MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985
Anzeige

Türkische Presse Türkei

03.05.2012 – Erdoğan, Türkei, Italien, Gazastreifen, Palästina, Wirtschaft

Die Themen des Tages sind: Die erste Universität der türkischen Luftfahrtbehörde; Burns lobt Erdoğan; Global Trends 2030; Der italienische “Wirtschafts-Oscar” geht an Mustafa Koç; TIKA baut das größte Krankenhaus des Gazastreifens; Italienische Geschäftsleute suchen Möglichkeiten in der Türkei; Entweder Timoschenko oder EU

VONBYEGM, TRT

DATUM3. Mai 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Die erste Universität der türkischen Luftfahrtbehörde
Die erste Universität der türkischen Luftfahrtbehörde ist gestern zeremoniell eröffnet worden. An der Eröffnungszeremonie nahm Staatspräsident Abdullah Gül teil. Staatspräsident Gül setzte sich in Pilotenmontur in das nach ihm benannte Löschflugzeug.

Die von Fallschirmspringern in der Luft zur Schau gestellte türkische Fahne wurde anschließend Staatspräsident Gül überreicht.

Gül sagte, man erwartete nun große Vorstöße im Luft- und Raumfahrtsektor in der Türkei. Nun würden an dieser Universität auf wissenschaftliche Art und Weise Wissenschaftler ausgebildet, so Gül. Die hier studierenden Ingenieure würden mit weltweit renommierten Betrieben und Universitäten zusammenarbeiten. Somit werde ein Informationsaustausch gewährleistet. Nach der Eröffnungszeremonie inspizierte Staatspräsident Gül die Ausbildungsflugzeuge und setzte sich in Pilotenmontur in ein Löschflugzeug.

Burns lobt Erdoğan
Einer Nachricht der katarischen Zeitung Al-Sharq zufolge soll R.Nicholas Burns, ehemaliger Staatssekretär für politische Angelegenheiten im US-Außenministerium, die Türkei als aufsteigende Macht bewertet und die den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan ausführlich gelobt haben. “Nicht nur im Nah Osten, sondern auch in Europa wächst die Bedeutung der Türkei. Insofern ist die Türkei momentan die aufsteigende Macht in Europa und außerdem das einflussreichste islamische Land der Welt”, so Burns.

Global Trends 2030
Laut dem Bericht der „Global Trends 2030“ wird die Türkei eine der aufsteigenden Mächte der Welt werden. Dem Bericht zufolge ist die Türkei auf dem besten Weg bis zum Jahr 2030 einen der einflussreichsten Länder zu werden. Aktuelle Trends deuten darauf hin, dass die Türkei ihren Status als wirtschaftliche, territoriale und militärische Macht stärken werde. In Dem Bericht wurde außerdem unterstrichen, dass die USA 2030 weiterhin die weltweit größte Militärmacht bleiben werde. Dem Bericht zufolge werde auch Chinas Militär weiter wachsen. Dieser Bericht wurde auf Anforderung des Europäischen Parlaments und den EU-Institutionen vorbereitet.

Der italienische “Wirtschafts-Oscar” geht an Mustafa Koç
Erstmals wurde ein Türke mit dem in Italien als “Wirtschafts-Oscar” bezeichneter Leonardo-Preis ausgezeichnet. Die Vergabe des internationalen Leonardo Preises wird im Januar 2013 erfolgen. Der Vorstandsvorsitzende des Koç-Konzerns Mustafa V. Koç wird den Preis aus den Händen des italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano im Quirinalspalast in Rom entgegennehmen. Somit wurde Mustafa Koç für seine langjährigen Beiträge für den Ausbau türkisch-italienischer Wirtschafts- und Handelsbeziehungen mit dem internationalen Leonardo Preis als erster Türke gekrönt.

TIKA baut das größte Krankenhaus des Gazastreifens
Das Türkische Präsidium für internationale Kooperation und Koordination baut das größte Krankenhaus des Gazastreifens. Wegen der Blockade des Israels laufen die Bauarbeiten leider unter schwierigen Bedingungen. Das Krankenhaus soll zehn Stockwerke hoch werden. Insgesamt soll das Krankenhaus eine Kapazität von 100 Betten bieten und nach Fertigung des Baus außerdem 170 Palästinensern Arbeitsmöglichkeiten schaffen.

