Türkische Presse Türkei - 15.04.2012 - Iran, Türkei, Erdoğan, Atomverhandlungen, Syrien, Davutoğlu - MiGAZIN

Und die einzige Leitkultur, die wir allen Menschen in Deutschland abverlangen müssen, steht in den ersten 20 Artikeln des Grundgesetzes. Sigmar Gabriel (SPD-Chef) dpa, 7. Oktober 2010

Türkische Presse Türkei

15.04.2012 – Iran, Türkei, Erdoğan, Atomverhandlungen, Syrien, Davutoğlu

Die Themen des Tages sind: Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der 5+1-Gruppe in Istanbul; In Adiyaman sei hochwertiges Erdöl entdeckt worden; Feierlichkeiten anlässlich der Geburtswoche des Propheten Mohammed; Syrien: Angeblich herrscht Waffenruhe, aber Armee beschießt Homs; Neuer Weltbank-Präsident wird am Montag bekannt gegeben

 15.04.2012 – Iran, Türkei, Erdoğan, Atomverhandlungen, Syrien, Davutoğlu

Die türkische Presse Türkei © MiG

VONTRT

DATUM15. April 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

TEILENBookmark & Co.

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen:

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der 5+1-Gruppe in Istanbul
Sabah berichtet über die nach einer 15 monatigen Unterbrechung wiederaufgenommenen Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der 5+1-Gruppe in Istanbul. Dem Blatt zufolge hätten die Verhandlungen neue Hoffnung erweckt. Während des zehnstündigen Verhandlungsmarathons hätten sich die beiden Parteien zweimal an den Tisch gesetzt. Der Sekretär des Nationalen Hohen Sicherheitsrates und iranischer Unterhändler Said Dschalili sowie die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton hätten ein zweieinhalbstündiges Gespräch unter vier Augen geführt. Außenminister Ahmet Davutoğlu hingegen sei zweimal mit Ashton und einmal mit Dschalili zusammengekommen. Die Verhandlungen in Istanbul seien positiver und erfolgreichen gewesen als die Verhandlungen zuvor, habe der iranische Unterhändler gesagt.

In Adiyaman sei hochwertiges Erdöl entdeckt worden.
In einer weiteren Meldung bringt Sabah die Erklärungen von Minister für Energie und natürliche Quellen, Taner Yildiz. Dem Blatt nach habe Minister Yildiz gesagt, in Adiyaman sei hochwertiges Erdöl entdeckt worden. Auf einem Treffen der Energie-Journalisten und des Medien-Vereines habe Yildiz betont, in Adiyaman würden täglich 500 Barrel Erdöl gefördert und dies sei zwar nicht viel, aber sehr wichtig.

Feierlichkeiten anlässlich der Geburtswoche des Propheten Mohammed
Aus Zaman erfahren wir, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und der Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei Kemal Kilicdaroglu hätten an den Feierlichkeiten anlässlich der Geburtswoche des Propheten Mohammed teilgenommen. Die Feierlichkeiten in der Sinan Erdem Sporthalle in Istanbul seien von dem Amt für Religionsangelegenheiten veranstaltet worden. In seiner Eröffnungsrede habe der Präsident des Amtes für Religionsangelegenheiten Mehmet Görmez die Brüderlichkeit betont, so das Blatt.

Syrien: Angeblich herrscht Waffenruhe, aber Armee beschießt Homs
Star schreibt unter der Schlagzeile “angeblich herrscht Waffenruhe, aber Armee beschießt Homs”, während der UN-Sicherheitsrat den Resolutionsentwurf über die Entsendung von Beobachter zur Überwachung des Waffenstillstands in Syrien gestern verabschiedet habe, habe es in dem Land wieder Meldung über Gewalttaten gegeben. Dem Blatt nach habe die syrische Opposition erklärt, am dritten Tag der Waffenruhe seien Stadtteile in Homs, die von oppositionellen Kräften kontrolliert würden, von der syrischen Armee bombardiert worden. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch Syrien sei die Waffenruhe verletzt worden. Regierungstruppen hätten mit Unterstützung von Panzern zwei Stadtteile in Homs bombardiert, schreibt das Blatt weiter.

Neuer Weltbank-Präsident wird am Montag bekannt gegeben
In Yeni Safak lesen wir unter der Schlagzeile “neuer Weltbank-Präsident wird bekannt”, der Nachfolger von Weltbank-Präsident Robert Zoellick, dessen Amtszeit im Juni abläuft, werde am morgigen Montag bekanntgegeben. Einer der Kandidaten, der frühere kolumbianische Finanzminister José Antonio Ocampo habe seine Kandidatur zurückgezogen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

Anzeige

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...