MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

Türkische Presse Türkei

31.08.2012 – Gül, Siegesfest, Erdoğan, UN-Sicherheitsrat, Davutoğlu, Syrien

Die Themen des Tages sind: Behandlung von Abdullah Gül; Siegesfest in der Türkei; Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğans Botschaft zum Siegesfest; Davutoğlu in New York; Abschlussfeier der Militärakademie; 19. Beijing Buchmesse wurde eröffnet; Gipfel der blockfreien Staaten; UN-Sicherheitsrat zur Errichtung von Flüchtlingslagern

VONBYEGM, TRT

DATUM31. August 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Behandlung von Abdullah Gül
Die ärztliche Behandlung von Staatspräsident Abdullah Gül hält an. Abdullah Gül hatte aufgrund seiner Beschwerden seine Kirgisistan-Reise vorzeitig abgebrochen und war in die Türkei zurückgekehrt. Hier wurde sofort mit seiner Behandlung angefangen. Gül musste aufgrund seiner Krankheit viele wichtige Termine absagen. Es wurde erläutert, dass sich der Präsident jedoch wieder auf dem Weg der Besserung befinde.

Gül hat auch an den Feierlichkeiten zum 30. August, dem Siegesfest, nicht teilnehmen können. Er veröffentlichte aber eine Botschaft, in der er betonte, dass die Einheit und die Gemeinschaft der Türkei niemals zerstört werden könne.

Bereits 2006 hatte sich Gül in der GATA einer Operation am Innenohr unterzogen. Damals soll ihm geraten worden sein, nicht allzu oft zu fliegen, damit das Problem nicht wieder auftrete.

Siegesfest in der Türkei
In der Türkei wurde am 30. August zum 90. Mal der Jahrestag der türkischen Republik im ganzen Land gefeiert. Anlässlich des Siegesfestes zum 30. August fand die erste Zeremonie im Atatürk Mausoleum (Anıtkabir) statt.

An der Zeremonie im Atatürk Mausoleum nahmen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, der stellvertretende Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei (CHP) Adnan Keskin, der Vorsitzende der Nationalen Bewegungspartei (MHP) Devlet Bahçeli und weitere Staatsvertreter nahmen an der Zeremonie teil. Staatspräsident Gül konnte aufgrund seiner Ohrbeschwerden an den Feierlichkeiten nicht teilnehmen. Die Zeremonie fand unter Leitung von Parlamentspräsident Cemil Çiçek statt.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğans Botschaft zum Siegesfest
Der 90.Jahrestag des Siegesfestes wurde mit Zeremonien gefeiert. In den Botschaften zum Siegesfest, wurden die Einheit und Gemeinschaft unterstrichen. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan sagte in seiner Botschaft, die Türkei und die türkische Nation werden als eine geschlossene Einheit über den Terror und ähnliche Bedrohungen hinwegkommen, die es auf die Brüderlichkeit abgesehen hätten. Die Türkei erwarte eine noch bessere Zukunft.

Abschlussfeier der Militärakademie
Die Absolventen der Militärakademie des Lehrjahres 2011-2012 haben ihre Diplome bekommen. Die Abschlussfeier der Militärakademie hat viele hochrangige Namen der Türkei zusammengebracht. Staatspräsident Abdullah Gül konnte an den Feierlichkeiten in diesem Jahr wegen der gesundheitlichen Probleme nicht teilnehmen.
Parlamentspräsident Cemil Çiçek vertrat Staatspräsident Abdullah Gül. Außerdem nahmen an der Feier Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, Verteidigungsminister İsmet Yılmaz, Generalstabchef Necdet Özel, Präsidenten des Verfassungsgerichts Haşim Kılıç, Verteidigungsminister İsmet Yılmaz, Innenminister İdris Naim Şahin und Kommandeure der Streitkräfte teil.

19. Beijing Buchmesse wurde eröffnet
Die Türkei will bei der Beijing Buchmesse ihre ganze kulturelle Vielfalt präsentieren. Die Türkei nimmt zum ersten Mal an der 19. Beijing Buchmesse teil. Somit hat der chinesische Leser die Möglichkeit die türkische Literatur auf Chinesisch etwas näher kennen zu lernen. In der Messe werden die Bücher von Can Dündar, Ahmet Hamdi Tanpınar, Murat Gülsoy, Orhan Kemal, Tuna Kiremitçi und Şefik Can präsentiert.

Gipfel der blockfreien Staaten
In der iranischen Hauptstadt Teheran wurde am Donnerstag der 16. Gipfel der Blockfreien Staaten eröffnet. Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter von mehr als 100 Staaten nehmen an dem zweitägigen Treffen teil.

