MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Danke, dass Sie gekommen sind, sich mit Ihrem Fleiß und Ihrer Kraft für unser Land eingesetzt haben, und danke, dass Sie geblieben sind.

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister, Anlässlich „50 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen“, 28.03.11, Hannover

Türkische Presse Türkei

20.03.2012 – Erdoğan, UEFA, Türkei, Bestattungszeremonie, Tawakkol, Börse

Die Themen des Tages sind: Bestattungszeremonie für die gefallenen12 Soldaten; Das Treffen zwischen Erdoğan und Michel Platini; Erdoğans Auslands Reise; Marokkanischer Außenminister in der Türkei; Kirgisisch-Türkischer Investitionsforum; Tawakkol Karman in der Türkei; Die Entwicklung der Türkei ist eine Inspiration für uns

VONBYEGM, TRT

DATUM20. März 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Bestattungszeremonie für die gefallenen12 Soldaten
Heute wird eine offizielle Bestattungszeremonie für die bei einem Helikopter-Absturz in Afghanistan ums Leben gekommenen 12 Soldaten stattfinden. Sieben der Gefallenen werden zur Beerdigung in ihre Heimat überliefert, die übrigen 5 werden in Ankara bestattet. An der Bestattungszeremonie in Ankara werden Staatspräsident Abdullah Gül, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, Generalstabschef Necdet Özel, Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei (CHP) Kemal Kılıçdaroğlu , Vorsitzender der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) Devlet Bahçeli und viele Abgeordnete teilnehmen.

Das Treffen zwischen Erdoğan und Michel Platini
UEFA-Präsident Michel Platini traf sich gestern mit dem Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan in Ankara. Das Gespräch dauerte eine Stunde 15 Minuten. Bei dem Gespräch wurde die Manipulationsskandal im türkischen Fußball erörtert. Platini lud Erdoğan zum UEFA-Kongress in Istanbul ein. Der UEFA- Vorstand wird heute und morgen zwei Sitzungen in Conrad Hotel abhalten.

Erdoğans Auslands Reise
Erdoğan Ausland reise Termin steht fest. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan wird an den zweiten Gipfeltreffen zur Atomsicherheit in Südkorea teilnehmen. Anschließend wird er nach Iran reisen. Nach seinen Kontakten in Iran wird Erdoğan China einen offiziellen Besuch abstatten.

Marokkanischer Außenminister in der Türkei
Der marokkanische Außenminister Saad-Eddine Othmani kam im Rahmen eines offiziellen Besuches in die Türkei. Das Gespräch zwischen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan und Othmani dauerte 40 Minuten. Im Anschluss wurde Othmani von Staatspräsidenten Abdullah Gül im Çankaya-Palais empfangen. Gül verwies dabei auf die historischen guten Beziehungen beider Völker hin und würdigte den reibungslosen politischen Wandel in Marokko im Zuge des „Arabischen Frühlings“.

Später nahm Othmani gemeinsam mit seinem Amtskollegen Ahmet Davutoğlu an einer Konferenz teil. Dabei wurden die jüngsten Entwicklungen in der Region bewertet.

Kirgisisch-Türkischer Investitionsforum
An dem in Bischkek veranstalteten Investitionsforum nahmen circa 200 türkische Unternehmer teil. Im Vordergrund der Gespräche standen die Handelsbeziehungen beider Länder. Der Vorsitzende der Konföderation Türkischer Industrieller und Geschäftsleute (TUSKON) Rızanur Meral, sagte in seiner Eröffnungsrede, dass der Import aus Kirgisistan im Jahre 2011, 47,5 Millionen Dollar betrug, der Export dagegen bei 164 Millionen Dollar lag. Der kirgisische Regierungschef Omurbek Babanow betonte, dass eine Zusammenarbeit im Bereich Tourismus, Energie, Landwirtschaft und Tierhaltung mit der Türkei wohl möglich sei. Zudem rief er die türkischen Unternehmer im Bereich Goldausgrabung zu investieren, für die auch Steuererleichterungen vorgesehen sind.

