MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier – als Wirtschaftsflüchtling. Den kriegen wir nie wieder los

Andreas Scheuer, CSU-Generalsekretär, PresseClub Regensburg, 15.9.2016

Deutsche Presse

15.07.2011 – Sarrazin, Ausländer, Migranten, Studiengebühren, Türkei, PKK

Integration als Schulfach; Bezirksvertretung für offene Moschee-Diskussion; In Deutschland leben im EU-Vergleich meiste Ausländer; Neues Netzwerk hilft arbeitssuchenden Migranten; Lötzsch kritisiert Merkel als Waffenhändlerin; Ankara macht Druck in der Zypern-Frage; Kämpfe zwischen türkischer Armee und PKK: 20 Tote; Besiktas gibt Pokal zurück

VONÜmit Küçük

DATUM15. Juli 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

„Integrationals Schulfach“, eine Initiative des Offenes Hauses und des Horts der AWO, gehört zu den ausgezeichneten Bildungsideen im Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“.

7,1 Millionen Ausländer leben in Deutschland – damit liegt die Bundesrepublik in der EU ganz vorne. Prozentual gesehen ist aber ein anderes Land Spitzenreiter.

Ein neues Netzwerk will Migranten den Weg auf den Arbeitsmarkt erleichtern. Die konkreten Konzepte sollen in den kommenden dreieinhalb Jahren entwickelt werden.

Fast 120-mal wurden Büros der Linken seit Januar 2010 attackiert, meistens von Neonazis. Ebenso wurden Autos in Brand gesteckt, und Politiker wurden verhöhnt oder sogar mit dem Tode bedroht.

Die Bezirksvertretung Herringen hat gestern Nachmittag einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans für den geplanten Moschee-Neubau an der Dortmunder Straße 233 empfohlen.

Weg mit den Studiengebühren – das hatte die bayerische FDP-Generalsekretärin Gruß gefordert. Und auch CSU-Chef Seehofer hatte sich kritisch geäußert.

Die Neuköllner BVV nimmt die Kündigung der Jugendhilfeprojekte wie erwartet zurück. Wie es 2012 weitergeht, entscheidet sich erst nach den Wahlen im September.

Nach den aktuellen Plagiatsfällen fordern die Grünen das Streichen des Doktortitels aus dem Personalausweis. Die Anrede werde zu oft für Eitelkeiten und Titelhuberei genutzt.

Nach dem Panzerdeal mit Saudi-Arabien gibt es erneut Aufregung um ein Rüstungsgeschäft. Die Opposition rügt die geplante Lieferung von Patrouillenschiffen an Angola.

Ein mutmaßlicher Terrorist ist in Köln festgenommen worden. Bereits seit Februar 2007 soll er Mitglied der Vereinigung Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front (DHKP-C) sein.

Seit Jahresbeginn wurden in Afghanistan 1462 Zivilisten getötet – so viele wie noch nie seit Beginn des Krieges vor zehn Jahren.

Mit der größten Militär- und Polizeiaktion seit dem Abzug aus dem Gazastreifen rüstet sich Israel für palästinensische Massendemonstrationen.

Türkei droht mit dem Aussetzen der diplomatischen Beziehungen zur EU, sollte Zypern den Unionsvorsitz übernehmen. Der Vorstoß ist auch Ausdruck des gesunkenen Ansehens der Europäer in der Türkei.

Die türkischen Soldaten sind in der Provinz Diyarbakir in einen Hinterhalt geraten. Es gab Tote auf beiden Seiten.

Integration und Migration

In Deutschland leben im EU-Vergleich meiste Ausländer

Neues Netzwerk hilft arbeitssuchenden Migranten

Deutschland

Lötzsch kritisiert Merkel als Waffenhändlerin

Mutmaßlicher türkischer Terrorist festgenommen

Ausland

Türkei

Kämpfe zwischen türkischer Armee und PKK: 20 Tote

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...