MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Deutsche Presse

13.08.2012 – Integration, Muslime, NSU, Türkei, Ramadan, Pro Deutschland

Die Tücken der Integration; Die Beschneidung des Herrn; Berlin hat mehr Touristen als Einwohner; Muslime luden zum Fastenbrechen; Rechte wollen vor Moscheen demonstrieren; Justizminister: Islam gehört auch zu Hessen; NSU Terror: Blutspur von toter Polizistin führt zu Terror-Trio; USA und Türkei bereiten Worst-Case-Szenario vor

VONÜmit Küçük

DATUM13. August 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Auf das Berliner Integrationsgesetz und -konzept verweist der Senat voller Stolz. An der fristgerechten Umsetzung darin beschlossener Maßnahmen ist aber schon die rot-rote Koalition gescheitert.

Der Islam ist in Hessen nach Ansicht von Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) inzwischen ein Bestandteil des Landes geworden. «Der Islam gehört auch zu Hessen», sagte Hahn dem Hessischen Rundfunk (hr) laut Mitteilung vom Samstag.

In der Beschneidungsdebatte ist ein antireligiöser Furor spürbar, eine Tendenz des Verbietens und Reglementierens. Er erinnert stark an das kirchliche Verbieten und Reglementieren aus früheren Zeiten.

Berlin hat im ersten Halbjahr 2012 über fünf Millionen Touristen empfangen. 3,2 Millionen Gäste aus dem In- und 1,8 Millionen aus dem Ausland besuchten die Stadt zwischen Januar und Juni, im Schnitt blieben sie 2,2 Tage.

Der Türkisch-Deutsche Kulturverein Brühl hat am Freitag zum Fastenbrechen eingeladen. Der Ramadan ist für sie eine Zeit des Friedens, der Besinnung und – pünktlich zur Dämmerung – des gemütlichen Beisammenseins mit zahlreichen Leckereien.

Ausgerechnet zum Ende des Ramadan wollen die Rechtspopulisten von „Pro Deutschland“ am nächsten Wochenende vor Berliner Moscheen demonstrieren. Die Berliner Polizei bereitet sich auf Auseinandersetzungen vor.

Erfolg bei den Ermittlungen zur NSU-Terrorzelle: In der Wohnung der drei Rechtsextremen Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe wurden offenbar Blutspuren der toten Polizistin Kiesewetter sichergestellt.

Der Bundesrat soll eine neues Verfahren gegen die NPD einleiten, um ein Verbot der rechten Partei zu erwirken. Das fordert der bayrische Ministerpräsident Seehofer. Doch es herrscht auch Skepsis gegenüber einer neuen Klage vor dem Bundesverfassungsgericht.

Gabriel? Steinmeier? Steinbrück? Die Sozialdemokraten wissen angeblich noch nicht, wer ihr Kanzlerkandidat werden soll. Dabei gibt es längst unübersehbare Hinweise.

Krise? Nicht bei uns! Die Türken blicken mit neuem Selbstbewusstsein auf das Euro-Drama, das sich vor ihrer Haustür abspielt. Der Traum vom EU-Beitritt hat an Reiz verloren.

Aus Sorge vor einem möglichen Einsatz von Chemiewaffen und einer Verschärfung des Flüchtlingselends in Syrien bündeln die USA und die Türkei ihre strategischen Kräfte. Unterdessen gehen die Kämpfe in Aleppo unvermindert weiter.

Integration und Migration

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...