MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar.

Friedrich Landwehrmann, Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

Türkische Presse Türkei

24.10.2011 – Erdbeben, Van, Türkei, Erdoğan, Somalien, Frauenrechte, Armenien

Die Themen des Tages sind: Schweres Erdbeben in Van; Hilfe aus aller Welt; Erdoğan in Van; 239 Tote nach Erdbeben in der Türkei; Ausbildung an Somalier; Fatma Şahin zur Gesetzesentwurf über Frauenrechte; Wiedereröffnung der armenischen Kirche in Diyarbakır; Das Landwirtschaftsministerium bringt den Somaliern das Fischen bei

VONBYEGM, TRT

DATUM24. Oktober 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Schweres Erdbeben in Van
Bei dem schweren Erdbeben am Sonntag mit einer Stärke von 7,2 kamen zahlreiche Menschen ums Leben.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan befand sich derzeit in İstanbul und ist gleich nach dem Erdbeben in die Provinz Van geflogen um die betroffenen vor Ort zu besuchen. Erdoğan sendete mehrere Staatsminister aus Ankara in verschiedene Kreisstädte in der Provinz Van.

14 Rettungshelfer aus der Stadtverwaltung von Ankara, 60 Rettungsdelegation der Roten Halbmond, zahlreiche Notärzte in die Provinz. Später flog Erdoğan mit einer Hubschrauber in die Kreisstadt Erciş in der Provinz Van und beobachtete vor Ort die Aufräumungsarbeiten.

Der Anweisungen von Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan nach wurden mehrere K-9 Rettungshunde und technische Ausrüstungen transportiert. Des Weiteren ließ Erdoğan unter der Führung von Beşir Atalay, Vizeprämier, eine Krisensitzung in Van einordnen.

Staatpräsident Abdullah Gül wurde vom der Gouverneur der Region Van, Münir Karaoğlu über die Situation in Van erkundet. CHP Vorsitzender Kemal Kılıçdaroglu wird heute in die Provinz reisen.

Hilfe aus aller Welt
Nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei boten mehrere Staaten, darunter Bundesrepublik Deutschland, USA, Frankreich, Russland, Israel, Griechenland, Armenien ihre Hilfe an. Underdessen sprachen sie der türkischen Regierung, dem türkischen Volk und den Menschen in der betroffenen Region ihre Mitgefühle aus.

Ausbildung an Somalier
Als Land, das die größte Hilfe an Somalia geleistet hat, wird die Türkei landwirtschaftliche Hilfe an Somalia geben. Im Rahmen eines „Aktionsplans“ wird das Landwirtschaftsministerium Ausbildung an 90 Somalier geben um den Hunger zu verhindern und die Einrichtung einer nachhaltigen landwirtschaftlichen Struktur in Somalia zu bilden. Nach dem Plan von Landwirtschaftsminister Mehdi Eker, werden 90 Somalier -einschließlich Frauen- in mehreren Themen wie Viehzucht, Fischerei und Traktorfahren trainiert.

Fatma Şahin zur Gesetzesentwurf über Frauenrechte
Während ihres Besuches in Kırşehir erklärte Familienministerin Fatma Sahin, dass sie dem umfassenden Gesetzesentwurf, der ein härteres Vorgehen im Falle von häuslicher Gewalt beinhaltet, vervollständigt haben. Sie betonte außerdem, dass sie den Entwurf noch diese Woche dem türkischen Parlament vorlegen werden.

Wiedereröffnung der armenischen Kirche in Diyarbakır
Nach einer 30-jährigen Unterbrechung ist die größte armenische Kirche im Nahen Osten gestern eröffnet worden. Die St. Guiragos Kirche (Surp Giragos) in Diyarbakır ist für die armenische Gemeinde genauso von Bedeutung wie die Akdamar Kirche in Van. Der Bürgermeister von Diyarbakır und zahlreiche Menschen aus dem In- und Ausland haben an der Eröffnung der Kirche teilgenommen.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Erdbeben in Van
Gemeinsames Thema der heutigen Zeitungen ist das Erdbeben in Van, das die ganze Türkei in tiefe Trauer versetzt hat. Vatan berichtet, das Epizentrum des Erdbebens der Stärke 7,2 habe in Tabanli am Van-See gelegen. Das Beben habe vor allem das Zentrum von Van und die Kreisstadt Ercis stark beschädigt. Bei der Erschütterung seien zahlreiche Menschen ums Leben gekommen, mehr als 1000 weitere seien verletzt worden. Nach dem Erdbeben seien aus zahlreichen Provinzen zahlreiche Such- und Rettungsteams ins Gebiet aufgebrochen. Der Generalstab hingegen habe drei Transportflugzeuge und zwei Bataillone in Erdbebengebiet entsandt. Ferner macht das Blatt auf die Arbeiten des Roten Halbmondes aufmerksam. Im Gebiet sei eine Zeltstadt errichtet worden und an die Betroffenen würden Hilfsgüter verteilt. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sei von Istanbul nach Van geflogen. Zudem hätten sich mehrere Minister ins Gebiet begeben. Aus dem Ausland würden zahlreiche Kondolenzbotschaften an türkische Funktionäre geschickt, schreibt Vatan ferner.

Viel bessere Türkei
Zaman veröffentlicht ein Interview mit dem ehemaligen belgischen Ministerpräsidenten Guy Verhofstadt. Dem Blatt nach habe Verhofstadt betont, bei seinem Türkei-Besuch vor einigen Tagen habe er eine „viel bessere Türkei“ gesehen. Der belgische Ex-Premierminister habe auf die rasant wachsende türkische Wirtschaft sowie auf das immer grösser werdende politische Gewicht der Türkei in der Region aufmerksam gemacht. Verhofstadt, der Fraktionsvorsitzender der Liberalen im Europaparlament sei, habe im Zusammenhang mit dem Beziehungen zwischen der Türkei und EU erklärt, um die Beitrittsverhandlungen in 2012 wiederzubeleben würden die Arbeiten anhalten. Zudem habe Verhofstadt vermerkt, die Türkei müsse zu den EU-Gipfeln eingeladen werden und habe diesbezüglich einen Brief an EU-Ratspräsident Herman Von Rompuy geschickt.

Das Landwirtschaftsministerium bringt den Somaliern das Fischen bei
Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „das Landwirtschaftsministerium bringt den Somaliern das Fischen bei“, der vom Ministerium für Nahrungsmittel, Landwirtschaft und Viehzucht vorbereitete „Somalia Aktionsplan“ sei von Minister Mehdi Eker verabschiedet worden. Dem Blatt nach sehe der Aktionsplan unteranderem vor, 90 somalische Landwirte, darunter auch weibliche, in der Türkei in Bereichen wie Viehzucht, Traktor- und Equipmentbedienung, Fischerei und andere fortzubilden. Ferner werde dem von einer Hungersnot bedrohten afrikanischen Land Equipment im Wert von 4,3 Millionen Türkische Lira zur Verfügung gestellt.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...