TV-Tipps des Tages - 08.12.2011 - Islam, Europa, Moschee, Marxloh, Integration, Migranten - MiGAZIN

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert. Bundesanstalt für Arbeit Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

TV-Tipps des Tages

08.12.2011 – Islam, Europa, Moschee, Marxloh, Integration, Migranten

TV-Tipps des Tages sind: Gesichter Europas: Wo sich der Balkan an Mitteleuropa anlehnt. Die Vielvölker-Provinz Vojvodina; Jürgen Becker: Kabarett am Minarett: Ein Special der “Baustelle Deutschland” aus der Moschee in Duisburg-Marxloh; Cosmo TV: Die Integration ist ein Jahrhundertthema

 08.12.2011 – Islam, Europa, Moschee, Marxloh, Integration, Migranten

MiGAZIN TV-Tipps des Tages © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM8. Dezember 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

TEILENBookmark & Co.

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen:

Gesichter Europas
Wo sich der Balkan an Mitteleuropa anlehnt. Die Vielvölker-Provinz Vojvodina. Mit Reportagen von Dirk Auer. An Mikrofon: Gerwald Herter

Die Vojvodina bildet nicht nur geografisch die Grenze zwischen Mitteleuropa und dem Balkan, sie war immer wieder auch Grenzland zwischen unterschiedlichen Herrschaftssphären. Und bis heute ist sie eine Region mit großer ethnischer Vielfalt geblieben: Neben Serben, die rund 65 Prozent der Bevölkerung ausmachen, leben hier Ungarn, Slowaken, Kroaten, Ruthenen, Montenegriner, Rumänen und Roma weitgehend friedlich zusammen – insgesamt 26 Nationen, nationale Minderheiten und ethnische Gruppen. Anders als in anderen stark gemischten Gebieten des ehemaligen Jugoslawien ist es hier nicht zu gewaltsamen Konflikten gekommen. Doch als Folge der Kriege in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Kosovo hat sich die Bevölkerungszusammensetzung auch hier gravierend verschoben. Mehr als 300.000 serbische Flüchtlinge haben sich neu niedergelassen, während viele Angehörige ethnischer Minderheiten abgewandert sind. 11:05-12:00 • Deutschlandfunk

Jürgen Becker: Kabarett am Minarett
Kabarettist Jürgen Becker betritt Neuland. Studios und Theater, Demos und Podiumsdiskussionen – alles schön und gut, aber weil für ihn Kabarett mehr ist als nur die Bespaßung Gleichgesinnter, geht Jürgen Becker nun auch an einen ungewöhnlichen Ort: in Duisburgs große Moschee.

Kabarettist Jürgen Becker betritt Neuland. Studios und Theater, Demos und Podiumsdiskussionen – alles schön und gut, aber weil für ihn Kabarett mehr ist als nur die Bespaßung Gleichgesinnter, geht Jürgen Becker nun auch an einen ungewöhnlichen Ort: in Duisburgs große Moschee. Während andernorts noch über Integration und Inklusion debattiert wird, gestaltet er bereits gemeinsam mit ortsansässigen Gemeindemitgliedern ebenso beeindruckende wie unterhaltsame Abendveranstaltungen. In der Fernsehpremiere, bei der Jürgen Becker sogar einen Blick in den Gebetsraum der Moschee werfen darf, wirken besonders meinungsfreudige Gäste mit:

Zehra Yilmaz, nach dem Studium der Anglistik, Germanistik und der evangelischen Theologie nun Leiterin der Begegnungsstätte in Duisburgs Moschee, -Adriana Altaras, Schauspielerin und Theaterregisseurin sowie Mitarbeiterin in Steven Spielbergs Shoah Foundation, – Manfred Lütz, katholischer Theologe, Arzt und Leiter des Alexianer-Krankenhauses in Köln, sowie die Bühnenkünstler. 00:15-01:15 • WDR

Cosmo TV
Die Integration ist ein Jahrhundertthema. Sie ist in die Mitte der Gesellschaft gerückt und in den Fokus der Innen- und Gesellschaftspolitik in Deutschland. Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist “Cosmo TV” ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das Magazin dieses Zusammenleben unter die Lupe – im Guten und im Schlechten, ohne politisch korrekten Zuckerguss, kritisch und aktuell. “Cosmo TV” ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. Natürlich macht die Sendung auch keinen Bogen um Streitthemen wie “Rütli-Schule”, “Mohammed-Karikaturen” oder “Ehrenmorde”. 07:30-08:00 • SWR SR

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...