MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es waren vor allem die übrig gebliebenen einheimischen Geringqualifizierten, die die Gastarbeiter als ungeliebte Konkurrenten empfanden.

Stefan Luft, Staat und Migration, 2009

Türkische Presse Türkei

01.08.2011 – Generalstab, Norwegen,Davutoğlu, Syrien, Ramadan, Terror

Die Themen des Tages sind: Sitzung des hohen Militärrats; Davutoğlu besucht Norwegen; Hilfe für Somalia; Ramadan beginnt; Massaker in Syrien; Arabischer Frühling in Israel; The Star bewertet den EU-Beitrittsprozess der Türkei; Lösung der US-Schuldenkrise in Aussicht; Islamischer Terrorismus; Assad hat Geduldsfaden von Ankara gerissen

VONBYEGM, TRT

DATUM1. August 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Sitzung des hohen Militärrats
Generalstabchef General Işık Koşaner sowie Befehlshaber der Land-, See und Luftstreitkräfte haben vor der Sitzung des Hohen Militärrates ihre Pensionierung beantragt.

Koşaner war seit dem 8. August 2010 der 27. Generalstabschef der Türkischen Streitkräfte. Der 65 jährige General, Vater von zwei Kindern wurde 2004 Vier-Sterne-General und Oberbefehlshaber der Ägäis-Armee.

Nach dem Rücktritt der alten Militärführung hat Präsident Abdullah Gül, Necdet Özel, den bisherigen Chef der Gendarmerie, noch am Freitagabend im Schnellverfahren zum Heereschef und stellvertretenden Generalstabschef ernannt. Nach einer gesetzlich vorgeschriebenen Schamfrist von 24 Stunden sollte Özel offiziell neuer Generalstabschef werden. Es wird erwartet, dass Özel am Montag neuer Generalstabschef wird.

Heute tagt turnusgemäß der Oberste Militärrat, der zwei Mal im Jahr zusammenkommt, um wichtige Personalentscheidungen zu fällen. Das Treffen soll wie geplant über die Bühne gehen. Der Oberste Militärrat wird unter Vorsitz von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan zusammenkommen. Die Sitzung des hohen Militärrates wird voraussichtlich am 4. August zu Ende gehen.

Davutoğlu besucht Norwegen
Außenminister Ahmet Davutoğlu und stellvertretender Ministerpräsident Bekir Bozdağ werden heute an der Beerdigung von Gizem Doğan teilnehmen, die bei dem Anschlag in norwegen ums Leben gekommen ist. In Norwegen wird Davutoğlu auch mit seinem Norwegischen Amtskollegen Jonas Gahr Store zusammenkommen und an einer gemeinsamen Pressekonferenz teilnehmen. Eine Botschaft des Außenministeriums lautete: „Die internationale Gesellschaft muss entschlossen gegen den Terror kämpfen.“

Davutoğlu warnt Syrien
Die syrische Armee hat nach fast einmonatiger Belagerung die Oppositionshochburg Hama mit Panzern gestürmt und dabei dutzende Menschen getötet. Es wird berichtet, dass mindestens 80 Zivilisten, durch das Feuer aus Panzerkanonen und Maschinengewehren ums Leben gekommen seien. Außenminister Ahmet Davutoğlu bewertete die Entwicklungen in Syrien und sagte: „Die Operationen gegenüber Zivilisten müssten sofort gestoppt werden.“ Ferner sagte Davutoğlu, die Türkei verfolge alle Entwicklungen aus nächster Nähe und werde auch in Zukunft die nötigen Schritte einleiten, um den Forderungen der Bevölkerung zu entsprechen. Das Außenministerium gab bekannt, dass Davutoğlu seine geplante Syrien-Reise vorübergehend eingestellt hat.

Hilfe für Somalia
In Somalia kämpfen 11 Millionen Menschen gegen Hunger und Durst an. Afrika durchlebt die trockenste Zeit der letzten 60 Jahre. Somalier, die von der Dürre am stärksten betroffen sind, flüchten in die Nachbarländer Kenia und Äthiopien. Der türkische Roter Halbmond, Türkische Agentur für Zusammenarbeit und Entwicklung (TIKA) und die Tageszeitung Sabah werden eine Hilfskampagne für Somalia starten. In seiner Botschaft rief Staatspräsident Abdullah Gül das türkische Volk dazu auf, der Menschlichkeitstragödie nicht tatenlos zuzusehen und den Bedürftigen in Somalia zu helfen.

