MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Er [ein Paß] kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall zustandkommen, auf die leichtsinnigste Art und ohne gescheiten Grund, aber ein Paß niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird.

Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche, 1940

Türkische Presse Türkei

09.10.2011 – Erdoğan, Somalia, Meschal, Jemen, Export, Türkei

Die Themen des Tages sind: Abschied von der Mutter mit Tränen; Türkische Hilfsorganisation restauriert größtes Krankenhaus in Somalia; 100 000 Menschen haben Meschal verabschiedet; Der jemenitische Führer will zurücktreten; Ägäischer Export auf Rekordkurs

VONTRT

DATUM9. Oktober 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Abschied von der Mutter mit Tränen
Gemeinsames Thema der heutigen Tageszeitungen in der Türkei ist die Beisetzung der am Vortag verstorbenen Mutter von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Nach dem Gebet in der Fatih Moschee sei Tenzile Erdogan auf dem Karacaahmet Friedhof beigesetzt worden. Während der Beerdigung habe Ministerpräsident seine Tränen nicht weiter zurückhalten können.

Die Schlagzeilen einiger Zeitungen lauten: „Abschied von der Mutter mit Tränen“, „Abschied“, „Ministerpräsident verabschiedet sich mit Tränen“. Ferner berichten die Zeitungen, an der Beerdigung hätten sehr viele Menschen und auch die Staatsspitze teilgenommen.

Türkische Hilfsorganisation restauriert größtes Krankenhaus in Somalia
In Zaman lesen wir unter der Schlagzeile „türkische Hilfsorganisation restauriert größtes Krankenhaus in Somalia“, das Benadir Krankenhaus in der somalischen Hauptstadt Mogadischu werde von der Türkei modernisiert. Die geplante Modernisierung des Krankenhauses werde etwa zehn Millionen US-Dollar kosten. Nach Fertigstellung der Arbeiten werde das Krankenhaus türkische Standarte erreichen, schreibt das Blatt.

100 000 Menschen haben Meschal verabschiedet
Yeni Safak berichtet unter der Schlagzeile „100 000 Menschen haben Meschal verabschiedet“, an der Beisetzungszeremonie des ermordeten kurdischen Oppositionsführers in Syrien Meschal Tammo hatten mehr als 100 000 Menschen teilgenommen. Die Beerdigung sei zu einer Protestkundgebung gegen die syrische Verwaltung unter Staatspräsident Baschar al-Assad geworden. Daraufhin hätten Sicherheitskräfte auf die Teilnehmer des Trauerzuges das Feuer eröffnet und mindestens eine Person getötet.

Der jemenitische Führer will zurücktreten
Zaman meldet unter der Schlagzeile “der jemenitische Führer will zurücktreten“, der jemenitische Staatspräsident Ali Abdullah Saleh habe erklärt, er werde in den kommenden Tagen zurücktreten. In einer Ansprache im staatlichen Fernsehen habe Saleh seinen Machtverzicht angekündigt. Er verzichte auf die Macht, werde auch künftig darauf verzichten und ich werde sie in den kommenden Tagen abgeben, habe Saleh gesagt.

Ägäischer Export auf Rekordkurs
Aus Star erfahren wir unter der Schlagzeile „ägäischer Export auf Rekordkurs“, in einem Jahr habe sich der Export im ägäischen Gebiet um 43 Prozent erhöht und habe 11,25 Milliarden US-Dollar erreicht. Den ersten Platz habe Izmir belegt, gefolgt von Denizli, das den größten Exportanstieg verzeichnet habe.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...