MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

TV-Tipps des Tages

25.02.2013 – Juden, USA, Neonazi, Muslime, Türkei, Migranten, Iran, Zionismus

TV-Tipps des Tages sind: Die Juden – Geschichte eines Volkes; Kebab oder Schweinebraten? Mustafas Expedition ins Altersheim: Mustafa, Giancarlound Christossind drei fitte ältere Herren, die als junge Männer aus der Türkei, Italien und Griechenland nach Baden-Württemberg kamen; Armutseinwanderung aus der EU – Gefahr für Wohlstand und sozialen Frieden? Women Without Men

VONÜmit Küçük

DATUM25. Februar 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Juden – Geschichte eines Volkes (6/6)
Die Integration der Juden in die bürgerliche Gesellschaft scheitert. Bleiben oder Auswandern wird zur Schicksalsfrage des Judentums Ende des 19. Jahrhunderts, nicht nur in Deutschland. Die 6. Folge erzählt von den Pogromen in Russland, die zur Massenauswanderung in die USA führen, und von der Geburt des politischen Zionismus. Zunächst glauben viele Juden in Mitteleuropa noch, dass Assimilation eine Lösung sei. Im Ersten Weltkrieg kämpfen sie Seite an Seite mit ihren christlichen Kameraden. Doch die Hoffnung erweist sich als Trugschluss.

Unter den Nationalsozialisten gibt es für die Juden keine Zukunft mehr. Sechs Millionen Menschen werden auf grausame Weise ermordet. Einigen gelingt die Flucht in Länder wie die USA oder nach Israel. Viele besinnen sich hier wieder ihrer jüdischen Wurzeln. 08:30-09:00 • BR-alpha

Kebab oder Schweinebraten? Mustafas Expedition ins Altershei
Mustafa Akci, Giancarlo Zagni und Christos Psarras sind drei fitte ältere Herren, die als junge Männer aus der Türkei, Italien und Griechenland nach Baden-Württemberg kamen. Heute sind sie Freunde, fühlen sich wohl in Deutschland und genießen ihren Ruhestand. Aber sie fragen sich immer häufiger: Was tun, wenn ich pflegebedürftig werde? Ihren Kindern wollen sie nicht zur Last fallen, denn die Zeiten der Großfamilie sind auch in den „Gastarbeiter“-Familien vorbei.

Aber werden sie sich in deutschen Altenheimen wohlfühlen? Gibt es dort den geliebten türkischen Tee, die italienische Pasta und den griechischen Retsina oder müssen sie auf viele wichtige Gewohnheiten verzichten? Das wollen sie am besten selbst vor Ort erfahren und begeben sich auf eine Erkundungsreise zu zwei Stuttgarter Altenheimen und zum ersten interkulturellen Pflegedienst der Stadt.

Autorin Susanne Babila hat sie auf ihrer Suche begleitet, bei der die drei Freunde genau nachfragen: Gibt es einen Gebetsraum für Muslime? Und können sie sich mit Ärzten und Pflegepersonal in ihrer Sprache unterhalten? Oder bleibt am Ende nur: so lange wie möglich fit bleiben durch Joggen und Kefir? 18:15-18:45 • SWR BW

Women Without Men
Spielfilm– Teheran im Jahr 1953: Während die demokratische Regierung des Iran durch einen von CIA, SIS durchgeführten und vom persischen Schah unterstützten Militärputsch beseitigt wird, kämpfen vier Frauen um ihre private Unabhängigkeit. Doch rasch zeigt sich, dass die gesellschaftlichen Rückschläge auch ihre Freiheitsträume zunichte machen.

Teheran im Jahr 1953: Die demokratisch gewählte Regierung des iranischen Ministerpräsidenten Mohammed Mossadegh gerät unter massiven Druck der Amerikaner und Briten, weil sie beschließt, die Ölindustrie des Landes zu verstaatlichen.

Während CIA und SIS den Schah unterstützen und einen Militärputsch anzetteln, engagiert sich Munis, um die demokratischen Kräfte des Landes zu stärken. Doch ihr religiös-orthodoxer Bruder Amir verbietet ihr jegliche politische Betätigung und will sie stattdessen zur Heirat zwingen. 22:05-23:41 • arte

Armutseinwanderung aus der EU – Gefahr für Wohlstand und sozialen Frieden?
Armutseinwanderung aus der EU – Gefahr für Wohlstand und sozialen Frieden? Zu Gast: Guntram Schneider (SPD, Minister für Arbeit, Soziales und Integration in NRW) und Michael Fuchs (MdB, CDU, Vorsitzender Parlamentskreis Mittelstand CDU/CSU-Bundestagsfraktion) Moderation: Michaela Kolster2 2:15-23:00 • PHOENIX

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...