- MiGAZIN - http://www.migazin.de -

11.04.2012 – Ausländer, NSU, Islamunterricht, Grass, Piraten, Türkei, Sarrazin

Die Themen des Tages sind:

Der 17-jährige Yahye Adan aus Somalia lebt seit eineinhalb Jahren in Frankfurt. Er hat fleißig Deutsch gelernt und steht kurz vor dem Hauptschulabschluss – trotzdem soll er abgeschoben werden. Nur ein Ausbildungsplatz könnte ihm wohl noch helfen

Kurz nach dem Mordanschlag, bei dem ein rechtsextremer Hintergrund nicht ausgeschlossen wird, will die NPD am Freitag in Neukölln auf die Straße gehen. Zeitgleich demonstriert die Antifa.

Auf dem Wege zur Einführung des islamischen Religionsunterrichts in Hessen sieht sich die Landesregierung im Zeitplan. Die religionswissenschaftlichen Gutachten lägen vor, teilte Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) am Dienstag in Wiesbaden mit.

Eine unbekannte vierte Person hat vermutlich die Abläufe am letzten Tag der Zwickauer Terrorzelle entscheidend beeinflusst. Wie sonst hätte Beate Zschäpe vom Tod ihrer Freunde erfahren und die Wohnung in Brand stecken können?

Während in der Politik um ein erneutes NPD-Verbotsverfahren gerungen wird, provoziert die NPD mit weiteren Demonstrationen. Die Neonazi-Szene will am Freitagabend in Neukölln aufmarschieren – zeitgleich zu einer linken Demonstration.

Neue Vorwürfe im Missbrauchskandal von Ahrensburg: Ein ehemaliger Pastor soll auch in seiner Funktion als Religionslehrer an der Stormarnschule, einem städtischen Gymnasium, in den 1990er Jahren eine Schülerin missbraucht haben.

Die Piraten sind nicht zu stoppen: Nach aktueller Umfrage haben sie bundesweit die Grünen erstmals abgehängt. Die FDP würde nach derzeitigem Stand überraschend wieder in den Bundestag einziehen.

Wolfgang Thierse hält es für fatal, den Schriftsteller Günter Grass wegen seines umstrittenen Gedichts als Antisemiten abzustempeln. Er halte nichts davon, ihn jetzt aus der SPD auszuschließen.

Der Islamkritiker Thilo Sarrazin und der Israelkritiker Günter Grass haben einiges gemeinsam. Sie beschwören den selbstverschuldeten Untergang und geben sich Selbstvernichtungsfantasien hin.

Drei Schwarze kamen ums Leben, zwei wurden verletzt, die Taten befeuerten die Rassismus-Debatte in den USA: Nach den tödlichen Schüssen von Tulsa sollen zwei Verdächtige ein Geständnis abgelegt haben.gestanden haben.

Der Attentäter Anders Behring Breivik kommt bei einer Verurteilung vielleicht doch nicht in die Psychiatrie. Ein neues Gutachten bescheinigt ihm, dass er geistig gesund und damit zurechnungsfähig sei.

Das war einmal. Nachdem sich das Verhältnis von Türken und Syrern in den vergangenen Jahren stetig besserte, ist die Lage nun angespannt wie seit langem nicht mehr. Nach den Schüssen syrischer Truppen auf ein Flüchtlingslager in der Türkei droht Ankara mit militärischen Konsequenzen.

Integration und Migration

Deutschland

Piraten überholen die Grünen – FDP bei 5 Prozent

Debatte Günter Grass

Ausland

Rassismus – und fast kein Ende

Neues Gutachten hält Breivik für zurechnungsfähig

Türkei