MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

24.09.2011 – Türkei, USA, Palästina, Erdoğan, Zypern, Wirtschaft, Terror

Die Themen des Tages sind: Balkan-Brise in den USA; Die Waffen an Syrien werden beschlagnahmt; Palästina Frühling; Nahost-Quartett; USA und Türkei über Drohnen einig; Wir werden mit der Türkei nicht kriegen; 10 Tausend Millionäre in einem Jahr

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Balkan-Brise in den USA
Zaman schreibt unter der Schlagzeile, „Balkan-Brise in den USA“ dass die US-Metropole New York nach der UN-Sitzung, Gastgeber einer weiteren wichtigen Veranstaltung gewesen sei. An dem vom Dachverband der Balkan-US Föderationen veranstalteten Abend hätten sechs Premierminister und 1 Tausend 500 Studenten teilgenommen. Ministerpräsident Erdogan sei zum Treffen mit Gattin Emine Erdogan gekommen.

Die Waffen an Syrien werden beschlagnahmt
Yeni Safak berichtet mit der Überschrift „Die Waffen an Syrien werden beschlagnahmt“ über die Worte von Erdogan, wonach das Waffenembargo dem Blut seines Volkes vergießenden Assad-Regimes offiziell mitgeteilt worden sei.

Im Detail der Meldung werden Erdogans folgende Worte zitiert, „Zuvor haben wir im Marmara Meer auf ein Schiff eingegriffen. Wenn jetzt mit Flugzeugen oder über Land solche Verfrachtungen vorgenommen werden sollten, so werden wir es wie zuvor gestoppt und beschlagnahmt wurde, stoppen und beschlagnahmen.“

Palästina Frühling
„Palästina Frühling“ lautet eine Schlagzeile von Vatan. Im Detail heißt es, trotz des erheblichen Drucks aus der EU und den USA habe Palästinenserführer sich nicht gebeugt und nachdem er „Wir haben 45 Jahre gewartet, es reicht“ gesagt habe, den Antrag für die Anerkennung als ein unabhängiger Staat bei der UN gestellt.

Nahost-Quartett
Des Weiteren heißt es in der Meldung, das aus den USA, der EU, Russland und UN bestehende Nahost-Quartett habe bis zum letzten Moment versucht, den Antrag von Abbas zu verhindern. Des Weiteren habe das Quartett ein Road-Map zur Wiederaufnahme von Verhandlungen unter UN-Aufsicht vorbereitet. Da jedoch die Bedingungen Palästinas, Siedlungsstopp und die Grenzen von 1967 von Israel abgelehnt worden sei, habe Abbas den Antrag an den UN-Generalsekretär offiziell eingereicht.

USA und Türkei über Drohnen einig
Radikal informiert unter der Schlagzeile „USA und Türkei über Drohnen einig“ dass die Türkei und die USA sich im Prinzip über die Predatoren, dem unbemannten Flugkörper geeinigt haben. Erdogan habe vermerkt, dass es in diesem Thema keine Probleme gäbe. Laut Meldung sollen nach Abzug der US-Truppen aus dem Irak die Predatoren an die Türkei ausgeliefert werden. Mit den Drohnen werde gegen die Terrororganisation PKK noch mehr nachrichtendienstliche Informationen erhalten.

Wir werden mit der Türkei nicht kriegen
Hürriyet meldet unter der Schlagzeile, „Wir werden mit der Türkei nicht kriegen“ dass der Führer der Inselgriechen Dimitris Christofias Meldungen, wonach die zyprisch-griechische Administration infolge der durch die Sondierungskrise verursachte Krise im östlichen Mittelmeerraum sich auf einen Krieg vorbereite, dementiert.

Christofias habe betonte, dass die Türkei ein mächtiges Land sei und vermerkt, „Wir kriegen nicht mit der Türkei. Wir versuchen die Probleme auf friedlichem Wege zu lösen.

10 Tausend Millionäre in einem Jahr
In einer Wirtschaftmeldung unter der Schlagzeile „10 Tausend Millionäre in einem Jahr“ die Zeitung Sabah, dass in der Türkei die Zahl der Millionäre in einem Jahr sich um 9 Tausend 599 weitere Personen vermehrt hat.

In der Meldung heißt es, dass mit den Zahlen vom Juli 2011 die Spareinlagen in den türkischen Banken jenseits von 666 Milliarden Türkische Lira liegen. Davon sei 46.8 Prozent in den Konten der Millionäre.