Ramadan beginnt
Der Fastenmonat Ramadan beginnt in diesem Jahr am 1. August. Der im Koran vorgeschriebene Fastenmonat gilt als Zeit der Besinnung und Fürsorge für sozial Benachteiligte. Von den Fastenvorschriften sind Kranke, Schwangere, Alte, Kinder bis zur Pubertät und Reisende ausgenommen.

Der Ramadan zählt als eine der fünf Säulen des Islam zu den Grundpflichten der Gläubigen. Der Ramadan endet nach vier Wochen mit einem großen Fest. Drei Tage lang wird dann gefeiert. Viele Kinder erwarten mit großer Freude das Zuckerfest.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Massaker in Syrien
Haber Türk meldet unter der Schlagzeile „Massaker in Syrien“, in vier Städten seien große Militäroperationen gegen die Gegner von Staatspräsident Baschar al-Assad eingeleitet worden. Dem Blatt zufolge hätten in Hama, Deyr es Zur, Harak und Bukamal Panzer Feuer auf Zivilisten eröffnet und 121 Menschen getötet.

Assad hat Geduldsfaden von Ankara gerissen
Yeni Safak berichtet zum selben Thema unter der Schlagzeile „Assad hat Geduldsfaden von Ankara gerissen“, nach den Berichten über die zahlrechen Todesopfern habe Außenminister Ahmet Davutoglu seine geplante Syrien-Reise verschoben und eine scharfe Erklärung gegen die Verwaltung in Damaskus veröffentlicht. Darin habe Davutoglu betont, derartige Operationen und Gewaltanwendung würden der Lösung nicht beitragen. Diese Tatsache müsse auch die syrische Verwaltung einsehen.

Arabischer Frühling in Israel
In Radikal lesen wir unter der Schlagzeile „arabischer Frühling in Israel“, nach der Räumung einer Wohnung einer jungen Israelin hätten sich die Proteste gegen steigende Lebenshaltungskosten und hohe Wohnkosten wie eine Lawine weiter ausgeweitet. Die israelische Regierung sei um Sofortmaßnahmen bemüht. In Baka el Garbia hätten an den Protesten gegen den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu erstmals auch die arabische Minderheit in Israel teilgenommen, schreibt Radikal.

Islamischer Terrorismus
Aus Star erfahren wir, der Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagdland habe gesagt, auf die Bezeichnung „islamischer Terrorismus“ müsse künftig verzichtet werden. Es sei nicht richtig, den Terror mit einer Religion in Verbindung zu bringen. Weiter schreibt das Blatt, Jagdland habe vermerkt, mit ihren rechtsextremistischen Aussagen bei Multikultur- Diskussionen würden einige europäische Funktionäre „mit dem Feuer“ spielen.

Lösung der US-Schuldenkrise in Aussicht
Vatan berichtet unter der Schlagzeile „Lösung der US-Schuldenkrise in Aussicht“, das Weiße Haus und die Republikaner sowie Demokraten hätten eine vorübergehende Einigung über ein Rahmenpaket erzielt. Unter Berufung auf den US-Sender ABC heißt in dem Blatt weiter, der Kompromiss sehe vor, dass das Schuldenlimit von derzeit 14,3 Billionen Dollar um insgesamt 2,4 Billionen Dollar erhöht wird.

The Star bewertet den EU-Beitrittsprozess der Türkei
Hürriyet meldet auf den Wirtschaftsseiten, die kanadische Zeitung „The Star“ habe in einem Artikel den EU-Beitrittsprozess der Türkei bewertet. Demnach wachse die türkische Wirtschaft weiterhin rasant, obwohl zahlreiche Länder der Euro-Zone kurz vor der Pleite stehen würden. Die wirtschaftlichen Prognosen für die Türkei seien sehr optimistisch. Zudem sei in der Türkei während der globalen Wirtschaftskrise in 2008 für keinen Sektor ein Rettungspaket benötigt worden, habe die kanadische Zeitung berichtet.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...