MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Und die einzige Leitkultur, die wir allen Menschen in Deutschland abverlangen müssen, steht in den ersten 20 Artikeln des Grundgesetzes.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), dpa, 7. Oktober 2010

Türkische Presse Türkei

20.07.2011 – Erdoğan, Zypern, Gaza, EU Beitrittsprozess Türkei, PJAK, PKK

Die Themen des Tages sind: Çiçek-Ricciardone Treffen; Erdoğans Zypern Besuch; Erdoğan will Gaza besuchen; Bağıs empfing Sannino; Zoellick in Ankara; Paul Simon gibt Konzert in Istanbul; “Fatih Fest” in Bosnien-Herzegowina; Drei PJAK-Lager im Iran erobert; Piraterie gegen Franzosen; Ultimatum an die fahnenflüchtigen Soldaten in Syrien; Piraterie gegen Franzosen; Operation wird nicht zugelassen

VONBYEGM, TRT

DATUM20. Juli 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Çiçek-Ricciardone Treffen
Parlamentspräsident Cemil Çiçek hat US-Botschafter Francis J. Ricciardone empfangen. Nachdem Gespräch mit Parlamentspräsident Cemil Çiçek sagte Ricciardone, dass er bei dem Treffen noch einmal sein Beileid hinsichtlich der in Silvan getöteten 13 Soldaten zur Aussprache gebracht hat. “Die gemeinsame Intensivierung der Terrorbekämpfung ist ein äußerst wichtiges Thema. In dieser Hinsicht ist die Kooperation im militärischen, diplomatischen und geheimdienstlichen Bereich sei sehr gut. Wir haben mit Herrn Çiçek darüber gesprochen, wie wir unsere Zusammenarbeit im Bereich der Terrorbekämpfung intensivieren können.“

Erdoğans Zypern Besuch
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, der gestern anlässlich des 37. Jahrestages der türkischen Friedensoperation auf Zypern und der Friedens- und Freiheitsfeier in die Türkische Republik Nordzypern (TRNZ) reiste, wurde in Lefkoşa von einer enthusiastischen Menschenmenge begrüßt. Ministerpräsident Erdoğan wurde an seiner Ankunft am Ercan Flughafen vom Präsident der TRNZ Derviş Eroğlu und Ministerpräsident İrsen Küçük mit einer offiziellen Zeremonie empfangen. Nach der Empfangszeremonie empfing Eroğlu, Erdoğan in seinem Amt. Nach den bilateralen Gesprächen zwischen den beiden Führern trafen sich auch die Delegationen beider Länder. Erdoğan wird heute an den Feierlichkeiten und Zeremonien anlässlich des 37. Jahrestages der türkischen Friedensoperation auf Zypern und der Friedens- und Freiheitsfeier teilnehmen.

Erdoğan will Gaza besuchen
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, der für einen Staatsbesuch in der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ) weilt, will nach eigenen Angaben den Gazastreifen besuchen. Erdoğan erklärte am Dienstag in Ankara vor seiner TRNZ Reise, „Wenn die Umstände es erlauben, denke ich über einen Besuch in Gaza nach. Das Außenministerium wird die Möglichkeit eines Besuchs prüfen.“

Unterdessen hatte Erdoğan im Juni Israel erneut aufgefordert, die „unmenschliche und gesetzeswidrige Blockade“ des Gazastreifens aufzuheben. Die türkische Regierung ist der Ansicht, dass es in der Region keinen Frieden geben kann, wenn die Hamas vom Friedensprozess ausgeschlossen wird. Israel reagiert immer wieder verärgert auf die Kontakte zwischen der Türkei und der Hamas.

Bağıs empfing Sannino
Europaminister Egemen Bağıs empfing gestern den Generaldirektor für Erweiterung in der Europäischen Kommission, Stefano Sannino in seinem Amt. Bei dem Treffen zwischen Bağış und Sannino wurde der EU Beitrittsprozess der Türkei, die Hürden vor dem Beitritt und die jüngsten Entwicklungen zur sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft Zyperns erörtert.

Zoellick in Ankara
Weltbank Präsident Robert Zoellick befindet sich derzeit in Ankara. Vizepräsidenten der Weltbank Philippe Le Houerou und Exekutivdirektor der Weltbank Konstantin Huber begleiten Zoellick auf seiner viertägigen Reise. Es wird erläutert, dass Zoellick in Ankara mit Vertretern der türkischen Regierung, mit Vertreten aus dem Privaten Bereich und von Nichtregierungsorganisationen zusammenkommt.

Zoellick betonte in einer Erklärung vor seiner Reise, dass das pro Kopf Einkommen in der Türkei sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht hat. Außerdem betonte Zoellick auch, dass die Türkei dank ihrer jungen Bevölkerung, ihrer wachsenden Wirtschaft und ihrer Lage in der Region und auf der ganzen Welt eine wichtige und immer weiter wachsende Rolle spielen kann.

