MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010

Statistik

10,7 Millio­nen Mi­gran­ten aus 194 Län­dern le­ben in Deutsch­land

Insgesamt leben in Deutschland 10,7 Millionen Migranten aus 194 Ländern in Deutschland. Die wichtigsten Herkunftsländer sind die ehemalige Sowjetunion, die Türkei und Polen. Das teilt das Statistische Bundesamt mit.

Jeder achte Einwohner Deutschlands ist im Ausland geboren und im Laufe der letzten 60 Jahre als Zuwanderer nach Deutschland gekommen. Das teilt das Statistische Bundesamt anlässlich des gestrigen internationalen Tages der Migranten mit. Dieser Tag wurde im Jahre 2000 von der UNO ausgerufen wird jährlich am 18. Dezember begangen.

Insgesamt leben 10,7 Millionen Migranten aus 194 Ländern in Deutschland. Die Mehrheit dieser Menschen stammt aus Europa (7,4 Millionen), knapp die Hälfte davon aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (3,5 Millionen). Die wichtigsten Herkunftsländer sind die ehemalige Sowjetunion und ihre Nachfolgestaaten mit 2,4 Millionen Personen, die Türkei mit 1,5 Millionen und Polen mit 1,1 Millionen Menschen.

Wieder mehr Zuwanderer
Viele der Zugewanderten haben nahezu ihr ganzes Leben in Deutschland verbracht, andere sind erst vor kurzem nach Deutschland gezogen. 1,4 Millionen Migranten leben seit mehr als 40 Jahren in Deutschland, mehr als die Hälfte aller Migranten (5,9 Millionen) wanderten zwischen 1990 und 2010 zu. Nach einem leicht rückläufigen Trend hat sich die Zahl der Zugewanderten seit 2010 wieder erhöht, seit 2011 sogar deutlich: 550.000 Menschen sind ab Januar 2011 eingewandert, knapp 300.000 allein im ersten Halbjahr 2012.

„Die Motive, nach Deutschland auszuwandern, sind sehr unterschiedlich“, so das Statistische Bundesamt weiter. In den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts zogen überwiegend „Gastarbeiter“ und ihre Familien nach Deutschland. In den 80er Jahren war die Mehrheit der Migranten Asylbewerber und von 1990 bis 2000 prägte vor allem die Zuwanderung Deutschstämmiger aus den früheren kommunistischen Staaten das Bild.

Das Bundesamt weiter: „Schon immer flohen Menschen vor Krieg und Bürgerkrieg auch nach Deutschland.“ In den letzten Jahren seien diese Flüchtlinge unter anderem vom Balkan, aus Irak, Iran und Afghanistan und zuletzt aus den Staaten des Maghreb – vor allem Libyen und Tunesien – und der arabischen Welt (beispielsweise Syrien oder Ägypten) gekommen. (pm/hs)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

2 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. […] 10,7 Millionen im Ausland Geborene leben zurzeit in Deutschland – also Einwanderer der 1. Generation; 3,5 Millionen aus EU-Ländern, 2,4 Millionen aus Staaten der ehem. Sowjetunion, 1,5 Millionen aus der Türkei. 5,9 Millionen im Ausland Geborene sind ab 1990 eingewandert.  (MiGAZIN) […]

  2. […] 10,7 Millionen im Ausland Geborene leben zurzeit in Deutschland – also Einwanderer der 1. Generation; 3,5 Millionen aus EU-Ländern, 2,4 Millionen aus Staaten der ehem. Sowjetunion, 1,5 Millionen aus der Türkei. 5,9 Millionen im Ausland Geborene sind ab 1990 eingewandert.  (MiGAZIN) […]



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...