MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Nur die wenigsten dieser deutschen Arbeiter werden in dieser Situation mit den Ausländern solidarisch sein. Die meisten werden sich aggressiv von den Ausländern abgrenzen und bei ihnen die Verantwortung für die eigene schlechte Position suchen.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Türkische Presse Türkei

01.06.2012 – Erdoğan, Gauck, PKK, Türkisch-Olympiade, Mavi Marmara

Die Themen des Tages sind: Allianz der Zivilisationen; 2. Somalia-Konferenz in Istanbul; Davutoğlu: “Assad Setzt Die PKK Gegen Sein Eigenes Volk Ein“; Ban Ki-Moon äußert sich über die Lage in Syrien; Türkisch-Olympiade in der Türkei; Es wurde an die Opfer von Mavi Marmara gedacht; Gauck über Islam in Deutschland

VONBYEGM, TRT

DATUM1. Juni 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Allianz der Zivilisationen
Das Forum die “Allianz der Zivilisationen” hat in Istanbul begonnen. Das Forum wurde von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan und UN-Generalsekreter Ban Ki-Moon eröffnet.

Ziel der Allianz ist es ein Beitrag zum globalen Frieden zu leisten. An dem Forum nehmen 70 Länder, 15 internationale Organisationen und viele Intellektuelle teil. Auf der zweitägigen Konferenz sollen vor allem Finanzen, regionale Führungen und der arabische Frühling erörtert werden.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hielt auf der Eröffnung eine Rede. “Es gibt globale Themen, die bedrohlich für unsere Kinder werden könnten. Vom Terror bis zur Mangelhaftigkeit, von der Umweltverschmutzung bis hin zur Wassernot, vom Glaubenskonflikt bis hin zum Rassismus gibt es zahlreiche Probleme. All diese Probleme warten auf eine Lösung.”

2. Somalia-Konferenz in Istanbul
Die 2. Istanbuler Somalia-Konferenz hat in Istanbul begonnen. Die Konferenz unter dem Motto: „Preparing Somalias Future: Goals for 2015“ wird in Zusammenarbeit der Türkei mit den Vereinten Nationen veranstaltet.

Staatspräsident Abdullah Gül empfing gestern somalische Führer im Palais Çankaya. Die Eröffnungsrede hielten Vize-Premier Bekir Bozdağ, Somalias Regierungschef Abdiweli Mohamed Ali und der UN-Sondergesandte für Somalia, Augustine Mahiga.

In seiner Rede bei der Eröffnung der Somalia-Konferenz kündigte Bozdağ an, dass bei den Partnerschaftsforen unter den Titeln „Energie“, „Wasser“, „Straßen“ und „Beständigkeit“ verschiedene Workshops veranstaltet werden.

Bei den oben genannten Sitzungen wurden Lösungen für die infrastrukturellen Probleme von Somalia herbeigeführt.

Am zweiten Tag der Konferenz sollen mit Teilnahme von hochrangigen Funktionären zusätzliche Schritte für einen Abschluss der Übergangsperiode bis August 2012 erörtert werden. Auch soll ein Meinungsaustausch über kurz- und mittelfristige Strategien für die darauffolgende Periode geführt werden.

Davutoğlu: “Assad Setzt Die PKK Gegen Sein Eigenes Volk Ein“
In einem Gespräch mit dem Nachrichtensender NTV erwähnte Außenminister Ahmet Davutoğlu die Krise in Syrien.

Davutoğlu unterstrich dabei, die syrische Regierung spiele die PKK in seinem Kampf gegen die Regimegegner aus. Das Massaker von Hula könne sogar einen Wendepunkt im blutigen Syrien-Konflikt markieren. Sicherheitsbedrohend sei für die Türkei aber, wenn es in Syrien zu einem weitverbreiteten Chaos käme. Davutoğlu wies darauf hin, dass es zurzeit in Syrien Inkonsequenz sei und die Türkei deshalb umgehend eine Maßnahme ergreifen könne, falls sie die Sicherheit bedroht sieht.

