nur die Christdemokraten stellen sich gegen seine Forderungen, sondern auch die Mehrheit der Deutschen.

Sigmar Gabriel macht sich stark für ein gutes deutsch-türkisches Verhältnis. Das Recht auf eine doppelte Staatsbürgerschaft ohne Optionspflicht befürworte er für die Deutsch-Türken. Dies sei auch die Linie seiner Partei. Er könne verstehen in welcher zwiespältigen Lage sich in die Deutsch-Türken befinden, zumal er direkte Einblicke in die Probleme der Menschen habe.

Exporte und Importe der Türkei steigen
Im Januar 2013 sind sowohl die Exporte, als auch die Importe der Türkei im Vergleich zum Vorjahres Monet gestiegen. Die Türkei verzeichnete einen prozentualen Anstieg von 11,2 Prozent bei den Exporten und erreichte damit ein Volumen in Höhe von 11,5 Mrd. Dollar. Dagegen stieg die Importrate um 7,6 Prozent auf ein Volumen von 18,8 Mrd. Dollar. Das Türkische Statistikamt (TÜIK) berichtet, dass sich das Handelsbilanz-Defizit um 2,4 Prozent erhöhte.

Der größte Absatzmarkt für die Türkei ist Deutschland. Die Türkei weist eine negative Handelsbilanz auf. Der Grund liegt in hohen Importraten und einer hohen Inlandsnachfrage. Trotzdem hat das Land seit Beginn des Jahres ihre Export- und Importraten erhöht und versucht verstärkt in den gesamten Weltmarkt zu exportieren.

Die günstigsten Urlaubsziele der Türkei
Nach Angaben der britischen Post Office vorbereiteten Studie „Worldwide Holiday Costs Barometer 2013“ gehört die Türkei in Sachen Preis-Leistungsverhältnis erneut zu den Top Ten unter den internationalen Urlaubsdestinationen. Erstmals seit dem 2008 habe es die Türkei nun wieder in die Top Ten des „Worldwide Holiday Costs Barometer“ geschafft und liegt nun hinter Ungarn und vor Südafrika auf Rang zehn.

Das Land für Touristen noch günstiger geworden sei in den vergangenen fünf Jahren. Das Post Office untersucht in seiner Studie die Reisenebenkosten von verschiedenen Ländern. Hintergrund sei ein Schrumpfen der Ressort-Preise um durchschnittlich bis zu 16 Prozent allein in den vergangenen zwölf Monaten. Mittlerweile, so heißt es weiter, wäre das Land auch in den Preis-Leistungsverhältnis-Listen vieler Top-Reise-Blogger enthalten.

Beşiktaş gewinnt gegen Fenerbahçe: 3:2
Aufeinandertreffen zwischen den Istanbuler Rivalen Beşiktaş und Fenerbahçe wurde es der 24. Spieltag der türkischen Süper Lig an diesem Sonntagabend gespielt. In einem spannenden Derby bezwangen die Adler im eigenen Stadion ihre Gegner mit 3:2. Moussa Sow köpfte in der 24. Minute die Gelb-Blauen in Führung. Die Gäste dominierten die erste Hälfte und drängten Beşiktaş im eigenen Stadion in die eigene Hälfte. In der zweiten Halbzeit legten die Gastgeber einen Gang zu und traf zum 2:1. Sow traf wieder nur 3 Minuten später mit dem Kopf zum 2:2 in der 63. Minute. In der 93. Minute gelang Beşiktaş nach einem schnellen Konter durch Olcay Şahan der Last-Minute Treffer.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Preisverleihung des Vereins der Geschäftsmänner in Bursa
In Milliyet lesen wir über eine Preisverleihung des Vereins der Geschäftsmänner in Bursa. Dem Blatt zufolge habe Vizepremier Bülent Arinc bei der Zeremonie in seiner Rede betont, das Leistungsbilanzdefizit könne nur durch die Produktion von Spitzentechnologie reduziert werden. Arinc rief die Geschäftsmänner auf, ihre Produktionsanlagen auszubauen, die Entwicklungen planmäßig zu verfolgen sowie der Forschung und Entwicklung Bedeutung beizumessen. Es sei die Ehre dieses Jahrhunderts, wenn auf dem Produkt „Made in Turkey“ stehe.

Aufmerksamkeit der Arbeiter führt zum Fund vom Fossil
Star berichtet unter der Schlagzeile „Aufmerksamkeit der Arbeiter führt zum Fund vom Fossil“, in einer Marmor-Fabrik in Denizli sei während des Blockzuschneidens durch die Aufmerksamkeit der Arbeiter ein Einhorn-Fossil entdeckt worden, das 1,5 Millionen Jahr alt sei. Das Fossil sei unbeschädigt aus dem Travertin-Block herausgeholt und zur Abteilung der Ingenieurgeologie der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Pamukkale Universität gebracht worden.

Heißes Wasser aus Erdölquelle
Yeni Safak meldet unter der Schlagzeile „heißes Wasser aus Erdölquelle“, mit dem heißen Wasser aus einer Erdölquelle des türkischen Mineralölunternehmens (TPAO) in Adiyaman würden Gewächshäuser mit einer Gesamtfläche von 15 Dunam betrieben. Dem Blatt zufolge habe der Leiter der landwirtschaftlichen Behörde in Adiyaman gesagt, das heiße Wasser komme mit dem Erdöl aus 2800 Meter Tiefe. Die Nutzung des heißen Wassers in Gewächshäusern sei einmalig in der Türkei. Das Heizen von Gewächshäusern würden etwa 65 Prozent der Kosten ausmachen. Das Wasser werde vom Erdöl getrennt und dann in die Wasserrohre der Gewächshäuser gepumpt. Anschließend werde das Wasser dem Grundwasser hinzugefügt.

Lebenserweckender Einschlag auf dem Mars
Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „lebenserweckender Einschlag auf dem Mars“, ein möglicher Einschlag des Kometen „C/2013 A1“ könnte gefrorenes Wasser in den Tiefen der Marsoberfläche freisetzen. Die steigende Temperatur und Atmosphärendichte könnten langfristig zu Bedingungen ähnlich wie auf der Erde führen. Weiter heißt es in dem Artikel, der von dem australischen Astronom Robert McNaught am 3. Januar 2013 entdeckte Komet könnte im nächsten Jahr auf dem Mars einschlagen und zu einer großen Veränderung auf dem Planeten führen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...