MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben unsere Behörden über Jahrzehnte in eine Abschottungskultur hineinentwickelt. Man hat gesagt: Haltet uns die Leute vom Hals, die wollen alle nur in unsere Sozialsysteme einwandern. Jetzt müssen wir deutlich machen, dass wir Fachkräfte brauchen, dass wir um sie werben müssen.

Peter Clever, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, April 2013

Türkische Presse Türkei

20.06.2011 – Erdoğan, EU-Beitritt Türkei, PKK, Gaza, Türkisch-Olympiade

Die Themen des Tages sind: Syrien sperrt Wege an der Türkei Grenze; Times: “Der Mann des Volkes”; Stefan Fülle appelliert an die EU; Ein hoffnungsvoller Schritt für die Anäherung; Frankreich klagt die Kasse der Terror Organisation PKK; Der 9. Internationale Türkisch-Olympiade

VONBYEGM, TRT

DATUM20. Juni 2011

KOMMENTARE2

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Syrien sperrt Wege an der Türkei Grenze
Die Unruhen in Syrien haben sich bis an die Türkei Grenze ausgeweitet. Nach Berichten hat Syrien ihre Truppen an die Türkei Grenze angelagert, um den Flüchtlingen den Weg in die Türkei zu sperren. Die syrischen Truppen haben mit gepanzerten Fahrzeugen und schweren Geschützen in Stadt Bdama eine militärische Operation durchgeführt . Nach Angaben von Augenzeugen haben Soldaten rund 150 Syrier, die in einer Schule Zuflucht gesucht haben, festgenommen. Sie seien danach mit Fahrzeugen fortgebracht. Die Zahl der Flüchtlinge hat sich in den letzten Tagen wegen des Aufenthalts der Truppen an der Grenze verringert.

Die Zahl der in die Türkei geflohenen Syrier ist inzwischen 10 Tausend. Unterdessen bereitet sich die Türkei vor, für die auf der syrischen Seite der Grenze wartenden Flüchtlinge Nahrungsmittel, Trinkwasser und Medikamente zu schicken.

Menschrechtsorganisationen teilten mit, dass bei den seit drei Monaten anhaltenden Unruhen in Syrien rund 1400 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 10 Tausend Personen festgenommen seien. Unteranderem haben die USA die die Aufnahmebereitschaft der Türkei von syrischen Flüchtlingen begrüßt. Die USA hatten Hilfe für Flüchtlinge vorgeschlagen, jedoch hatte die Türkei die Hilfe dankend abgelehnt, da sie die Möglichkeit habe, den Bedarf der Flüchtlinge selbst zu decken.

Times: “Der Mann des Volkes”
Die US-Zeitschrift „Times“ hat in der letzten Ausgabe einen Artikel über den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan veröffentlicht. In dem Artikel mit der Überschrift „Der Mann des Volkes in der Türkei” beschreibt die Journalisten Rana Foroohar, Erdoğan als den populärsten und erfolgreichsten Politiker seiner Zeit. Auch wird die Frage gestellt, ob Erdoğan “Reformist oder Hardliner” sei. Vor allem seine Erfolge im wirtschaftlichen Bereich, hätten zum Wahlsieg der Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei „AK Partei“ geführt.

Unterdessen könne die Türkei könne ein Modell für die islamische Welt darstellen. Denn politisch habe die Türkei großes Selbstvertrauen.

Dem Artikel zufolge sei es zu Gunsten der USA und der EU, wenn die Türkei wirtschaftlich dynamisch und offen werde. Die Journalisten beschreibt Erdoğan als einen Politiker, der über wirtschaftliches Wissen verfügt. Unteranderem sei der Ministerpräsident ein Reformist, der sich eine Türkei wünscht, die International eine größere wirtschaftliche und politische Rolle übernimmt.

Stefan Fülle appelliert an die EU
Nach den Parlamentswahlen in der Türkei sprach EU-Erweiterungskommissar Stefan Fülle über den Beitrittsprozess der Türkei. Stefan Fülle kündigte im Interview mit der österreichischen Zeitung „Die Presse“ an, dass die EU im Bezug der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, eine neue Dynamik setzen würde. Er sagte, dass die Zeit gekommen ist einen neuen Impuls in den Beziehungen zwischen der Türkei und die EU zu setzen. Außerdem betonte er, dass die erfolgreichste Politik der EU, trotz Bedenken mancher Beitrittsländer, der Erweiterungsprozess sei.

Ein hoffnungsvoller Schritt für die Anäherung
Die Hilfsflotte Mavi Marmara wird aus technischen Gründen nicht nach Gaza aufbrechen. Der Sprecher der Organisatoren der neuen Hilfsflottille, Dror Feiler sagte, dass es eine Aktion von Menschenrechtlern sei. Diese Sache interessiert nicht nur die Muslime, sondern auch Christen, Juden, Hindus und alle laizistischen Menschen. Diese Aktion sei auch eine Zusammenkunft von Menschenrechtlern. Derweil sind aus verschiedenen Ländern zehn Schiffe bereit am 25. Juni von Häfen im Mittelmeer aus, zu der neuen Hilfsaktion in Richtung Gaza aufzubrechen.