Ban Ki-Moon äußert sich über die Lage in Syrien
UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon befindet sich derzeit in der Türkei. Moon hat hier an einem Treffen der internationalen „Allianz der Zivilisationen“ teilgenommen.

Er äußerte sich auf dem Forum über die Lage in Syrien. In seiner Rede forderte UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon die Regierung in Damaskus auf, den Friedensplan des Sondergesandten Kofi Annan umzusetzen. „Ich verlange, dass die syrische Regierung auf Grundlage ihrer Verpflichtungen aus dem Annan-Friedensplan handelt.“
Massaker wie am vergangenen Wochenende könnten “Syrien in einen katastrophalen Bürgerkrieg stürzen, von dem sich das Land nie mehr erholen würde” erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon.

Moon sagte außerdem auch, dass die Beobachter erst neu ins Land gereist sind und unbewaffnet seien. „Es ist unmöglich, dass die Beobachter die Gewalt beenden. Deswegen fordere ich alle Seiten noch einmal dazu auf, die Gewalt im Land zu stoppen.“

An der Konferenz der Allianz der Zivilisationen nehmen Vertreter von 70 Ländern und 15 internationalen Organisationen teil. Das Forum wird zwei Tage dauern.

Türkisch-Olympiade in der Türkei
Die 10. Internationale Türkisch-Olympiade, an der aus 135 Ländern 1.500 Schüler teilnehmen, hat in Istanbul begonnen.

An der Eröffnung nahmen zahlreiche Politiker, Bürokraten, Vertreter einiger Firmen, Künstler und viele andere Persönlichkeiten teil. Die Veranstaltung wurde von Beyazıt Öztürk moderiert.

Anlässlich der 10. Internationalen Olympiade werden die Schüler in 41 verschiedenen Städten ihre Shows und Performanzleistungen vorzeigen.

Minister für Erziehung, Ömer Dinçer sagte:“Ich gratuliere allen Menschen, die in 135 Ländern dafür arbeiten, dass die türkische Sprache weiterentwickelt wird.“
Die Olympiade wird bis zum 14. Juni dauern.

Es wurde an die Opfer von Mavi Marmara gedacht
Zwei Jahre nachdem die Gaza-Hilfsflotte von der israelischen Armee gestürmt wurde, haben in Istanbul hunderte Menschen der neun türkischen Opfer gedacht. Für die neun Opfer wurde gebetet und danach wurde eine Presserklärung gemacht.

Vorstandsmitglied der türkischen Hilfsorganisation IHH Hüseyin Oruç sagte „Wie Sie alle sehen, sind wir immer noch zusammen. Uns fehlen nur unsere neun Opfer. Die Mavi Marmara liegt hier am Anker, aber wir werden unsere Fahrt fortsetzen.“

Ende Mai 2010 wollte die türkische Fähre Mavi Marmara Israels Seeblockade des Gazastreifens durchbrechen und Hilfsgüter zu den Palästinensern bringen. Bei dem Angriff der israelischen Soldaten wurden neun Türken getötet. Bis heute haben sich die türkisch-israelischen Beziehungen von diesem Einsatz nicht erholt.

Gauck über Islam in Deutschland
Nach Angaben des deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck gehören die in seinem Land lebenden Muslime zu Deutschland.

Der zu einem offiziellen Besuch in Israel weilende deutsche Bundespräsident sagte in einem Interview für „die Zeit“, er distanziere sich von der Einschätzung seines Vorgängers Christian Wulff, der Islam gehöre zu Deutschland. Diesen Satz könne er so nicht übernehmen, aber seine Intention nehme er an.

Laut Gauck habe Wulff die Bürger auffordern wollen, sich der Wirklichkeit zu öffnen. Und die Wirklichkeit ist, dass in diesem Lande viele Muslime leben. Er hätte einfach gesagt, die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland.

