MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

TV-Tipps des Tages

09.02.2013 – Tundra, Bildung, Ausländer, Migranten, Ehrenmord, Moschee

TV-Tipps des Tages sind: Kinder der Tundra: Das Meer ist vereist, die Luft ist durchsichtig und klar. Keine Menschenseele weit und breit. Nur der Polarwind zwischen den Eisblöcken, den einsamen Wächtern der Nacht; Lesen, Schreiben, Stören; Cosmo TV: Ehrenmord: Was ist das?

VONÜmit Küçük

DATUM9. Februar 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Kinder der Tundra
Das Meer ist vereist, die Luft ist durchsichtig und klar. Keine Menschenseele weit und breit. Nur der Polarwind zwischen den Eisblöcken, den einsamen Wächtern der Nacht. Um vier Uhr morgens muss Eduard los, zur Seerobbenjagd. Der 50-jährige Inuit ist in der „Schlucht am Walfischrachen“ im Tschuktschenland geboren, dem äußersten Nordostsibirien, das zu Russland gehört. Eduard ist ein „Mensch des Wassers“ – wie alle Robbenjäger hier. Rentierzüchter dagegen sind „Menschen der Erde“. Sie leben tief in der Tundra, in verschneiten Bergen der Tschuktschen-Halbinsel, zwischen dem Eismeer und dem Pazifik.

Keine Eisenbahn führt dorthin und keine Straße. Nur die Schlittenhunde kennen den Weg. Am „Berg des alten Hirsches“ besucht der Jäger seinen Freund Kawas mit Familie, um mit ihm seine Beute zu teilen. Wo man hinsieht – nichts als Rentiere. Mittendrin das einsame Nomadenzelt. Drinnen beginnen die Vorbereitungen zum Neujahrsfest. Der Tran bringt den Tee zum Kochen, die verrostete Dynamomaschine den Strom zum Funken. Die Kinder in bunten Pelzkleidern üben das Lasso-Werfen. Alles hier wirkt mit der Natur im Einklang. Ein Rentier wird geopfert zu Ehren des Gastes und zur Feier des Tages. Eduard und Kawas, ein Seerobbenjäger und ein Rentiernomade mit ihren Familien, sind Kinder der Tundra. Ihre Region liegt 10.000 km von Deutschland entfernt. Und sie leben heute noch mit ihren eigenen Traditionen wie vor 100 Jahren. Weder die Sowjetmacht noch ihr Sturz vermochten bisher die archaischen Sitten ihres kleinen Tschuktschen-Volks zu zerstören. Dennoch – heute ist dieses kleine Volk mit seinen rund 50.000 Angehörigen zunehmend bedroht. Von Wodka und Armut, durch die Einflüsse der sogenannten Zivilisation, durch russische Zuwanderung. Die Tschuktschen führen einen harten Überlebenskampf. Wie können sie auch in Zukunft ihre eigenen Traditionen bewahren? 23:20-00:00 • tagesschau24

Lesen, Schreiben, Stören
Diese Kinder stören an der Schule: Lernschwache, Schläger, Verhaltensauffällige, aber auch Behinderte und Ausländer. Oft genug werden sie abgeschoben in Förderschulen. Damit soll jetzt in Nordrhein-Westfalen Schluss sein. Inklusion heißt das etwas merkwürdig klingende Zauberwort, für die wohl größte Erziehungsrevolution seit langem: Gemeinsamer Unterricht für behinderte wie nicht behinderte Schüler, für Hochbegabte genauso wie für Lernschwache, für Verhaltensauffällige ebenso wie für Blinde und Rollstuhlfahrer.

Alles unter einem Dach. Und vor allem die Eltern sollen darüber entscheiden dürfen, ob ihr Kind in die neue Schule geht. Lehrer haben sich im Zweifelsfall zu fügen. Jetzt ist Generalprobe, bevor es im Sommer 2013 losgeht und die meisten Förderschulen des Landes aufgelöst werden.

Inklusion – Sozialromantik oder Zukunfts-Konzept? Wie gehen Schüler, Eltern und Lehrer damit um? 00:20-01:15 • tagesschau24

Cosmo TV
Themen: Magie im Pott: Enträtselung des Mysteriums Voodoo; Ehrenmord: Was ist das? Ein neuer Tempel: Gelebter Dialog der Religionen

Magie im Pott: Enträtselung des Mysteriums Voodoo
Voodoo hat einen mysteriösen und geheimnisvollen Ruf. Die meisten denken erst einmal an Magie und Scharlatanerie. Tatsächlich ist Voodoo aber auf Haiti eine Religion.

Ehrenmord: Was ist das?
Erschlagen, erstochen und erwürgt. Im Namen der Familie. Wenn patriarchalische Wertevorstellungen auf westlichen Lebensalltag stoßen, geraten junge Frauen und Männer zwischen die Fronten.

Ein neuer Tempel: Gelebter Dialog der Religionen
Neben Synagoge, Moscheen und vielen Kirchen gibt es jetzt in Bielefeld auch einen Hindu-Tempel, der in diesen Tagen eingeweiht wird. Ein alter Industriebau im Bielefelder Stadtteil Ummeln ist jetzt die erste Gebetsstätte der Hindus in Ostwestfalen.

Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das WDR-Magazin Cosmo TV dieses Zusammenleben unter die Lupe. Im Guten und im Schlechten. Ohne politisch korrekten Zuckerguss. Kritisch und aktuell. Cosmo TV ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. 06:10-06:40 • HR

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...