Frankreich klagt die Kasse der Terror Organisation PKK
In Frankreich wird Nedim Seven angeklagt . Heute beginnt der Prozess gegen 18 Mitglieder der Terror Organisation PKK. Unter dem Angeklagten befindet sich auch der verantwortliche für die Finanzen der Terror Organisation PKK in Europa Nedim Seven. Erwartet wird der Prozess bis zum 6. Juli andauert.

Der 9. Internationale Türkisch-Olympiade
Die 9. Internationale Türkisch-Olympiade kann man in diesem Jahr zum ersten Mal auch im Internet live verfolgen. Etwa 1000 Jugendliche aus 130 Ländern verzaubern mit ihren Türkischkenntnissen das Publikum. Dabei werden die Jugendlichen türkische Lieder singen und Gedichte vorlesen. Die Eröffnungszeromonie im Dolmabahçe Palast kann man unter der Adresse „www.kure.tv“ live verfolgen.

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Syrische Armee weitet die Operationen bis an die Grenze zur Türkei aus
Zaman berichtet, die syrische Armee habe die Operationen bis an die Grenze zur Türkei ausgeweitet und versuche mit scharfen Maßnahmen die Flucht in die Türkei zu verhindern. Den Flüchtlingen zufolge, denen die Flucht in Lager in Hatay gelungen sei, hätten die Ereignisse in Syrien beängstigende Dimensionen erreicht. Soldaten hätten sich unweit der Grenze stationiert und würden auf Flüchtlinge schießen.

10533 Flüchtlinge in der Türkei
Star meldet, die Zahl der syrischen Flüchtlinge habe 10533 erreicht. Mittlerweile sei die fünfte Zeltstadt errichtet worden. Alle Bedürfnisse der 3700 Flüchtlinge im Cilvegöz-Lage würden erfüllt.

NATO-Luftoperation gegen Lybien
Vatan schreibt, bei der unter Berufung auf die am 19. März verabschiedete UN-Resolution zur Beendigung der Gewalt an Zivilisten begonnene NATO-Luftoperation gegen den lybischen Machthaber Gaddafi seien erneut Zivilisten ums Leben gekommen. In Tripolis sei das Haus von einer Bombe getroffen worden. Dabei seien 5 Personen einer Familie sowie vier weitere Menschen außerhalb des Hauses getötet worden. Regierungssprecher Musa Ibrahim habe betont, bei dem Anschlag in dem Stadtteil Al Arada in der Hauptstadt Tripolis seien auch zwei zweijährige Kinder ums Leben gekommen. NATO-Funktionäre hätten eine Ermittlung eingeleitet.

Neuen Periode beim Führungsebene der IWF
Auf den Wirtschaftsseiten von Haber Türk lesen wir, mit der neuen Periode beim Internationalen Währungsfonds (IWF) werde es auch in der Führungsebene einige gravierende Änderungen geben. Derzeit hätten europäische Länder in der IWF-Verwaltung sieben Sitze. Die Türkei kandidiere um einen der zwei frei werdenden IWF-Sitze.

Selimiye Moschee in Edirne als UNESCO-Kultererben
Aus Hürriyet erfahren wir, die Selimiye Moschee in Edirne, die zu den bedeutendsten Werken der osmanischen Kunst gehört, könne in die Liste der UNESCO-Kultererben aufgenommen werden. Bei dem heute beginnenden Treffen in Paris werde bis zum 28. Juni die Entscheidung über die Selimiye Moschee fallen. Das Blatt vermerkt, die UNESCO habe zuvor neben Istanbul auch Kappadokien, die Divrigi Ulu Moschee, Hattusa, den Nemrut Berg, Xanthos, Pamukkale, Safranbolu und Troja in die Liste der Weltkulturerben genommen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

2 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. Wolfgang Bieber sagt:

    Noch ein Lesetipp: Ein starkes Europa, eine schwache Türkei – das war einmal. Viel hat sich in den letzten zehn Jahren verändert, die Euroskepsis ist zurückgekehrt. Trotzdem gibt es nur einen Weg: gemeinsam unter dem Banner der EU in die Zukunft:
    http://www.theeuropean.de/andre-wilkens/7087-die-tuerkisch-europaeische-freundschaft

  2. Densus sagt:

    @Wolfgang Bieber
    Hallo Herr Bieber, weder in Deutschland, Frankreich, Österreich, noch in der Türkei, gibt es eine Mehrheit für einen türkischen Beitritt zur EU.
    Soll solcherlei gegen den Willen der Bevölkerungen erzwungen werden?



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...