Im Mittelpunkt des Gipfels steht die Syrien-Krise. Der ägyptische Präsident Muhammad Mursi hat auf dem Gipfeltreffen der blockfreien Staaten in Teheran den Aufstand in Syrien als „Revolution gegen ein Unterdrückungsregime“ bezeichnet und damit die mit dem Assad-Regime verbündete iranische Führung brüskiert. Mursi sagte in seiner Rede, es sei „eine moralische Pflicht sowie eine politische und strategische Notwendigkeit“, den Aufstand gegen Machthaber Baschar al Assad zu unterstützen. Das Regime in Damaskus habe seine Legitimität verloren. Es war der erste Besuch eines ägyptischen Staatsoberhaupts in Iran seit der islamischen Revolution.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Tag des Siegesfests
In Yeni Şafak lesen wir, dass der Tag des Siegesfestes und der türkischen Streitkräfte euphorisch gefeiert wurde. Im Detail der Meldung wird darauf hingewiesen, dass die erste Zeremonie im Atatürk Mausoleum stattgefunden hat. Den wegen Ohrbeschwerden im Krankenhaus liegenden Staatspräsidenten Gül habe bei den Feierlichkeiten Parlamentspräsident Cemil Çiçek vertreten. Das Blatt weist daraufhin, dass die Menschen in Ankara, an den Festveranstaltungen in familiärer Atmosphäre teilgenommen haben.

Vorwurf von Davutoğlu an die UN
“ Vorwurf von Davutoğlu an die UN “ lautet eine Schlagzeile von Milliyet. Im Detail schreibt das Blatt, der UN-Sicherheit sei mit dem Thema Syrien in New York zusammengekommen. Auch der Außenminister habe eine Rede gehalten und sich über die dürftige Teilnahme beklagt. Die Zeitung zitiert folgende Worte von Davutoglu, „Die hier vertretenen Mitglieder sind nicht auf Außenminister ebene. In Syrien passiert alles vor unseren Augen. Wie lange wollen wir noch tatenlos zusehen. Wenn wir nicht eingreifen, werden wir Mitschuld haben. Wie wollen wir dann dies mit unserem Gewissen vereinbaren.“

Rede des ägyptischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi
Star berichtet über die Rede des ägyptischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi auf dem Gipfeltreffen der Blockfreien Staaten.

„Es ist eine Erfordernis unserer Menschlichkeit und unseres Glaubens gegen das despotische Regime in Syrien und an der Seite des syrischen Volkes zu sein. In Syrien sollte der Wandel in die Demokratie vollzogen werden. Ferner sollte gegen die Gefahr einer Spaltung der Opposition die Einheit gewährleistet werden. In Syrien findet eine Revolution gegen das despotische Regime statt. Wir sollten sie unterstützen.“

Made in Türkey ist Mode in Shanghai
„Made in Türkey ist Mode in Shanghai“ lautet eine Überschrift einer Wirtschaftsnachricht von Hürriyet. Das Blatt berichtet, dass an der Messe in Shanghai, die am 28.August begonnen hat, die Türkei mit 41 Firmen teilgenommen hat. Laut Zeitungsmeldung werde die internationale Shanghai Hometextilien-Messe, als das Tor zum asiatisch-pazifischen Markt beschrieben. Im Detail wird geschrieben, dass türkische Unternehmen den chinesischen Markt anvisiert und neue Kunden gewonnen haben.

Förderpaket, das Interesse von ausländischen Investoren
Sabah informiert seine Leser, dass das neue Förderpaket, das Interesse von ausländischen Investoren an die Türkei gesteigert hat. Im Artikel des Kolumnisten Mehmet Nayır wird betont, dass eine US-Firma das Potential der Türkei an Sonnenenergie erkannt und für Investition in Höhe von 6 Milliarden US-Dollar bereit gestellt hat. Das US-Unternehmen halte Ausschau nach einem Grundstück im Gewerbegebiet von Kilis für Gründung einer Solarfabrik.

Weltrekord von Nazmiye Muslu
„Weltrekord von Nazmiye Muslu“ lautet eine Schlagzeile von Vatan. Bei der Paralympics Olympiade in London habe die türkische Gewichtheberin in 40 Kilo sowohl ein Weltrekord gebrochen als auch eine Goldmedaille geholt. Die Zeitung erinnert daran, dass Muslu ihr Rekord von 106,5 Kilogramm auf 109 Kilo ausgebaut hat.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...