MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

Türkische Presse Türkei

14.01.2012 – Denktas, Erdoğan, Somalia, Costa Concordia, Türkei, Kreditnote

Die Themen des Tages sind: Rauf Denktas – Noch eine historische Persönlichkeit gestorben; Freiheitsreise: 16 Monaten von somalischen Piraten entführten; Passagierschiff auf Grund gelaufen; Kreditnote Italiens, Spaniens, Portugals und Südzypern um zwei Stufen heruntergestuft

VONTRT

DATUM14. Januar 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Rauf Denktas – Noch eine historische Persönlichkeit gestorben
Milliyet titelt mit der Schlagzeile, “noch eine historische Persönlichkeit gestorben” und schreibt, dass der Gründer und ehemaliger Staatspräsident der Türkischen Republik Nordzypern, Rauf Denktas in dem Krankenhaus, wo er behandelt wurde gestorben sei.

Der Nachricht zufolge sei Denktas in der Nacht des 08. Januar in die Notaufnahme eingeliefert worden. Gestern Abend sei Rauf Denktas an das Dialysegerät angeschlossen worden und habe dabei zu seiner Tochter gesagt, dass die Unabhängigkeit wichtig sei.

Das Blatt Hürriyet schreibt, dass der Tod von Denktas auf Twitter auf ein großes Echo gestoßen sei.

Die Zeitung habe einige Tweets von bekannten Personen veröffentlicht.

Isin Karaca habe getweetet, Ruhe in Frieden Rauf Denktas und sie sei stolz eine Bürgerin der Türkischen Republik Nordzypern zu sein.
Erol Köse habe getweetet man habe ein patriotischen und wahrhaftigen Anhänger von Atatürk verloren.

Metin Arolat habe geweetet, Rauf Denktas sei verstorben, möge er in Frieden ruhen. Herzliches Beileid der ganzen türkische Nation und an seine Familie.

Freiheitsreise: 16 Monaten von somalischen Piraten entführten
In einer anderen Meldung titelt dasselbe Blatt mit der Überschrift “Freiheitsreise” und schreibt, dass die vor 16 Monaten von somalischen Piraten entführten Personen gerettet worden seien.

Der Nachricht zufolge seien die drei Türken sowie die übrigen Georgier der 18-köpfigen Schiffsbesatzung nach dem Vorstoß des georgischen Staatspräsidenten, Michail Saakaschwili wieder frei gekommen. Am 08.09.2010 war das unter maltesischer Flagge fahrende Schiff Olig B von somalischen Piraten entführt worden. Gestern seien die befreiten Personen mit dem Flugzeug von Kenia nach Istanbul gebracht worden.

Weiter heißt es in der Meldung, dass Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan den georgischen Staatspräsidenten Saakaschwili, der mit einer Sondermaschine auf dem Atatürk Flughafen angekommen war, empfangen habe. Die beiden politischen Führer hätten auf das Flugzeug mit den Seeleuten an Bord gewartet.

Passagierschiff auf Grund gelaufen
Star titelt mit der Schlagzeile “Passagierschiff auf Grund gelaufen” und schreibt, dass das Kreuzfahrtschiff, “Costa Concordia” nahe der Insel Giglio vor der italienischen Westküste auf Grund gelaufen sei. Bei dem Unglück habe es Tote und Verletzte gegeben. Laut Zeitungsmeldung seien unter den 4.200 Passagieren auch sieben Türken. Einigen Quellen zufolge seien mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Der Bürgermeister der Insel Giglio, Sergio Ortelli warnte davor, dass die Zahl der Todesopfer steigen könnte. Außerdem sei ein Hubschrauber im Einsatz, um die Passagiere, die sich noch an Bord des Unglücksschiffes befinden zu retten.

Kreditnote Italiens, Spaniens, Portugals und Südzypern um zwei Stufen heruntergestuft
Die Zeitung Zaman schreibt, das die Internationale Ratingagentur, Standard and Poor’s die Kreditnote von neun Länder der Eurozone herabgestuft habe. Der Nachricht zufolge sei die Kreditnote Italiens, Spaniens, Portugals und Südzypern um zwei Stufen heruntergestuft. Die Kreditwürdigkeit Frankreichs, Österreichs, Maltas, Sloweniens und der Slowakei dagegen sei um eine Stufe nach unten korrigiert worden. Außerdem habe die Nachricht über die Herabstufung der Kreditwürdigkeit die Aktienbörsen und den Euro auf Talfahrt geschickt.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...