MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Münchner Merkur, 6.11.2013

Türkische Presse Türkei

18.04.2012 – Gül, Erdoğan, EM 2020, PKK, NATO, Syrien, EU-Beitritt Türkei, Bağış

Die Themen des Tages sind: Königlicher Orden für Gül’s; Erdoğan-Barzani Treffen; NATO-Außenminister-Treffen in Brüssel; Bağış: „2014 ist unser gemeinsames Entscheidungsjahr“; Türkei bewirbt um EM 2020; IWF korrigiert Prognose für globales Wachstum; Mathematikolympiade; Außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen für Gül

VONBYEGM, TRT

DATUM18. April 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Königlicher Orden für Gül’s
Staatspräsident Abdullah Gül und seine Ehegattin Hayrünisa Gül halten sich zu einem Staatsbesuch in den Niederlanden auf. Staatspräsident Gül und seine Ehegattin befinden sich derzeit auf Einladung von Königin Beatrix in den Niederlanden. Sie wurden in den Niederlanden vom Hofangestellten des niederländischen Königspalastes gastfreundlich empfangen.

Die Türkei und Niederlande feiern das 400. Jahr der bilateralen Beziehungen. Während des Besuchs überreichte Königin Beatrix der Niederlande dem Staatspräsidenten Gül den “Orden vom Niederländischen Löwen” und seiner Gattin den “Königlichen Orden von Holland”. Staatspräsident nahm an der Eröffnung der Ausstellung “İstanbul: Amsterdam Levante-Handelskammer” teil.

Gül wird heute in Den Haag sein. Außerdem wird Gül den niederländischen Senat besuchen und den Premier Mark Rutte empfangen.

Am letzten Tag seiner Visite wird Gül in Maastricht Kontakte aufnehmen. In diesem Rahmen wird der Staatspräsident mit den in den Niederlanden lebenden Türken zusammen kommen.

Erdoğan-Barzani Treffen
Führer der regionalen Verwaltung im Norden des Iraks, Mesut Barzani, der am Wochenende einen Besuch in die Türkei abstatten wird, wird im Rahmen seiner Kontakte in İstanbul vom Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan empfangen. Laut Angaben werden beim Treffen zwischen Erdoğan und Barzani, die jüngsten Entwicklungen im Irak und der Kampf gegen den Terror erörtert.

Unterdessen ist es auch zwischen den Erwartungen, dass der irakische Vizepräsident Hashemi und der Führer der regionalen Verwaltung im Norden des Iraks, Mesut Barzani sich am Donnerstag in İstanbul treffen.

NATO-Außenminister-Treffen in Brüssel
NATO-Außenminister und NATO-Verteidigungsminister treffen heute in Brüssel. Auf der Tagesordnung bei dem Treffen in Brüssel werden NATO-Gipfel in Chicago im kommenden Mai und die jüngsten Entwicklungen in Afghanistan stehen.

Unter anderem wird Außenminister Ahmet Davutoğlu bei einem informellen Essen über die Lage in Syrien berichten. Bei dem Treffen am 18. Und 19. April werden Außenminister Ahmet Davutoğlu und Verteidigungsminister İsmet Yılmaz die Türkei vertreten.

Bağış: „2014 ist unser gemeinsames Entscheidungsjahr“
Europaminister Egemen Bağış gab bekannt Anfang 2014 werde die Türkei technisch gesehen reif für den Beitritt sein und deshalb einen „Konsens“ in der EU einfordern. Bağış wies unterdessen auch darauf hin, dass die Türkei bei den Reformen vorankomme, obwohl gut die Hälfte der 35 erforderlichen Verhandlungskapiteln wegen des Zypern-Konfliktes und anderen politischen Problemen gesperrt sei. Die türkische Seite bemüht sich nach seinen Worten darum, die EU-Vorgaben auch in jenen Bereichen zu erfüllen, die aus den Verhandlungen ausgeklammert sind. „Das ist ein sehr deutliches Beispiel für die Entschlossenheit der Türkei in Sachen Mitgliedschaft“, so Bagış.

Türkei bewirbt um EM 2020
Der Präsident des Türkischen Fußballverbands (TFF) Yıldırım Demirören teilte mit die Türkei habe sich bei der UEFA als erstes Land für die Austragung der EM 2020 beworben. „Der türkische Fußballverband wird jede Anstrengung unternehmen um die EURO 2020 zu veranstalten“, so Demirören.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hatte vor einem Monat als Gastredner auf dem Kongress der Europäischen Fußball-Union UEFA in Istanbul bereits für eine EM 2020 in seinem Land geworben. UEFA-Präsident Michel Platini sicherte der Türkei seine Stimme für den Fall zu, dass İstanbul nicht den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2020 erhält.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Gül in den Niederlanden
Radikal berichtet über die offiziellen Kontakte von Staatspräsident Abdullah Gül in den Niederlande. Dem Blatt zufolge sei Staatspräsident Gül anlässlich des 400. Jahrestags der türkisch-niederländischen Beziehungen in die Niederlandegereist. Gül sei von der niederländischen Königin Beatrix offiziell begrüßt worden. Die Königin habe Gül den Orden vom Niederländischen Löwen verliehen.

Außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen für Gül
Zum selben Thema schreibt Hürriyet, angesichts des Besuchs von Staatspräsident Abdullah Gül seien in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam außergewöhnliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden. Auf Anordnung des Amsterdamer Bürgermeisters seien während der Kontakte von Gül Personenkontrollen durch Polizisten erlaubt. Zudem seien Aufenthalte auf Dächern und Balkonen sowie die Öffnung von Fenstern verboten worden.

IWF korrigiert Prognose für globales Wachstum
Auf den Wirtschaftsseiten von Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „IWF korrigiert Prognose für globales Wachstum“, der Internationale Währungsfond IWF habe in dem jüngsten Bericht „Weltwirtschaftsausblick 2012“ die Prognose für das globale Wachstum von 3,3 auf 3,5 Prozent nach oben korrigiert. Dem Bericht zufolge werde das Bruttoinlandsprodukt der Türkei in diesem Jahr ein Wachstum von 2,3 Prozent und in 2013 von 3,2 Prozent verzeichnen, meldet das Blatt weiter.

Mathematikolympiade
Aus Zaman erfahren wir, bei der diesjährigen europäischen Mathematikolympiade der Mädchen habe die türkische Schülerin Gülsah Onur Platz drei belegt. Gülsah und eine Mitschülerin hätten mit Unterstützung des Wissenschafts- und Technologieforschungsrates der Türkei (TÜBITAK) an der Mathematikolympiade in Großbritannien teilgenommen. Die Schülerin habe gesagt, den Erfolg habe sie dem täglichen Lernen nach der Schule zu verdanken.

EM 2020
Haber Türk meldet auf den Sportseiten, die Türkei habe sich offiziell für die Austragung der Fußball-Europameisterschaft beworben. Demnach habe der Präsident des Türkischen Fußballverbandes Yildirim Demirören gesagt, die Unterlagen für die Bewerbung über die Ausrichtung der EM 2020 seien europäischen Fußball-Verband UEFA eingereicht worden. Demirören habe zudem betont, der türkische Fußballverband werde jede Anstrengung unternehmen, um die EURO 2020 zu veranstalten, schreibt das Blatt.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...