MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn Ausländer […] von der einheimischen Bevölkerung als Konkurrenten um Arbeitsplätze […] und als Bedrohung der Sicherheit […] wahrgenommen werden, dann erhöht die vermehrte Sichtbarkeit der Migranten dieses Gefühl […]

Forschungsverbund „Probleme der Ausländerbeschäftigung“ / 1979, 1979

Türkische Presse Türkei

10.08.2011 – Erdoğan, Syrien, Wirtschaftskrise, Davutoğlu, Zypern, Hatay

Die Themen des Tages sind: Erdoğan bewertet die Wirtschaftskrise; Syrien Besuch von Aussenminister Ahmet Davutoğlu; Ergün: „Türkei wird weiter wachsen“; Wir werden die globalen Kriese diskutieren; Die erste Gebärmutter Transplantation; Frist bis Jahresende für Zypern; Panzer an der Grenze zu Hatay

VONBYEGM, TRT

DATUM10. August 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Erdoğan bewertet die Wirtschaftskrise
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat gestern mit Wirtschaftsexperten die Folgen der globalen Wirtschaftkrise, dass sich nach der Herabstufung der US-Bonitätsnote, Weltweit negativ auf den Börsen ausgewirkt hat, bewertet. In der schriftlichen Erklärung nach dem Zusammentreffen in der Zentrale der AK Partei, heißt es, dass die Entwicklungen auf den globalen Finanzmärkten bewertet und über die Erwartungen für die kommende Periode beraten wurde. Beschlossen wurde in der Sitzung ein 10 Punkte-Plan, zu Vorbeugung einer Krise auf den türkischen Finanzmärkten. Zu den wichtigsten Punkten des 10 Punkte-Planes gehören unteranderem: Mehr Finanzdisziplin, Verbesserung von Investitionsrahmen, treffen von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Privatisierung und Minimisierung von Energieabhängigkeit.

Syrien Besuch von Aussenminister Ahmet Davutoğlu
Während seinem Besuch in Damaskus, übergab Außenminister Ahmet Davutoğlu eine deutliche Botschaft von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan an Syriens Präsident Baschar al-Assad. In der Botschaft wurde Assad aufgefordert, die blutige militärische Unterdrückung der Protestbewegung in seinem Land zu stoppen und die eingeleiteten Schritte zu umfassenden Reformen so schnell wie möglich zu vollenden. Davutoğlu habe in den sechs Stunden andauernden Gesprächen, den syrischen Präsidenten unverhohlen gewarnt, dass er sein eigenes Regime gefährde. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana zitierte Assad mit den Worten: „Syrien wird nicht davon ablassen, die bewaffneten terroristischen Gruppen zu verfolgen, im Interesse des Schutzes der Stabilität der Heimat und der Sicherheit der Bürger.“ Zugleich werde das Land „die eingeleiteten Schritte zu umfassenden Reformen vollenden“.

Ergün: „Türkei wird weiter wachsen“
Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Nihat Ergün bezeichnete die Entwicklungen auf den amerikanischen und europäischen Finanzmärkten der letzten Tage, als wichtige Ereignisse, mit möglichen Folgen für die türkische Wirtschaft. Ergün sagte, dass die Türkei, trotz globaler Krise auch in diesem Jahr um 7. Prozent wachsen und bei der Produktion von Industriegütern am Ende des Jahres ein nicht zu unterschätzenden Plus verzeichnen werde. „Je nach Bedarf werden wir entweder auf Gas oder auf die Bremse drücken“, so Ergün.

Wir werden die globalen Kriese diskutieren
Nach der Senkung des Kredit-Rating Amerikas von S&P, sind Märkte Weltweit durcheinander geraten. Alle Augen sind jetzt zu der Zentralbank gerichtet. Die türkische Zentralbank hat mitgeteilt, dass die Entwicklungen in den Devisenmarkt streng beobachtet und notwendige Maßnahmen auch weiterhin getroffen werden.

Zentralbankchef Erdem Başçı sagte, dass er am Ende August in den amerikanischen Jackson Hole stattfindende Tagung teilnehmen werde. Başçı sagte, dass dieses treffen jedes Jahr traditionell organisiert wird und die Chefs der führenden Zentralbanken teilnehmen. Başçı betonte, das bei diesem Treffen über der globalen Kriese diskutiert und ein Meinungsaustausch stattfinden werde.

