MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

So, wie wir mit den Minderheiten umgehen, die bei uns leben, so erwarten wir auch, dass Titularnationen mit den deutschen Minderheiten umgehen.

Angela Merkel, Aussiedler- und Minderheitenpolitik in Deutschland, 2008

Vielfalt macht Schule

Das interkulturelle Buchprojekt „Wir Kinder vom Hafen“

Das interkulturelle Buchprojekt „Wir Kinder vom Hafen“ des Hamburger Vereins SchlauFox schlägt neue Seiten im interkulturellen Dialog auf und ermöglicht Grundschülern, sich mit ihrer Identität und Umgebung mit neuen Ausdrucksformen auseinanderzusetzen.

Der Hamburger Hafen – eine gängige Alliteration, die mit ebenso populären Klischees behaftet ist. Reeperbahn, Herbartstraße, Davidswache, Große Freiheit und kleine Chancen, von den Landungsbrücken in der viel strapazierten Mitte der Gesellschaft anzukommen. Umso erfreulicher, dass der Hamburger Hafen aber auch das Tor zur Welt und damit den Eingang für kulturelle Vielfalt im Stadtleben der Hansestadt darstellt.

Genau dieses Bild haben Schüler der 3. Klasse der Rudolf-Roß-Grundschule in Hamburg wörtlich genommen und mit Unterstützung der Künstlerin DoroNowa und einer Mitarbeiterin von SchlauFox e.V. in Form eines wunderschönen Buches umgesetzt. Dabei waren sowohl die Künstlerin wie auch die MitarbeiterInnen ehrenamtlich tätig.  Im Rahmen des Projekts Wir Kinder vom Hafen wurden die Schülerinnen und Schüler über das gesamte Schuljahr 2011/12 einmal in der Woche für zwei Stunden bei ihrer Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Herkunft und Migrationsgeschichte bzw. der Migrationsgeschichte der Familie unterstützt. Ebenso waren ihre Mehrsprachigkeit und die ethnische wie auch kulturelle Vielfalt in ihrem Stadtteil und in ihrer Schule zentrale Themen dieses Projekts. Diese Aspekte und auch die Geschichte und Gegenwart des bunten Lebens und Treibens am Hamburger Hafen reflektierten sie mittels Elementen wie z.B. Fotografien, Zeichnungen und spezieller Textformen. Heraus kam ein lesens- und sehenswertes Buch, dass am 14.08.2012 in einem feierlichen Rahmen an die Kinder und Eltern überreicht wurde. Stolze Gesichter auf allen Seiten – nicht nur des Buches.

Neue Seiten aufschlagen
Initiator dieses herausragenden Projekts ist SchlauFox e.V., ein Hamburger Verein, der sich der Förderung der Partizipation sozioökonomisch benachteiligter Kinder und Jugendlicher auf den verschiedenen Ebenen ihres schulischen und außerschulischen Bildungsweges verschrieben hat. Im Rahmen seines Programmbereichs Varia Kultur und mit dem Ziel,  Kunst als Methode für den interkulturellen Dialog zu fördern, wurde Wir Kinder vom Hafen entwickelt und umgesetzt – fächerübergreifend im Rahmen des regulären Schulunterrichtes und bestens für die Einbettung sowohl in den Deutsch-, Kunst- als auch in den Fremdsprachenunterricht geeignet. Außerdem soll das Projekt auch „Nachahmer“ anregen, es in ihrer Schule für ihren Stadtteil umzusetzen.

Das Projekts wurde u.a. durch die finanzielle und materielle Beteiligung der Rudolf-Roß-Grundschule an den Projektkosten,  finanziell durch die Buhck-Stiftung und die  Hamburgische Kulturstiftung und durch die Roland Berger Strategy Consultants in Form der Übernahme der Druckkosten unterstützt. Projektkoordinatorin Julia Feistritzer und natürlich auch das gesamt SchlauFox-Team freuen sich nun auf weitere Projekte, die bestimmt wieder bunt sein und kulturelle Vielfalt in all ihren Dimensionen darstellen werden: „Es ist toll, dass wir unser interkulturelles Buchprojekt bereits an zwei Schulen durchführen konnten! Im kommenden Jahr werden wir das Projekt wahrscheinlich an einer Wilhelmsburger Schule durchführen und mit den Kindern dort „Das kunterbunte Inselleben“ erkunden. Wir freuen uns sehr über das Interesse der Schulen und auf ein weiteres buntes Buch mit und über die Kinder in einem bewegten Hamburger Stadtteil“.

So wie das bereits im Schuljahr 2009/2010 durchgeführte, interkulturelle Buchprojekt Das bunte Leben am Fischmarkt. Als Pilotprojekt wurde es erstmals mit Kindern der vierten Klasse durchgeführt, sehr erfolgreich abgeschlossen und dafür im Jahre 2010 mit dem „PlusPunkt KULTUR“ für sein „ausgezeichnetes junges Engagement in der Kunst“ bedacht.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

2 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. Dr. Rita Zellerhoff sagt:

    Liebe Kinder der Klasse 3,
    Euer Buchprojekt macht mich sehr neugierig, Wo kann ich das Buch kaufen?
    Weiterhin viel Spaß bei der Arbeit wünscht
    Rita Zellerhoff

  2. Liebe Frau Dr. Zellerhof,

    vielen Dank für Ihr Interesse! Das Buch können Sie gerne gegen eine Spende bei unserem Verein erwerben.
    Unsere Kontaktdaten finden Sie auf unserer Seite http://www.schlaufox.de.

    Herzliche Grüße
    Julia Feistritzer



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...