Türkische Presse Türkei - 05.05.2012 - Ägypten, Armenien, Großbritannien, Türken, Tourismus, Türkei - MiGAZIN

Das Beitragsaufkommen [in den Rentenversicherungen beträgt] auf Grund der Beschäftigung der ausländischen Arbeitnehmer jährlich rd. 1,2 Milliarden DM, während sich die Rentenzahlungen an ausländische Arbeitnehmer jährlich auf rd. 127 Millionen DM, also etwa ein Zehntel, belaufen. Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966 Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände, 1966

Anzeige

Türkische Presse Türkei

05.05.2012 – Ägypten, Armenien, Großbritannien, Türken, Tourismus, Türkei

Die Themen des Tages sind: Freitag der Wut gegen Militär; Sarkisyan Ballon führten ins Krankenhaus; “Regierungspartei musste bei britischen Kommunalwahlen Schlag hinnehmen; Es ist möglich einen Türken zu sehen; Wir sind 6. im weltweiten Tourismus

 05.05.2012 – Ägypten, Armenien, Großbritannien, Türken, Tourismus, Türkei

Die türkische Presse Türkei © MiG

VONTRT

DATUM5. Mai 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

TEILENBookmark & Co.

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen:

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Freitag der Wut gegen Militär
” Freitag der Wut gegen Militär ” lautet die Überschrift von Milliyet. In Ägypten sei es wieder zu Auseinandersetzungen gekommen. Dieses Mal hätten sich die Demonstrationen gegen das Militär gerichtet. Im weiteren Verlauf der Meldung heißt es, bei den Demonstrationen gegen das Militär seien 20 Personen ums Leben gekommen. Danach habe sich das Volk auf dem Tahrir Platz versammelt und habe zum Verteidigungsministerium laufen wollen. Nach dem Eingriff des Militärs sei es erneut zu Gefechten gekommen. Dem Zeitungsbericht zufolge habe das Militär bekanntgegeben, die Verwaltung nach den Wahlen am 23. Und 24. Mai an eine Zivilregierung abzugeben.

Sarkisyan Ballon führten ins Krankenhaus
“Sarkisyan Ballon führten ins Krankenhaus” lautet die Meldung von Haber Türk. In der armenischen Hauptstadt Jerewan seien infolge der Explosion von Helium gefüllten Ballons 106 Menschen verletzt worden. Im Vorfeld der auf Sonntag angesetzten Parlamentswahlen seien auf einer Veranstaltung des armenischen Staatspräsidenten Serj Sarkissian mit Helium gefüllte Ballons explodiert. 106 Menschen seien mit Brandverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

“Regierungspartei musste bei britischen Kommunalwahlen Schlag hinnehmen
In Vaten lesen wir unter der Schlagzeile “Regierungspartei musste bei britischen Kommunalwahlen Schlag hinnehmen”, bei den Kommunalwahlen in Großbritannien seien die Stimmen für die konservative Regierungspartei zurückgegangen. Die oppositionelle Labour-Partei hingegen habe ihren Stimmanteil erhöhen können. Im weiteren Verlauf der Meldung heißt es, die Labour-Partei habe im Vergleich zu den letzten Kommunalwahlen ihren Stimmanteil um 4 Prozent auf 39 Prozent verbessert. Die konservative Partei hingegen habe einen dreiprozentigen Stimmverlust hinnehmen müssen und habe nur noch 31 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können.

Es ist möglich einen Türken zu sehen
In Hürriyet heißt es unter dem Titel “Es ist möglich einen Türken zu sehen”, der Türkei-Direktor der Weltbank, Martin Raiser habe darauf hingewiesen, dass die sich entwickelnden Wirtschaften einen immer größeren Einfluss auf die globale Wirtschaft haben. In Zukunft könne es absolut möglich sein, dass der Internationale Währungsfonds, IWF und die Weltbank von einem Türken angeführt werden. Raiser habe ferner gesagt, dass eine globale Rolle selbstverständlich auch globale Verantwortungen mit sich bringe. Er sei davon überzeugt, dass die türkische Gesellschaft bereit dazu ist, der internationalen Wirtschaft größere Beiträge zu leisten.

Wir sind 6. im weltweiten Tourismus
Yeni Safak schreibt unter der Schlagzeile “Wir sind 6. im weltweiten Tourismus”, Minister für Kultur und Tourismus, Ertugrul Günay habe gesagt, dass die Türkei nach Angaben des weltweiten Tourismus in 2011 zu den ersten zehn Ländern zähle. In diesem Jahr hingegen sei die Türkei von Platz sieben auf sechs aufgestiegen. Minister Günay habe ferner gesagt, seit 2010 versuchten sie im östlichen Schwarzmeergebiet ein Entwicklungsprojekt mit Schwerpunkt Tourismus ins Leben zu rufen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Anzeige
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...