Tawakkol Karman in der Türkei
Die Nobelpreisträgerin, Journalistin und Frauenrechtlerin Tawakkol Karman, hielt im Rahmen ihres Türkei Besuches eine Rede bei der Konferenz der Boğaziçi Universität zum Thema „Arabischer Frühling“ ab. Karman unterstrich bei ihrer Rede, dass die Völker des „Arabischen Frühlings“ ihr erstes Ziel erreicht haben und jetzt eine auf moderne, zivile und Demokratie basierenden Wandel vollziehen. Dabei verwies Karman auf die Verantwortung der Türkei das syrische Volk zu Unterstützen und zu schützen. Das sei sowohl im Interesse der arabischen als auch der muslimischen Völker.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Sondereinladung von UEFA
In Yeni Safak lesen wir unter der Schlagzeile „Sondereinladung von UEFA“, Ministerpräsident Recep tayyip Erdogan habe den Präsidenten des Europäischen Fußballverbandes UEFA, Michel François Platin empfangen. An dem Treffen in der Zentrale der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung hätten Minister für Jugend und Sport, Suat Kilic, der Präsident des Türkischen Fußballverbandes, Yildirim Demirören sowie der UEFA-Vizepräsident Senes Erzik teilgenommen. Dem Blatt zufolge sei der Besuch ein geplanter Höflichkeitsbesuch gewesen. Platini habe Erdogan zum 36. UEFA-Kongress eingeladen und der Ministerpräsident habe die Einladung angenommen. Weiter heißt es in dem Artikel, an dem Kongress am 22. März in Istanbul würden die Präsidenten und Funktionäre der 53 UEFA-Mitgliedsverbände teilnehmen.

Die Entwicklung der Türkei ist eine Inspiration für uns
Zaman veröffentlicht unter der Schlagzeile „die Entwicklung der Türkei ist eine Inspiration für uns“ ein Interview mit dem pakistanischen Botschafter in Ankara, Muhammed Harun Sevket anlässlich der Pakistan-Woche in der Türkei. Dem Blatt nach verfolge der pakistanische Botschafter den Wandel und die Entwicklung der Türkei aus der Nähe. Im Zusammenhang mit der Entwicklung und dem wirtschaftlichen Aufstieg der vergangenen Jahre habe der Botschafter betont, die Türkei sei mit ihrer Entwicklung eine Inspiration sowie Vorbild für Pakistan und sein Land wolle von der Entwicklungserfahrung der Türkei Gebrauch machen. Ferner schreibt das Blatt, während der Pakistan-Woche würden in Ankara und Istanbul zahlreiche Aktivitäten stattfinden.

Drei Börsen werden unter einem Dach zusammengebracht
In einer weiteren Meldung berichtet Zaman unter der Schlagzeile „Drei Börsen werden unter einem Dach zusammengebracht“, die Istanbuler Aktienbörse, die Terminbörse sowie die Istanbuler Goldbörse würden unter einem gemeinsamen Dach zusammengebracht. Die neue Börse werde die Bezeichnung „Istanbuler Börse“ erhalten. Die entsprechenden Arbeiten würden wahrscheinlich Ende dieses Jahres abgeschlossen. Die neue Börse werde bis Ende 2015 ein Volumen von etwa einer Trillion US-Dollar erreichen, so das Blatt weiter.

Sogar die Zähne wurden transplantiert
In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „sogar die Zähne wurden transplantiert“ über die erste Gesichtstransplantation in der Türkei an einer Frau. Die medizinische Fakultät der Gazi Universität habe mit einer dreidimensionalen Rekonstruktionstechnik eine der fantastischsten Gesichtstransplantation weltweit verwirklicht. Das neue Gesicht der Patientin Hatice Nergis werde zu den besten Transplantationsbeispielen der Welt gehören. Bei der elfstündigen Operation seien nicht nur die Gesichtshaut, sondern auch Gesichtsknochen, Gesichtsknorpel, die Oberlippe und sogar Haut aus dem Mundinneren transplantiert worden. Nach Angaben des leitenden Arztes der Operation, Dz. Dr. Selahattin Özmen seien sogar die Schneidezähe vom Unterkiefer transplantiert worden.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...