MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

Türkische Presse Türkei

02.09.2012 – Gül, Mursi, Blockfreie Staaten, Milan Baros, Istanbuler Aktienbörse

Die Themen des Tages sind: Staatspräsident Abdullah Gül aus dem Krankenhaus entlassen; Mursi strukturiert die ägyptische Außenpolitik neu ; Blockfreie Staaten sagen Iran Atomprogramm Iran zu; Gipfel der Blockfreie Staaten; Istanbuler Aktienbörse belegt weltweit den zweiten Platz; Milan Baros spendet dem Verein der Familienangehörigen der gefallenen Soldaten

VONTRT

DATUM2. September 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Staatspräsident Abdullah Gül aus dem Krankenhaus entlassen
Star berichtet, Staatspräsident Abdullah Gül sei aus dem Hacettepe Krankenhaus, in dem er wegen Ohrbeschwerden behandelt wurde, gestern entlassen worden. Dem Blatt zufolge hätten seine Ärzte erklärt, die Behandlung von Gül sei abgeschlossen und sein Gesundheitszustand sei gut.

Mursi strukturiert die ägyptische Außenpolitik neu
In Zaman lesen unter der Schlagzeile „Mursi strukturiert die ägyptische Außenpolitik neu“, das Echo der harten Kritik gegen die syrische Verwaltung des ägyptischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi bei seinen Kontakten im Iran halte an. In dem Artikel heißt es, die renommierte ägyptische Tageszeitung Shuruk habe im Zusammenhang mit dem Iran-Besuch vermerkt, Mursi wolle eine einflussreiche Führungsmacht in der arabischen Welt werden. Das britische Blatt Independent hingegen habe die Syrien-Kritik von Mursi als eine Ohrfeige gegen den Iran bewertet.

Blockfreie Staaten sagen Atomprogramm Iran zu
Aus Sabah erfahren wir, die 120 Mitglieder der Bewegung der Blockfreien Staaten hätten den iranischen Nukleararbeiten ihre Unterstützung zu gesagt und Teheran habe dies als einen Triumph bewertet. Die westlichen Medien dagegen hätten an den Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde erinnert. In der von allen 120 Mitgliedern signierten und vom iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad verlesenen Abschlussdeklaration hätten die von den USA und den westlichen Staaten nicht akzeptierten iranischen Nuklearaktivitäten Unterstützung gefunden.

Gipfel der Blockfreien Staaten
Star meldet im Zusammenhang mit dem Gipfel der Blockfreien Staaten, das syrische Assad-Regime sei von den Teilnehmern nicht unterstützt worden. In der Abschlussdeklaration des Gipfeltreffens in der iranischen Hauptstadt Teheran sei der Hauptverantwortliche der Krise, Baschar al-Assad, nicht unterstützt worden. Dies habe sowohl die syrische Delegation als auch die iranische Führung getrübt. Ferner schreibt das Blatt, die Erklärungen des ägyptischen Staatspräsidenten Mursi, wonach das syrische Regime seine Legitimität verloren habe und die syrische Opposition unterstützt werden müsse, hätten große Wirkung gezeigt.

Istanbuler Aktienbörse belegt weltweit den zweiten Platz
Yeni Safak berichtet auf den Wirtschaftsseiten, nach der Berg- und Talfahrt der internationalen Börsen seit Jahresbeginn seien die Aktien in den vergangenen acht Monaten um durchschnittlich 8,5 Prozent stiegen. Der Index der Istanbuler Aktienbörse hingegen sei um 34 Prozent angestiegen und somit weltweit den zweiten Platz belegt. Den größten Anstieg habe mit 45 Prozent der Index der ägyptischen Börse verzeichnet, schreibt das Blatt weiter.

Milan Baros spendet dem Verein der Familienangehörigen der gefallenen Soldaten
Haber Türk meldet, der tschechische Stürmer von Galatasaray Istanbul, Milan Baros, der derzeit aus dem Kader gestrichen worden sei und mit der B-Mannschaft trainiere, habe dem Verein der Familienangehörigen der gefallenen Soldaten 50.000 Lira gespendet. Dem Blatt zufolge sei dies ein Beweis, wie tief Baros die Türkei in den vier Jahren verinnerlicht habe.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...