MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Warum werden sie hineingelassen? Um die Bürger des Staates von harter und unangenehmer Arbeit zu befreien?

Michael Walzer, Sphären der Gerechtigkeit, 2006

TV-Tipps des Tages

27.08.2011 – Sprachen, Integration, Islam, Türkei, Ausländerhass, Hamburg

TV-Tipps des Tages sind: ARD-Ratgeber: Reise; Deutsch Klasse: In der Fernsehserie begleiten wir Migranten in ihrem Alltag; Gesichter des Islam – Friede und Gewalt; Derwisch, Geige und Darbuka; Russisch, bitte!; Hamburg damals; Die Juden – Geschichte eines Volkes; Fremd und doch vertraut – Wie Integration gelingt

VONÜmit Küçük

DATUM27. August 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

ARD-Ratgeber: Reise
Ratgebermagazin – Moderation: Armgard Müller-Adams – Themen: Sprachcamps für Kinder; Sprachen lernen mit Spaß – beim Reiten, Segeln oder Kochen; Anbieter für Sprachurlaub – welche Kriterien helfen bei der Auswahl?; Costa Rica – Dschungelabenteuer für Familien; Baden in der Südsee. 08:00-08:30 • NDR Hamburg, NDR Mecklenburg-Vorpommern, NDR Niedersachsen, NDR Schleswig-Holstein

Gesichter des Islam – Friede und Gewalt
Der Film „Frieden und Gewalt“ macht sich jenseits des politischen Tagesgeschäfts auf die Suche nach dem Verhältnis des Islams zur Gewalt. Wichtige muslimische Intellektuelle wie Tarik Ramadan oder der jüngst verstorbene Nasr Abu Zeyd beschäftigen sich mit historischen, sozialen und religiösen Aspekten des kontroversen Themas. Im Istanbuler Tonstudio erhebt die verschleierte Künstlerin Habibe ihren Klageruf gegen Gewalt, und der Meisterkalligraph Hüseyn Kutlu erklärt die Grundaussagen des Korans anhand seiner Entstehungsgeschichte. In England stellt sich Scheich Tahir-ul-Qadri mit der Veröffentlichung einer 600-seitigen Fatwa dem islamischen Terrorismus entgegen und Streetworker arbeiten mit jungen Männern, die in den Extremismus abzudriften drohen. In Indonesien besuchen wir junge Schülerinnen und Schüler eines religiösen Internats, dessen Leiter sich aus tiefstem Herzen dem indonesischen Prinzip der Toleranz und des gegenseitigen Respekts verpflichtet fühlt. 08:30-09:00 • WDR

Deutsch Klasse
6/13, Neue Ziele – In der Fernsehserie begleiten wir Migranten in ihrem Alltag – vom Arbeitsamt bis zum Zahnarzt. In der didaktischen Fassung (Sprachprogramm) erklären die Hauptdarsteller der Serie spielerisch die deutsche Sprache. 09:00-09:15 • BR-alpha

Derwisch, Geige und Darbuka
Das größte Klassik-Festival des Nordens heißt in diesem Jahr die Türkei willkommen. Der berühmteste türkische Komponist Fazil Say bringt ein neues Werk zur Uraufführung. Die tanzenden Derwische zeigen die mystische Seite ihres Heimatlandes.

Die tanzenden Derwische zeigen die mystische Seite ihres Heimatlandes. Aber auch die „Carmina Burana“ des deutschen Komponisten Carl Orff stehen auf dem Programm mit den Grubingers und den Önder-Schwestern. Thomas Kahlcke fasst die Höhepunkte des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2011 zusammen. 12:45-13:30 • NDR Hamburg, NDR Mecklenburg-Vorpommern, NDR Niedersachsen, NDR Schleswig-Holstein

Russisch, bitte!
Serie – Russisch lernen vom Fernsehsessel aus! Eine nützliche Einführung beispielsweise für Touristen, die nach Russland reisen wollen. 13:45-14:15 • BR-alpha

Hamburg damals
Hamburg in der ersten Hälfte der 90er Jahre: Anhand von ausgewählten Filmdokumenten aus dem NDR-Archiv illustrieren wir den Zeitgeist und das Lebensgefühl in der Hansestadt während der Jahre 1990 bis 1994.

Es ist eine bewegte Zeit: Hundertausende feiern auf dem Rathausmarkt die deutsche Wiedervereinigung; Hunderttausende protestieren aber auch mit Lichterketten gegen den damaligen Golfkrieg oder gegen Ausländerhass. Die Premiere des Musicals „Phantom der Oper“ wird von Ausschreitungen überschattet; jüdische Proteste begleiten den Bau des „Mercado“-Einkaufszentrums in Hamburg-Ottensen. Die Erpresser „Dagobert“ und „Herbert der Säger“ halten die Polizei in Atem.

In Hamburg wählen die nordelbischen Christen eine Frau an ihre Spitze: Maria Jepsen ist die weltweit erste evangelisch-lutherische Bischöfin. Das Stadtbild wandelt sich, die moderne Fleetinsel-Bebauung, das Verlagshaus von Gruner und Jahr am Baumwall und das neue Flughafen-Terminal geben architektonische Impulse.

Zu den damaligen Ereignissen gibt es Interviews mit dem Schauspieler Jan Fedder, dem ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der Hamburger Sparkasse, Dr. Karl-Joachim Dreyer, der Kabarettistin Lisa Politt und der Mitbegründerin der Hamburger GAL Thea Bock. 14:00-15:00 • NDR Hamburg , NDR Mecklenburg-Vorpommern, NDR Niedersachsen, NDR Schleswig-Holstein

Die Juden – Geschichte eines Volkes
5/6, Eine Dokumentation von Nina Koshofer und Sabine Klauser – Horizonte.

Als Verfolgungen und Pogrome den deutschen Juden, den Aschkenasim, das Leben schwer bis unmöglich machen, wandern viele nach Tschechien und Polen aus. Zunächst sind sie dort willkommen und leben lange Zeit in Frieden. Sie entwickeln eine eigene, einzigartige Kultur. Doch auch hier werden sie wieder Opfer von Verfolgungen und müssen fliehen. Amsterdam wird zum neuen jüdischen Zentrum in Westeuropa – bis in die Neuzeit. In Berlin beginnt, was für Juden in aller Welt bis heute Bedeutung hat: die jüdische Aufklärung und mit ihr die Emanzipation der Juden. Viele hoffen nun endlich auf Integration in die bürgerliche Gesellschaft. Moderation: Meinhard Schmidt-Degenhard. 16:30-17:00 • HR

Fremd und doch vertraut – Wie Integration gelingt
1/3, Integrationskurse – Wie Integration in Deutschland gelingt, zeigt diese dreiteilige Dokumentation des renommierten Bildungsjournalisten Paul Schwarz anhand von Integrationskursen, im Berufsleben und durch Sport. 22:00-22:30 • BR-alpha

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...