MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es wird selbstverständlich sein, dass jemand Mehmet heißt und nicht Hans – wir halten das aus.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Deutsche Presse-Agentur (18.01.2013)

Türkische Presse Türkei

19.06.2011 – Flüchtlinge, UN, Türkei, Gaza, Erdoğan, Hallstatt, Ricky Martin

Die Themen des Tages sind: UN dankt der Türkei; Hilfe aus Europa für Gaza; US-Magazins „Time“ über Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan; Zülfü Livaneli in den USA; China baue das österreichische Dorf Hallstatt nach; Istanbul-Konzert Pop-Sängers Ricky Martin

VONTRT

DATUM19. Juni 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

UN dankt der Türkei
Hürriyet berichtet unter der Schlagzeile „UN dankt der Türkei“, die Türkei-Vertreterin des Hochkommissariats für Flüchtlinge der Vereinten Nationen, Carol Batchelor habe in der Kreisstadt Altinözü der Provinz Hatay die Zeltstadt mit syrischen Flüchtlingen besucht. Im Anschluss habe Batchelor erklärt, für die syrischen Flüchtlinge werde gesorgt. Gleichzeitig habe sie sich für die Unterstützung der Türkei bedankt. Die UN werde die Türkei diesbezüglich auch weiterhin unterstützen, habe Batchelor betont.

Hilfe aus Europa für Gaza
In Haber Türk lesen wir unter der Schlagzeile „Hilfe aus Europa für Gaza“, der von europäischen Hilfsorganisationen ins Leben gerufene „Miles of Smile-Konvoi“ mit 60 Freiwilligen und Hilfsgütern für den Gazastreifen sei in Ägypten angekommen. Das Schiff mit Schulsachen für behinderte Kinder, 20 Krankenwagen, Medikamenten und medizinischen Gütern, Spielzeug sowie Schreibwaren an Bord habe dem Blatt zufolge im Hafen von Alexandria angelegt.

US-Magazins „Time“ über Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan
Milliyet veröffentlicht einen Artikel des renommierten US-Magazins „Time“ über Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan. Demnach habe Time unter der Schlagzeile „Erdoğan: Mann des Volkes“ betont, Ministerpräsident sei der derzeit populärste und nach Atatürk auch der erfolgreichste Politiker, der einen Wandel in der Türkei eingeleitet habe. Vor allem im wirtschaftlichen Bereich sei Ministerpräsident Erdoğan sehr erfolgreich gewesen. Dies sei auch einer der wesentlichen Gründe für den erneuten Erfolg seiner Partei bei der jüngsten Parlamentswahl.

Zülfü Livaneli in den USA
Vatan berichtet auf den Kulturseiten über das Konzert von dem berühmten türkischen Künstler Zülfü Livaneli in den USA. Trotz Regen hätten sich tausende Musikliebhaber im New Yorker Zentral Park versammelt, um die Lieder von Livaneli zu hören. Der Künstler Zülfü Livaneli habe das Konzert im Rahmen der „Istanbulive“ genannten Organisation gegeben, die in diesem Jahr zum dritten Mal veranstaltet worden sei.

China baue das österreichische Dorf Hallstatt nach
In einer weiteren Meldung der Zeitung heißt es, China baue derzeit das österreichische Dorf Hallstatt nach. Das Dorf, das zu den UNECO-Weltkulturerben gehöre und nur knapp 900 Einwohner habe, sei mit den Naturschönheiten ein Tourismuszentrum. Die Bewohner von Hallstatt seien nicht erfreut, über die Kopie ihres Dorfes in China.

Istanbul-Konzert Pop-Sängers Ricky Martin
Star berichtet auf den Kulturseiten über das Istanbul-Konzert des puerto-ricanische Pop-Sängers Ricky Martin. Beim Konzert in der Kurucesme Arena habe Ricky Martin seine beliebten Linder interpretiert und mit seinen Tänzen den Zuschauern einen unvergesslichen Abend beschert. Star zufolge habe der mit einem Grammy-Preis ausgezeichnete Ricky Martin mehr als 55 Millionen Alben weltweit verkauft.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...