MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

Türkische Presse Türkei

22.09.2011 – Gül, Erdoğan, Obama, Terror, Syrien, Nordzypern, MÜSİAD

Die Themen des Tages sind: Gül unterstreicht die Wichtigkeit der Deutsch-Türkischen Beziehungen; Das Erdoğan-Obama Gespräch; Wir beenden die Gespräche mit Syrien; Das Abkommen mit der Türkische Republik Nordzypern; Energieminister Taner Yıldız traf sich mit der Müsiad Berlin Vorstandsvorsitzende Veli Karakaya; Aufruf von Obama an den UN-Sicherheitsrat

VONBYEGM, TRT

DATUM22. September 2011

KOMMENTARE1

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül unterstreicht die Wichtigkeit der Deutsch-Türkischen Beziehungen
Staatspräsident Abdullah Gül unterstreicht zum Abschluss seines Deutschlands Besuches erneut die deutsch-türkischen Beziehung. In seiner Unterredung mit Kanzlerin Angela Merkel wies Gül auf die Vertiefung der stabilen Beziehungen mit der Türkei hin. Zudem habe Gül auch auf die Grenzprobleme mit Zypern hingewiesen und unterstrichen, dass eine Mittgliedschaft ohne die Lösung dieses Problems nicht möglich sein dürfte.

Gül besuchte am letzten Tag seines Berlin-Besuches auch Stuttgart. Vor seinem Gespräch mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) trug sich Gül in das Goldene Buch des Landes ein. Beiden Politiker sprachen sich in ihrem Gespräch im Anschluss des Empfanges auf eine enge Zusammenarbeit aus. Das derzeitige Handelsvolumen mit Baden-Württemberg beträgt fünf Milliarden und soll weiter ausgebaut werden.

Das Erdoğan-Obama Gespräch
Im Rahmen seines New York Besuches -um an der UN-Versammlung teilzunehmen- kam Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan auch mit US-Präsident Barack Obama Zusammen. Das Gespräch zwischen Ministerpräsident Erdoğan und US-Präsident Obama verlief erwartungsgemäßes positiv. In dem Gespräch wurde vor allem das Raketenabwehrschild und die Beziehungen zu Israel und Zypern, die -wegen des Streits um Erdgassuche im Mittelmeer- in den letzten Tagen sehr strapaziert sind bewertet. Auf dem Hintergrund der Terroranschläge der letzten Zeit wurde der Bekämpfung des Terrorismus eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Zu weiteren Inhalten des Gesprächs zwischen Erdoğan und Obama gehörten die Entwicklungen im Nahen Osten. Unterdessen bezeichnete die New York Times die Reise Erdoğan’s in die Länder des „Arabischen Frühlings“ vor allem wegen der Modelrolle der Türkei als wichtig.

Wir beenden die Gespräche mit Syrien
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat das Ende der Gespräche zwischen der türkischen Regierung und dem syrischen Regime bekannt gegeben. Als Grund nannte er mangelndes Vertrauen. Erdoğan: “Ich habe die Gespräche mit der syrischen Regierung abgebrochen. Wir haben uns niemals gewünscht, an diesen Punkt zu kommen, aber diese Führung hat uns leider zu dieser Entscheidung gezwungen.”Ministerpräsident Erdoğan äußerte auch seinen Unmut darüber, dass das Regime von Baschar al-Assad eine “düstere Propaganda” gegen die Türkei begonnen habe.

Das Abkommen mit der Türkische Republik Nordzypern
Türkei unterzeichnete am Mittwoch ein Abkommen mit der Türkische Republik Nordzypern über die Abgrenzung des Festlandsockels der geteilten Insel. Ziel sei die Gewinnung von Öl und Gas in der Region. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan und dem Präsidenten der Türkische Republik Nordzyperns, Derviş Eroğlu sagten, dass der signierte Dokument eine Antwort auf den Beginn der Explorationsarbeiten der griechischen Zyprioten sei.