Italienische Geschäftsleute suchen Möglichkeiten in der Türkei
Beim am 1.Mai in Istanbul begonnenen Türkisch-Italienischen Wirtschaftsforum bewerteten italienische Unternehmen, voran in den Bereichen erneuerbare Energie, Bankenwesen und Infrastruktur, Investitons- und Kooperationsmöglichkeiten mit türkischen Unternehmen. Die Besprechungen werden unter bis zum 4.Mai fortführen.

Auf der heutigen Tagung mit Teilnahme des italienischen Instituts für Außenhandel (ICE), Confindustria, der Vereinigung italienischer Handelskammern UNIONCAMERE , dem Verband italienischer Bauunternehmer ANCE stehen Infrastrukturthemen.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

„Assad hat Kriegsverbrechen begangen
Zaman schreibt unter der Schlagzeile, „Assad hat Kriegsverbrechen begangen“ über die Erklärung der Human-Rights-Watch Organisation in Syrien. Die HRW habe vermerkt, dass die syrischen Sicherheitskräfte unmittelbar vor der Waffenruhe am 12. April in der Region Idlib 95 Zivilisten getötet und mehrere Häuser in Brand gesetzt haben.

Laut dem Bericht der HRW infolge Erforschungen in Taftanaz bei Idlib, Sarakrab, Sarmin und Hazano , hätten Soldaten Assads während der Verhandlungen zwischen Kofi Annan und der syrischen Regierung vom 22. März bis zum 6. April diese Städte mit Panzern und Helikoptern beschossen.

Entweder Timoschenko oder EU
„Entweder Timoschenko oder EU“ lautet eine Schlagzeile von Vatan. Laut Zeitungsmeldung hätte der deutsche Außenminister Guido Westerwelle, die Ukraine aufgrund des Vorgehens gegen der in Haft sitzenden Julia Timoschenko damit gedroht, nicht in die EU aufzunehmen. Als ein Mitglied des Europarats sollte die Ukraine die Mindestanforderungen hinsichtlich der Menschenrechte erfüllen habe der deutsche Außenminister gesagt.

Die Regierung in Kiew sollte sich dessen bewusst sein, dass der Weg nach Europa durch Demokratie und Rechtsstaatlichkeit führe.

Der Irak wird Nummer 1 der Türkei sein
Sabah schreibt unter der Schlagzeile, „Der Irak wird Nummer 1 der Türkei sein“ dass in den vergangenen 7 Jahren der Export an den Irak auf die oberen Plätze gestiegen sei.

In der Meldung heißt es, dass der Irak seine reichen Öl- und Gasvorkommen für neue Investition kanalisiere und dadurch seine Wirtschaft belebe. Im Irak seien 57,2 Prozent der ausländischen Firmen türkische Unternehmen. In diesem Land würden 1.200 türkische Firmen tätig sein und hätten Arbeit für 40 Tausend Personen geschaffen. Ferner heißt es im Detail der Meldung, dass der irakische Parlamentspräsident Al-Nujaifi mit den Worten, „Wir bieten euch Zukunft“ die türkischen Geschäftsleute in den Irak eingeladen hat.

Nepalesische Muslime in Unterschlüpfen
„Nepalesische Muslime in Unterschlüpfen“ lautet eine Schlagzeile von Yeni Şafak. Mit einem Anteil von 80 Prozent an Hindus würden in Nepal die Muslime die Minderheit bilden. Laut Zeitungsmeldung würden die aus eigenem Willen sich zu Islam bekennenden Hindus von ihren Familien verstoßen.

Diese alleinstehenden „Neu-Muslime“ habe die Stiftung Huda in Schutz genommen. Das Zentrum der Stiftung würde diesen Muslimen Unterschlupf bieten. Diese Menschen würden versuchen, sich an ihre neue Leben zu gewöhnen.

100 Mal effektiver
In Hürriyet lesen wir unter der Schlagzeile „100 Mal effektiver“ dass der Knoblauch gegen die Lebensmittelvergiftung 100-Mal wirkungsvoller als zwei populäre Antibiotika sei. Das Dialil-Sulfid im Knoblauch würde eine Bakterie, die die Lebensmittelvergiftung verursache, vernichten.

Laut des Artikels der Zeitschrift Antimicrobical Chemotherapy könne diese Entdeckung eine neue Methode beim Vorgehen gegen Lebensmittelvergiftung sein. Dr. Michael Konkel von der Washington State University habe vermerkt, dass es sich um eine sehr aufregende Erfindung handele. Denn dadurch könne das Potential der Vergiftung durch Bakterien und Lebensmittel verhindert werden.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...