MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Warum werden sie hineingelassen? Um die Bürger des Staates von harter und unangenehmer Arbeit zu befreien?

Michael Walzer, Sphären der Gerechtigkeit, 2006

Türkische Presse Türkei

17.10.2011 – Davutoğlu, Türkei, Eurasien Marathon, Griechenland, Verfassung

Die Themen des Tages sind: Die Arbeiten für die neue Verfassung beginnen; Carl Bildt in der Türkei; Der Handel wächst… neun weitere Grenzübergänge sollen eröffnet werden; Günay… Wir sind für Griechenland ein großer Markt; Muallim Ali: „Wir sind dank der Türkei am Leben“; 33. Interkontinentalen Eurasien Marathon

VONBYEGM, TRT

DATUM17. Oktober 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Die Arbeiten für die neue Verfassung beginnen
Die Arbeiten der Verfassungskommission werden in dieser Woche anfangen. Die Kommission wird am 19. Oktober zusammentreten. Unter der Leitung von Parlamentspräsident Cemil Cicek, werden erstmals die Grundprinzipien und Arbeitsmethoden der Kommission bestimmt. An den Arbeiten der Kommission nehmen, Mehmet Ali Şahin, Mustafa Şentop und Ahmet İyimaya, von der regierenden AK Partei, Süheyl Batum und Rıza Türmen, Atilla Kart, von der Republikanischen Volkspartei (CHP), Faruk Bal, Tunca Toskay und Oktay Öztürk von Nationalistischen Partei (MHP) und Hasip Kaplan, Ayla Akat Ata und Altan Tan von der Frieden und Demokratie Partei(BDP) teil.

Carl Bildt in der Türkei
Der schwedische Außenminister Carl Bildt befindet sich zu offiziellen Kontakten in der Türkei. Bildt ist im Rahmen seiner Kontakte in Ankara mit Außenminister Ahmet Davutoğlu zusammengekommen. Nachdem bilateralen Gespräch äußerten sich bei Außenminister auf einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Außenminister Bildt sagte “Die EU hat auf der Welt zwei wichtige strategische Partner. Der eine Partner ist die USA, der andere die Türkei. Wenn man die Entwicklungen im Nahen Osten und in Afrika und die Rolle der Türkei überdenkt, dann sieht man dass die Türkei als ein sehr wichtiger Partner in den Vordergrund tritt. Deswegen ist es für beide Seiten sehr wichtig, dass der Dialog vertieft und auch weiter entwickelt wird. Schweden ist ein wichtiger Unterstützer des türkischen EU-Beitritts.” Auf eine Frage, wie er den Bericht der EU über die Türkei gefunden hat, antwortete Carl Bildt, “Ich finde den Bericht offen und ausgewogen. Es wurde bestätigt, dass die Türkei zahlreiche Entwicklungen vollbracht hat. Aber es wurde auch betont, dass in einigen Bereichen noch weiter Entwicklungen vollbracht werden müssen.“

Außenminister Carl Bildt hat nach seinen Kontakten in Ankara, zusammen mit Außenminister Ahmet Davutoğlu an der Hochzeitsfeier von Murat Karakaya, General Direktor des Presse-und Informationsamt, teilgenommen.

Der Handel wächst… neun weitere Grenzübergänge sollen eröffnet werden
Minister der Regierung für Wirtschaft- Zoll und Grenzangelegenheiten, Hayati Yazici, gab bekannt das die Grenzübergänge, wegen dem wachsenden Handelsvolumen nicht mehr ausreichen. Darum sollen jetzt neun weitere Grenzübergänge zwischen der Türkei dem Irak, Georgien und dem Iran eröffnet werden. In diesem Zusammenhang ist geplant, dass mit dem Irak und Georgien jeweils vier und mit dem Iran ein weiterer Grenzübergang errichtet wird.

Günay… Wir sind für Griechenland ein großer Markt
Minister für Kultur- und Tourismus, Ertuğrul Günay behauptete, das im Falle einer Visumserleichterung mit Griechenland, rund eine Millionen türkische Touristen dieses Land besuchen würden. Dann währe Türkei für Griechenland ein enormer Markt. In einem Interview mit der griechischen Tageszeitung Eleftheros Typos sagte Günay, „Die Verfahrensweise bei der Vergabe von Visa könnten so vereinfacht werden. Heute besuchen rund 600.000 türkische Touristen Griechenland. Diese Zahl hat die Möglichkeit eine Million zu werden.“ Zudem betonte Günay, das die Vorschriften der EU die Entwicklung Griechenlands nicht behindern sollte.