Energieminister Taner Yıldız traf sich mit der Müsiad Berlin Vorstandsvorsitzende Veli Karakaya
Energieminister Taner Yıldız traf sich mit der MÜSİAD Berlin Vorstandsvorsitzende Veli Karakaya . Während seines Besuchs sagte Yıldız, dass sie für die Zukunft der heranwachsenden Generation Tag und Nacht arbeiten würden. Yıldız betonte, dass die Türkei enorme Fortschritte gemacht habe. Der MÜSİAD Berlin Vorstandsvorsitzende Veli Karakaya überreichte an Energieminister Taner Yıldız eine Statue eines Bären, welches das Symbol für Berlin ist.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei hat Luftraum für Militärtransporte gesperrt
Hürriyet meldet unter der Schlagzeile, „Türkei hat Luftraum für Militärtransporte gesperrt“ dass die Türkei infolge der Äußerung des Ministerpräsidenten bei seinem Ägypten -Besuch, „Ich glaube nicht mehr“ gegen den syrischen Staatspräsidenten die ersten Sanktion verhängt habe. Demnach habe die Türkei, den syrischen Flugzeugen mit Militärtransport ihren Luftraum geschlossen.

Im Detail wird berichtet, dass Erdogan auf der Pressekonferenz nach seinem Treffen mit US-Präsident Obama, die gemeinsame Sanktionsplanungen der USA und Türkei gegen Syrien bekannt gegeben hat. In diesem Zusammenhang habe Ankara diese Maßnahme ergriffen schreibt das Blatt weiter.

Aufruf von Obama an den UN-Sicherheitsrat
„Aufruf von Obama an den UN-Sicherheitsrat“ informiert Vatan die Leser über die Worte von US-Präsident Barack Obama. In seiner Rede bei der UN-Vollversammlung habe der US-Präsident an den UN-Sicherheitsrat appelliert, gegen die syrische Führung Maßnahmen zu ergreifen. Das Blatt zitiert Obama’s folgende Worte, „Für das Wohl von Syrien sowie dem Frieden und der Sicherheit in der Welt sollten wir einstimmig vorgehen. Es ist an Zeit, dass der UN-Sicherheitsrat sich für Sanktionen gegen die syrische Führung entscheidet und sich an die Seite des syrischen Volkes stellt.“

Festlandsockel-Abkommen
Milliyet berichtet, nach dem die Inselgriechen bekannt gegeben haben, Sondierungen aufgenommen zu haben, sei zwischen Ministerpräsident Erdogan und dem Staatspräsidenten der Türkischen Republik Nordzypern in New York zur Einschließung eines Festlandsockels bei Nordzypern ein Abkommen unterschrieben worden. Das zwischen den zur Teilnahme an UN-Sitzungen weilenden Erdogan und Eroglu unterzeichnete Abkommen ermögliche der Türkei und der Türkischen Republik Nordzypern in der Region Erdöl- und Erdgassucharbeiten zu unternehmen.

Taifun in Japan
Aus einer Meldung von Sabah erfahren wir, dass der in Richtung der japanischen Hauptstadt Tokio eilende Taifun Roke den Tod von vier Menschen verursacht habe, weitere zwei würden vermisst. Im Detail wird berichtet, dass die durch den Taifun verursachten heftigen Regenfälle und Winde das Verkehrssystem erheblich beeinträchtigt haben. Landesweit seien 278 Flüge annulliert worden.

7 türkischen Filme kandidiert für den Oscar
In einer Kunstmeldung von Hürriyet erfahren wir über die Kandidatur von 7 türkischen Filmen für den Oscar. Laut Meldung hätte man für die Nominierung von sieben Filmen sich an den aus Kinoverbänden bestehenden Ausschuss gewandt. Der gewählte Film werde in der ersten Oktoberwoche der US-Filmakademie bekannt gegeben.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. Yasemin K. sagt:

    Hinweis der Redaktion: Die “Türkische Presse Türkei” wird von der türk. Generaldirektion für Presse in Ankara und TRT-World unverändert übernommen.

    Sehr viele grammatikalische Fehler in diesem Bericht vorhanden!
    Ein Korrekturleser wäre in diesem Zusammenhang für die kommenden Berichte wünschenswert.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...