MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

Türkische Presse Türkei

07.08.2012 – Burma, Syrien, PKK, USA, Terror, Arakan, Türkei, Erdoğan

Die Themen des Tages sind: Emine Erdoğan reist nach Burma; Außenministerium dementiert Verhaftung türkischer Generäle in Syrien; Yılmaz: „Gemeinsam können wir den Terror bekämpfen“; Türkischer Halbmond in Arakan; Ministerpräsident verlässt Assad; Brandanschlag auf Moschee in den USA; Bronze-Mann Riza; Hürdenläuferin Nevin Yanit im Halbfinale

VONBYEGM, TRT

DATUM7. August 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Emine Erdoğan reist nach Burma
Die Gattin und die Tochter von Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan werden in Begleitung von Außenminister Ahmet Davutoğlu nach Burma (Myanmar) reisen. Geplant sei es den bedürftigen am Ort Hilfsgüter zu bringen und mit Vertretern von Hilfsorganisationen zu sprechen. Emine Erdoğan werde zudem in die Switt-Region in Rakhine (Arakan) reisen um sich ein Bild über die Situation der muslimischen Bevölkerung zu machen.

Im Anschluss werde Davutoğlu nach Istanbul fliegen um mit seiner amerikanischen Amtskollegin Hillary Clinton die Lage und die jüngsten Entwicklungen in Syrien zu erörtern.

Außenministerium dementiert Verhaftung türkischer Generäle in Syrien
Gestern hatte der Nachrichtensender al-Alam und der englischsprachige iranische Fernsehsender Press TV berichtet, dass das syrische Militär in Aleppo einen türkischen General gefangen genommen hat, der Oppositionelle unterstützt haben soll.

Das türkische Außenministerium, das zu den Vorwürfen Stellung nahm, bestritt vehement diese Behauptungen ab, dass einer ihrer Generäle in der syrischen Metropole Aleppo verhaftet worden sei.

Yılmaz: „Gemeinsam können wir den Terror bekämpfen“
Verteidigungsminister İsmet Yılmaz führte aus, dass sie bei der Bekämpfung der Terrororganisation keinerlei Zugeständnisse machen werden. Auch würden die türkischen Streitkräfte und die Sicherheitsbehörden eine beispielhafte Zusammenarbeit in diesem Zusammenhang leisten.

Yılmaz, der sein Bedauern gegenüber den, dem Terror zum Opfer gefallen Familien brachte unterstrich erneut, dass die Türkei bei der Bekämpfung des Terrorismus keinerlei Zugeständnisse eingehen werde und die Terrororganisation auf diese Weise auf keinen Fall ihr Ziel erreichen werde. Yılmaz sagte: „Jedermann kann sein Anliegen auf demokratischem Wege kundtun. Diejenigen die ihr Anliegen mit Waffen zum Ausdruck bringen versuchen, schlagen einen falschen Weg ein. Ich bin zuversichtlich, dass die Terrororganisation auch von Seiten unserer Bevölkerung im Südosten der Türkei aufs schärfste verurteilt wird. Durch unseren Zusammenhalt können wir den Terror effektiv bekämpfen.“

Türkischer Halbmond in Arakan
Die türkische Hilfsorganisation Roter Halbmond hat eine Hilfskampagne für die Muslime in Rakhine (Arakan) gestartet, die Unterdrückung und Anschlägen in Myanmar zum Opfer geworden sind. Der Rote Halbmond will mit dem Erlös seiner Hilfskampagne den Muslimen in Arakan versorgen.

Hürdenläuferin Nevin Yanit im Halbfinale
Die Türkei hat zum ersten Mal mit einer Rekordzahl von insgesamt 114 Athleten von denen 66 Weiblich sind an den Olympischen Spielen teilgenommen.

Der türkischen Kurzstreckenläuferin Nevin Yanıt gelang es, sich an diesem Montag bei den Olympischen Spielen in London für das Halbfinale im 100- Meter Hürdenlauf zu qualifizieren. Mit einer Zeit von 12.70 Sekunden entschied sie das erste Ausscheidungsrennen souverän für sich. „Ich freue mich schon auf morgen. Und ich möchte mich für das Finale qualifizieren“, gab sich Yanıt nach dem Rennen euphorisch.

