MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

TV-Tipps des Tages

26.09.2012 – Islam, Mittelmeer, Islamische Kunst im Louvre, Titanic, Integration

TV-Tipps des Tages sind: Schätze des Islam am Mittelmeer; Die ausgestreckte Hand: Islamische Kunst im Louvre. – Im September 2012 eröffnet der Pariser Louvre einen neuen Ausstellungsbereich, den Flügel für Islamische Kunst; Spott mit Gott: Was ist uns heilig, und was muss Religion aushalten?

Schätze des Islam am Mittelmeer
20:15-21:00 • PHOENIX

Die ausgestreckte Hand
Dokumentation – Im September 2012 eröffnet der Pariser Louvre einen neuen Ausstellungsbereich, den Flügel für Islamische Kunst. Im Herzen des neoklassizistischen Ensembles hält moderne Architektur Einzug: Eine kühne Wellenkonstruktion aus Glas und Metall des Mailänder Designers Mario Bellini und des Marseiller Architekten Rudy Ricciotti überdacht den offenen Hof, den Cour Visconti. Er wird zum neuen Schrein für die Schätze der Sammlung Islamischer Kunst und Kultur des Louvre. Die Dokumentation hat die Bauarbeiten begleitet und führt den Zuschauer erstmals durch die neu eröffnete Ausstellung.

Die neuen Räume respektieren die historischen Fassaden und bieten ganze 2.800 Quadratmeter von Tageslicht durchflutete Ausstellungsfläche. Die rund 3.000 Ausstellungsobjekte der neuen Louvre-Abteilung Islamische Kunst umfassen Gebrauchsgegenstände und Fragmente islamischer Architektur.

Die Dokumentation begleitet die Überlegungen, die zum Bau der neuen Ausstellungsräume geführt haben: Wie erfindet man eine neue Architektur, die sowohl die Islamische Kunst verkörpert, als auch mit dem Klassizismus des Louvre harmoniert? Welche Museographie eignet sich für eine einzigartige Sammlung, in der die islamische Architektur vorherrscht? Die Dokumentation versucht Fragen zu beantworten, die sich 20 Jahre nach der großen Baustelle der Glaspyramide des Louvre erneut stellten. 21:45-22:34 • arte

Spott mit Gott
Was ist uns heilig, und was muss Religion aushalten? Über dieses aktuelle Thema diskutieren in „Horizonte“ Ali Kizilkaya vom Islamrat, die Publizistin Necla Kelek, der Chefredakteur der „Titanic“ Leo Fischer und der FAZ-Journalist und Buchautor Daniel Deckers.

Das Schema ist mittlerweile weltweit bekannt: Kaum erscheint irgendwo etwas Kritisches zum Islam oder zum Propheten Mohammed, erstürmen aufgebrachte Demonstranten in der islamischen Welt die Vertretungen von westlichen Ländern und zünden Fahnen an. Bei den Protesten gegen das islamfeindliche Video „Unschuld der Muslime“ kamen sogar mehrere Menschen ums Leben, unter anderem der US-Botschafter im libyschen Bengasi. Just in dieser explosiven Situation veröffentlicht die französische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ Mohammed-Karikaturen, auch die in Frankfurt ansässige Satirezeitschrift „Titanic“ kündigt eine Islamausgabe an. Satire dürfe alles, verteidigen die Macher und berufen sich auf die Meinungsfreiheit. Bereits in ihrer Juli-Ausgabe hatte die „Titanic“ mit einem Papst-Titel für Provokationen gesorgt. Erst die aktuellen Ereignisse um die islamkritischen Veröffentlichungen haben in Deutschland eine Debatte über Blasphemie in Gang gesetzt. 04:50-05:20 • HR

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...