MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

09.09.2011 – Migranten, Terror, Imam, Türkei, Ausländer, Islam, Istanbul

TV-Tipps des Tages sind: Deutsch Klasse – Sprachprogramm: In der Fernsehserie begleiten wir Migranten in ihrem Alltag; LexiTV – Wissen für alle: Terrorismus: Globale Bedrohung; Essgeschichte(n): Der Imam fiel in Ohnmacht; Schätze der Welt – Erbe der Menschheit: Dokumentation – Naturwunder in der Türkei; The Killing

VONÜmit Küçük

DATUM9. September 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Deutsch Klasse – Sprachprogramm
8/13, Fröhliche Weihnachten oder Eid Mubarek

In der Fernsehserie begleiten wir Migranten in ihrem Alltag – vom Arbeitsamt bis zum Zahnarzt. In der didaktischen Fassung (Sprachprogramm) erklären die Hauptdarsteller der Serie spielerisch die deutsche Sprache. 09:30-10:00 • BR-alpha

LexiTV – Wissen für alle
Terrorismus: Globale Bedrohung – Moderation: Victoria Herrmann

Der 11. September 2001 ist durch die Anschläge auf das World Trade Center in New York ein Synonym für internationalen Terrorismus geworden. Die Folgen sind bis heute weltweit spürbar. Auch bei uns in Deutschland.

Mitglieder der islamistischen Terrororganisation Al Kaida hatten Verkehrsflugzeuge entführt und in die beiden markanten Türme des Gebäudes gelenkt. Etwa 3.000 Menschen starben bei dem Anschlag.

Wie groß ist die Gefahr neuer Terroranschläge, welche Ziele verfolgen Terroristen und was kann man gegen die Bedrohung tun? Diesen und anderen Fragen geht „LexiTV“ kurz vor dem zehnten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center nach. 14:30-15:28 • MDR Sachsen

Essgeschichte(n)
Der Imam fiel in Ohnmacht – Von orientalischen Genüssen und Gewürzen

Die orientalische Gastfreundschaft ist legendär. Da spielt es keine Rolle, ob man in Istanbul oder in Baden-Württemberg lebt. Wenn Freunde oder Verwandte zu Besuch sind, wird aufgetischt.

Schon bei der Mezze, einer orientalischen Vorspeisenplatte, kann die Gastgeberin ihr ganzes Können unter Beweis stellen: Auberginen und Joghurt, dazu Hummus – eine Mischung aus pürierten Kichererbsen und Sesamcreme -, gebackener Ziegenkäse und Falafelbällchen. Längst haben sich orientalische Einflüsse in die Esskultur hierzulande eingeschlichen, in den Städten hat sich eine Szene moderner türkischer Restaurants etabliert, aber auch Lebensmittelgeschäfte, in denen sich Türken, Iraner, Libanesen, Marokkaner oder Ägypter versorgen. Ein knappes Viertel der Stadtmenschen sind Migranten. Die orientalische Küche ist aber weit mehr als der Döner, auch wenn viele Deutsche nur das türkische Fleischbrötchen kennen, mit dem hierzulande weit mehr Umsatz gemacht wird als mit der Hamburgerindustrie. 15:30-16:00 • HR

The Killing
Serie – Ein neuer Fall für Kommisssarin Sarah Lund. Im Zentrum von Kopenhagen wird die grausam zugerichtete Leiche der Rechtsanwältin Anne Dragsholm aufgefunden. Man vermutet eine Beziehungstat, doch bald wird klar, dass viel mehr dahinter steckt …

Kopenhagen im November. Bei der Polizei geht ein Notruf ein. Ein Mann meldet seine Frau als vermisst, das ganze Haus sei voller Blut. Kurz darauf wird die grausam zugerichtete Leiche der Anwältin Anne Dragsholm aufgefunden, abgelegt am nationalen Kriegerdenkmal. Obwohl Dezernatsleiter Lennart Brix die Sache zunächst als Beziehungstat einschätzt, schickt er Sarah Lunds Nachfolger Ulrik Strange in die Provinz. Er soll die strafversetzte Sarah Lund dazu überreden, wieder nach Kopenhagen zu kommen und die Ermittlungen zu begleiten.

Lund findet am Tatort eine abgebrochene Militärmarke, die einem ehemaligen Afghanistan-Kämpfer zugeordnet werden kann.

Am nächsten Tag erhält der neu ernannte Justizminister Thomas Buch, der das Anti-Terror-Paket der Regierung im Parlament durchbringen soll, ein Video. Es zeigt Anne Dragholm kurz vor ihrem Tod. Sie verliest eine Botschaft an die dänische Regierung, in der die Islamische Liga Vergeltung für getötete Muslime in Afghanistan, Palästina und dem Irak ankündigt.

Doch Sarah Lund zweifelt an der Theorie eines islamistisch-fundamentalistischen Rächers. Gemeinsam mit Strange folgt sie der Spur der Militärmarke, die zu einer Veteranenvereinigung führt, zu der auch Anne Dragsholm Kontakt hatte, sowie zum ehemaligen Leiter einer Eliteeinheit in Afghanistan, Jens Peter Raben, der auf seine Entlassung aus der Psychiatrie wartet. Traumatische Kriegserlebnisse brachten ihn dorthin … 01:35-02:35 • arte

Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
Dokumentation – Naturwunder in der Türkei – Der Nationalpark Göreme und Hierapolis-Pamukkale .

Als der spanische Schriftsteller Juan Goytisolo durch die Täler von Göreme in der Türkei wanderte, war er sicher: der Architekt Gaudí muss hier gewesen sein und das alles gebaut haben!

Tausende von Kegeln, Pilzen, Kaminen, Türmchen und steinernen Ornamenten, hinter jedem Felsvorsprung tauchen neue Formen auf. Der Canyon im türkischen Hochland ist eine märchenhafte Vulkanlandschaft, in der Wind, Wasser und Kälte die Baumeister waren. Unterschiedlich hartes Tuffgestein der verschiedenen Lawaströme vor mehreren Millionen Jahren ließen Hütchen und Dächer auf den weicheren Kegeln darunter zurück, die sich wunderbar aushöhlen ließen. Das nutzten die ersten Mönche und Nonnen Vorderasiens, die sich im vierten Jahrhundert unter der Anleitung von Bischof Basileios von Kayserei in die bizarren Formationen der Täler Kappadokiens zurückgezogen hatten. Eine unglaubliche Bautätigkeit begann, in das Tuffgestein hinein: Felsenklöster, Kirchen, Zellen, Kapellen über der Erde und ganze Städte unter der Erde von weltweit unvergleichlichem Ausmaß.

Die ersten Christengemeinschaften fanden in den Tälern bei Göreme andächtige Stille für ihr bescheidenes und autarkes Leben und Schutz vor den damals zahlreichen Feinden, seien es Perser, Römer oder Araber. Und sie verstanden, ihre Kirchen und Kapellen zu schmücken! Heute findet der Besucher in jedem Tal des Nationalparks von Göreme kostbare Schätze byzantinischer Kultur. Die nahezu vollständig erhaltenen oder restaurierten Ikonographien aus dem 7.-11. Jahrhundert können sich mit der Kunst der byzantinischen Zentren messen – nur dass die Natur in Kappadokien ein unvergleichliches Erlebnis daraus macht: eine Reise in eine andere Welt. 06:00-06:30 • SWR BW, SWR RP, SWR SR

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...