Unterstützungsversprechen vom Generalsekretär der Vereinten Nationen
Der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon, hat in seinem acht Seiten langen Bericht über Zypern, zum Ausdruck gebracht, dass sie vorhaben, die Verhandlungen zwischen den Seiten zur Lösung des Zypern-Konfliktes, in einer internationalen Konferenz Ende Oktober erneut auf die Tagesordnung zu bringen.

Die Rede von Kultur- und Tourismusminister Ertuğrul Günay
Kultur- und Tourismusminister Ertuğrul Günay, der auf einem Treffen des touristischen Hotel- und Investorenverbandes (TUROB) sprach über die wachsende Zahl der Touristen. Ertuğrul Günay sagte, dass die Bemühungen seines Ministeriums, in den letzten Jahren, was den Wert von historischen Stätten und Museen anbetrifft, zu einer wachsenden Zahl von Touristen geführt haben. „Somit beginnt die Branche die Früchte diese Bemühungen zu ernten“, so Ertuğrul.

Die erste Gebärmutter Transplantation
In der Türkei wurde Weltweit zum ersten Mal, einer Patientin, die Gebärmutter einer verstorbenen transplantiert. Die erste Gebärmutter Transplantation wurde gestern im türkischen Bildungsforschungszentrum Antalya von Doz. Dr Ömer Özkan durchgeführt.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Außenminister Davutoğlu besucht Syrien
Haber Türk berichtet, Außenminister Ahmet Davutoğlu habe im Zusammenhang mit dem weltweit mit Spannung erwarteten Treffen mit dem syrischen Staatspräsidenten gesagt, Baschar al-Assad habe positive Entwicklungen in den nächsten Tagen versprochen. Daraufhin habe Davutoğlu nach eigenen Angaben betont, wenn zuerst die Sicherheit gewährleistet und dann Reformen umgesetzt werden sollen, dann werde dieser Tag niemals kommen. Es würden nicht Monate oder Wochen, sondern nur noch wenige Tage Zeit zur Verfügung stehen. Ferner meldet das Blatt, Außenminister Davutoğlu habe Assad eine schriftliche Botschaft von Staatspräsident Abdullah Gül sowie eine mündliche Botschaft von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan überreicht.

Panzer an der Grenze zu Hatay
Sabah schreibt unter der Schlagzeile „Panzer an der Grenze zu Hatay“, die intensiven Militäroperationen der syrischen Armee gegen Oppositionelle seien auch gestern fortgesetzt worden. Über zahlreiche syrische Städte seien Rauchwolken zu sehen. Die Zahl der Todesopfer habe 30 erreicht. Noch während Außenminister Ahmet Davutoğlu in Damaskus weilte seien Panzer der syrischen Armee bis zu 30 Kilometer an die türkische Grenze vorgerückt und hätten eine Operation in der Ortschaft Binnisch eingeleitet. Dem Blatt zufolge seien dabei vier Zivilisten getötet worden.

Frist bis Jahresende für Zypern
In Hürriyet lesen wir unter der Schlagzeile „Frist bis Jahresende für Zypern“, UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon habe in einem dem Weltsicherheitsrat eingereichten acht Seiten langen Zypern-Bericht erklärt, nach den bis Oktober anhaltenden direkten Verhandlungen der beiden Parteien auf Zypern, habe er die Absicht eine internationale Konferenz mit Teilnahme der Garantenstaaten Türkei, Griechenland und Großbritannien zu veranstalten. Das Ziel von Ban Ki-Moon, die Zypern-Frage bis Jahresende zu lösen, werde auch von der Türkei unterstützt.

Die weltweit erste Gebärmutter-Transplantation
Aus Vatan erfahren wir unter der Schlagzeile „die weltweit erste Gebärmutter-Transplantation“, die medizinische Fakultät der Akdeniz Universität habe gestern die weltweit erste Gebärmutter-Transplantation verwirklicht. Hinter der zehnstündigen erfolgreichen Operation stehe der plastische Chirurg Dozent Dr. Ömer Özkan von der medizinischen Fakultät der Akdeniz Universität.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...