Die junge Türkin gilt als einer der großen Hoffnungsträger im Olympischen Team der Türkei. Im Juli gelang es ihr bereits ihren Titel als Europameisterin zu halten.

Kayaalp gewann Welt- und die Europameisterschaft
Die Türkei nimmt insgesamt mit der Rekordzahl von 114 Sportlern am Start teil. Am 6. August haben sich im ExCel-Center in London zwei Kolosse aufeinander getroffen. Kayaalp präsentierte sich vor den olympischen Spielen in Topform. Kayaalp hat gegen Mijain Lopez Nunez aus Kuba im Finale des griechisch-römischen Ringens angetreten.

Der 110 Kilogramm schwere Kayaalp gewann zuletzt die Welt- und die Europameisterschaft, ein Sieg gegen den olympischen Goldmedaillengewinner von 2008, Mijain Lopez, im WM-Finale.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Ministerpräsident verlässt Assad
Zaman berichtet unter der Schlagzeile „Ministerpräsident verlässt Assad“, nun habe sich auch der Ministerpräsident Riad Hidschab vom syrischen Machthaber Assad losgesagt und Assad werde immer einsamer. Hidschab sei zur Opposition übergelaufen und habe die syrischen Politiker aufgerufen, sich ebenfalls von dem Mörderregime loszusagen. Dem Blatt zufolge könnten dem Beispiel auch andere Funktionäre folgen und sich von dem Assad-Regime trennen. Hidschab sei mit seiner Familie nach Jordanien geflohen und habe erklärt, er habe sich losgesagt von dem mörderischen und terroristischen Regime. Er sei von heute an ein Soldat in dieser gesegneten Revolution, habe Hidschab betont schreibt Zaman weiter.

Brandanschlag auf Moschee in den USA
Hürriyet meldet unter der Schlagzeile „Brandanschlag auf Moschee in den USA“, nach dem Blutbad in einem Sikh-Tempel im US-Bundesstaat Wisconsin sei nun Bundesstaat Missouri ein Brandschlag auf eine Moschee verübt worden. Auch bei diesem Anschlag könne es sich um ein Hassverbrechen handeln. Die Moschee sei bis auf Grundmauern vollständig ausgebrannt. Dem Blatt nach sei niemand zu Schaden gekommen. Bereits im vergangenen Monat habe ein Unbekannter einen Brandsatz auf die Moschee geworfen. Obwohl während des Anschlags Überwachungskameras im Einsatz gewesen seien und eine Belohnung von 15.000 Dollar ausgesetzt worden sei, sei der Täter bisher nicht identifiziert worden.

Finanzkrise in der Eurozone
Milliyet bringt auf den Wirtschaftsseiten die Warnungen des Vizepräsidenten der Denkfabrik „Brookings Institution“, Kemal Dervis im Zusammenhang mit der Krise in der Eurozone. Dem Blatt zufolge habe Dervis betont, sollten diesen Monat keine Ergebnisse erzielt werden, werde Europa sehr anfällig werden. Für die Krise in der Eurozone sei der August ein sehr kritischer Monat. Dervis habe zudem unterstrichen, sollte es keine Lösung geben, sei Europa mit finanziellen, politischen und sozialen Krisen konfrontiert.

Bronze-Mann Riza
Aus den Sportseiten von Yeni Safak erfahren wir unter der Schlagzeile „Bronze-Mann Riza“, bei den Olympischen Spielen 2012 in London habe die Türkei ihre erste Medaille gewonnen. Der türkische Ringer Riza Kayaalp habe in der Klasse bis 120 Kilogramm im kleinen Finale seinen georgischen Gegner Guram Pherselidze 2 : 0 bezwungen und im griechisch-römischen Stil die langersehnte Medaille gewonnen.

Wir wollen eine Medaille im Basketball
In Zaman lesen wir unter der Schlagzeile „wir wollen eine Medaille im Basketball“, bei ihrer ersten Olympiateilnahme habe die türkische Damen-Basketballmannschaft bis her eine herausragende Leistung gezeigt. Die türkischen Korbwerferinnen würden heute Abend um 22 Uhr türkischer Zeit im Viertelfinale gegen Russland antreten. Der türkische Nationalcoach Ceyhun Yildizoglu habe gesagt, die Mannschaft sei hochmotiviert und wolle unbedingt gegen Russland gewinnen, um somit ins Halbfinale einzuziehen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...