Ein-Satz-Formulierungen über Zugehörigkeit seien immer problematisch, erst recht, wenn es um so heikle Dinge geht wie die Religion, so Gauck im Interview.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Allianz der Zivilisationen
Yeni Safak schreibt, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe beim Teilnehmer-Forum der Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen eine Rede gehalten. Erdogan habe die Weltöffentlichkeit dazu aufgerufen, dem globalen Gewissen Gehör zu schenken. Die in der syrischen Stadt Hula grausam ermordeten unschuldigen Kinder seien nicht nur die Kinder der hoffnungslosen syrischen Familien sondern auch die Kinder des türkischen Volkes. Die Anerkennung der Gewalt sei auch Grausamkeit. Erdogan sei fest davon überzeugt, dass der gute Wille letzten Endes siegen wird.

Ein Bürgerkrieg in Syrien
Star berichtet über dasselbe Thema, nach den Worten von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon werde in Syrien ein Bürgerkrieg erlebt. Ban sei besorgt darüber, wonach die Gewalt in die Nachbarländer wie den Libanon überspringen könne. Die Verantwortlichen des Massakers von Hula müssten vor die Justiz gestellt werden. Außerdem müsse Syrien den Annan Plan umsetzen, habe der UN-Generalsekretär gesagt.

Gauck: „Muslime gehören zu Deutschland“
In Hürriyet lesen wir, der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck habe gesagt, die in seinem Land lebenden Muslime gehörten zu Deutschland. Gauck habe somit zum Ausdruck gebracht, dass er sich von der Einschätzung seines Vorgängers Christian Wulff, der gesagt hatte, der Islam gehöre zu Deutschland. Wulff habe die Bürger auffordern wollen, sich der Wirklichkeit zu öffnen. Und die Wirklichkeit ist, dass in diesem Lande viele Muslime leben. Er hätte einfach gesagt, die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland. Ein-Satz-Formulierungen über Zugehörigkeit seien immer problematisch, erst recht, wenn es um so heikle Dinge geht wie Religion, habe Gauck gesagt.

Türkisch-Tatarischer Gipfel
Zaman berichtet unter der Überschrift, „Türkisch-Tatarischer Gipfel, die Konföderation türkischen Geschäftsmänner und Industrieller, TUSKON habe die Vertreter der 40 größten tatarischen Unternehmen und 550 türkische Unternehmer beim Handels- und Investitionsforum zusammengebracht. An dem Forum hätten sich auch der Staatspräsident von Tatarstan Rustam Minnikhanove und Wirtschaftsminister Zafer Caglayan beteiligt. Dabei sei zwischen den Fluggesellschaften beider Länder ein Kooperationsabkommen unterzeichnet worden.

40. Istanbuler Musikfestival
Sabah schreibt, das 40. Istanbuler Musikfestival sei mit der berühmten 9. Symphonie von Beethoven eröffnet worden. An dem Festival sollen insgesamt 750 Künstler teilnehmen. Das 40. Istanbuler Musikfestival werde bis zum 29. Juni andauern.

Turkish Airlines fliegt nach Leipzig
In Sabah lesen wir, die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines, die ihre Flugroute erweitert hat, fliege ab sofort als 11. Destination Leipzig in Deutschland für Preise ab 99 Euro an. Der Zeitungsmeldung zufolge habe der Verkauft- und Vertriebsmanager von Turkish Airlines bei einer Zeremonie auf dem Leipzig Halle Flughafen anlässlich des ersten Fluges in diese Stadt gesagt, bis zum nächsten Monat würden vier Flüge starten. Mit Beginn des nächsten Monats würden sie jedoch jeden Tag Flüge starten. Leipzig sei der Mittelpunkt Deutschland und werde nicht oft angeflogen. Weiter heißt es in der Meldung, mittels Turkish Airlines werde die deutsche Stadt mit 200 Destinationen in 86 Ländern verbunden.

Schwan passiert Bosporus
„Schwan passiert Bosporus“ lautet die Überschrift von Milliyet. Die Jacht von Atatürk, die „Savarona“ sei Gastgeber einer besonderen Veranstaltung gewesen. Die Bekanntmachung des Smartphone der jüngsten Generation einer südkoreanischen Weltmarke habe auf der Savarona stattgefunden. Am Abend sei der Superstar der Türkei, Ajda Pekkan aufgetreten.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...