Muallim Ali: „Wir sind dank der Türkei am Leben“
In der Türkei werden somalische Bürger, die bei einem terroristischen Angriff schwer verletzt wurden, medizinisch versorgt. Unter den Verletzten befindet sich auch der stellvertretende Gesundheitsminister Somalias, Muallim Ali. Muallim Ali wies daraufhin, dass es ein Wunder ist, dass er noch am Leben ist. “Wir haben die Toten immer vor Augen. Gut, dass es die Türkei gibt. Wir wissen nicht, wie wir ihnen danken sollen.”

Der stellvertretende Gesundheitsminister befindet sich derzeit im Land, weil er sich bei der Türkei für die Aufnahme von 9 erfolgreichen Schülern aus seinem von Hungersnot gequältem Land bedanken möchte. Die 9 Schüler wurden mit einem Stipendium an der Gediz Universität aufgenommen.

Muallim Ali wurde bei dem Anschlag am 4. Oktober in seinem Land schwer verletzt und in der Türkei behandelt. Muallim Ali unterstrich, dass sie ihre Leiden dank der Türkei leichter überwunden haben. “Nachdem Anschlag am 4. Oktober waren es wieder unsere türkischen Brüder die uns beigestanden haben. Die Türkei hat mich und die weiteren 38 verletzten mit einem Helikopter nach Ankara gebracht. Es wurde alles getan, damit wir uns Erholen. Ich werde als gesunder Mensch in mein Land zurückkehren. Dies bin ich der Türkei schuldig. Wir haben wegen der Hungersnot und dem Bürgerkrieg in unserem Land viel Schmerz erleiden müssen. Aber diese schlimmen Zeiten haben dazu beigetagen, dass wir ein Land wie die Türkei und einen Freund wie Recep Tayyip Erdoğan als Bruder gewonnen haben. Das somalische Volk ist den Türken sehr Dankbar.”

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Die Pleite Griechenland muss um jeden Preis verhindert werden
Star berichtet unter der Schlagzeile „die Pleite Griechenland muss um jeden Preis verhindert werden“, bei dem Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G-20-Länder in Paris habe Vizepremier Ali Babacan in seiner Rede betont, die Euro-Staaten müssten bis zum G-20 Gipfel am 23. Oktober einen Zahlungsverzug Griechenland verhindern, egal welchen finanzieller Aufwand dafür auch erforderlich sein sollte. Den ein Zahlungsverzug weder eine größte finanzielle Last mit sich bringen als die Rettung Griechenlands. Konkrete Vorschläge zur Lösung der Probleme im europäischen Bankensystem und die hohe Staatsverschuldung würden voraussichtlich bis zum G-20 Gipfel in Cannes Anfang November bekanntgegeben, habe Babacan weiter vermerkt.

Türkei ist Karate-Vize-Weltmeister
In Zaman lesen wir unter der Schlagzeile „Türkei ist Karate-Vize-Weltmeister“, bei der 7. Jugend-Weltmeisterschaft habe die Türkei am letzten Tag eine Bronzemedaille gewonnen und im der Gesamtwertung den zweiten Platz belegt. Mit insgesamt sechs Gold-, fünf Silber- und einer Bronzemedaille sei die Türkei in der Gesamtwertung hinter Ägypten Vize-Weltmeister geworden.

Ausländische Jugendliche haben in Mersin die Mittelmeerspiele vorgestellt
Aus Yeni Safak erfahren wir unter der Schlagzeile „ausländische Jugendliche haben in Mersin die Mittelmeerspiele vorgestellt“, 28 Jugendliche aus der Türkei, Spanien, Italien und Frankreich hätten die Mittelmeerspiele 2013 in Mersin bekanntgemacht. Die Jugendlichen hatten mit verschiedenen Aktivitäten eine Woche lang die Mittelmeerspiele in Mersin bekanntgemacht. Die Jugendlichen aus dem Ausland würden nun die Mittelmeerspiele auch in ihrer Heimat vorstellen.

33. Interkontinentalen Eurasien Marathon
Hürriyet berichtet über den gestrigen 33. Interkontinentalen Eurasien Marathon. Trotz Regen, Wind und Kälte hätten etwa hunderttausend Menschen jeden Alters am Eurasien Marathon teilgenommen. Wie schon im Vorjahr habe der Kenianer Vincent Kiplagat den 33. Eurasien-Marathon gewonnen. Bei den Frauen habe Alemitu Abera aus Äthiopien gewonnen. Für beide Sieger habe es ein Preisgeld von jeweils 50 000 US-Dollar gegeben.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...