Aus der Weltbank verlautete, dass Zoelicks Besuch zwischen dem 19. und 22. Juli stattfinden wird. Auf der Tagesordnung bei den Gesprächen stehen die Wirtschaft und der Aufschwung in der Türkei.

Paul Simon gibt Konzert in Istanbul
Paul Simon, Mitglied des legendären Folk-Rock-Duos “Simon and Garfunkel” hat beim 18. Jazzfestival in Istanbul die Musikliebhaber begeistert. Es ist Paul Simons erstes Konzert in Istanbul.

Nach dem Paul Simon 2011 sein Soloalbum “So beautiful or so what” veröffentlichte, ging er auf Europa-Tournee.

Im Mai 2006 wurde Simon vom amerikanischen Time Magazine zu einer der diesjährigen 100 wichtigsten lebenden Persönlichkeiten der Welt gewählt. Insgesamt bekam er 12 Grammys, davon dreimal den wichtigsten Grammy für das Album des Jahres.

“Fatih Fest” in Bosnien-Herzegowina
In der Hauptstadt von Bosnien, Sarajevo wurde von Mladi Muslimani (die Gruppe der Jungen Muslime) eine Konferenz mit dem Thema “Fatih Sultan Mehmet“ abgehalten.

Doz. Dr. Aladin Husiç, der bei der Konferenz eine Rede hielt sagte, dass seit längerem in der Stadt Sanski Most zum Andenken von Fatih Sultan Mehmet „Eroberungsfeste“ veranstaltet wird.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Operation wird nicht zugelassen
Hürriyet meldet unter der Schlagzeile „Operation wird nicht zugelassen“, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sei zur Teilnahme am 37. Jahrestag der Friedens- und Unabhängigkeitsoperation nach Zypern gereist. Auf dem Flughafen sei Erdogan vom Präsidenten der Türkischen Republik NordzypernDervis Eroglu sowie dem Ministerpräsidenten Irsen Kücük empfangen worden. Dem Blatt nach habe Erdogan betont, das Jahr 1974 werde stets in den Erinnerungen bleiben. Nun habe ein neuer Prozess begonnen und Nordzypern könne weder isoliert, noch könne ein Embargo umgesetzt werden. Die Türkei und die Türkische Republik Nordzypern seien unzertrennlich. Deshalb werde ein Operation auf diesen Territorien niemals erlaubt.

Ultimatum an die fahnenflüchtigen Soldaten in Syrien
Haber Türk meldet unter der Schlagzeile „Ultimatum an die fahnenflüchtigen Soldaten in Syrien“, syrische Armeefunktionäre hätten den Soldaten, die sich in der Ortschaft Al Bukamal den Oppositionellen angeschlossen hatten, eine Frist von zehn Tagen eingeräumt. Sollten sich die fahnenflüchtigen Soldaten in zehn Tagen nicht ergeben und ihre Waffen niederlegen, werde auf die Ortschaft eine Militäroperationen eingeleitet. Die Ortschaft sei bereits am vergangenen Freitag Schauplatz heftiger Gefechte gewesen, schreibt Haber Türk.

Piraterie gegen Franzosen
Radikal schreibt unter der Schlagzeile „Piraterie gegen Franzosen“, das französische Schiff der Gaza-Flotte „Onur-El Kareme“ sei von der israelischen Marine aufgehalten worden. Das Schiff sei im Mittelmeer von israelischen Marineschiffen angehalten und dann zum Hafen Aschod gebracht worden. 40 Seemeilen vor Gaza in internationalen Gewässern sei das französische Schiff von israelischen Booten aufgehalten worden. Die israelischen Spezialeinheiten seien, ohne auf Widerstand zu stoßen, auf das französische Schiff gestiegen, hätten 17 Aktivisten mit auf ein israelisches Kriegsschiff genommen und dann zur Vernehmung nach Israel gebracht.

Drei PJAK-Lager im Iran erobert
In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „drei PJAK-Lager im Iran erobert“, die Militäroperation der iranischen Revolutionsgarde gegen die Terrororganisation PJAK, einem Arm der Terrororganisation PKK, halte nun schon seit fünf Tagen an. Das PJAK-Hauptlager Marvan sei ebenfalls von iranischen Truppen erobert worden. Bei den Operationen seien ein iranischer Soldat getötet und zwei weitere verletzt worden. Zudem seien zahlreiche PJAK-Terroristen ums Leben gekommen. Dem Blatt nach habe die iranische Armee etwa 5000 Soldaten an die irakische Grenze verlegt. Derzeit sei der Abzugskalender der US-Truppen aus dem Irak an der Tagesordnung und mit den Operationen gegen die Terrororganisation PJAK versuche Teheran Druck auf die USA und Irak auszuüben.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...