MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Türkische Presse Türkei

02.03.2011 – Ägypten, Gül, CeBIT, Kılıçdaroğlu, Erbakan, Libyen

Dei Themen des Tages sind: Gül reist nach Ägypten; Traditioneller Rundgang in der CeBIT Messe; Kılıçdaroğlu in London; Erbakan wurde Beigesetzt; 1326 türkischen Menschen an Board abgefahrene; 6. US-Flotte vor die Küsten von Libyen; Cebit Messe in Hannover

VONBYEGM, TRT

DATUM2. März 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül reist nach Ägypten
Staatspräsident Abdullah Gül wird morgen Ägypten besuchen. Gül wird Kontakte mit dem Militärrat, der nach Husni Mubaraks Sturz bis auf Weiteres die Macht in Ägypten ausübt, aufnehmen. Mohammed Hussein Tantawi, Ägyptens frühere Verteidigungsminister, leitet den Militärrat. Gül wird die türkische Solidarität für das ägyptische Volk zum Ausdruck bringen. (Akşam)

Traditioneller Rundgang in der CeBIT Messe
Verkehrsminister Binali Yildirim, Industrie-und Handelsminister Nihat Ergün und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel machten gestern den traditionellen Rundgang in der Internationalen CeBIT Messe in Hannover. Merkel besuchte die Stände türkischer Unternehmen wie Turkcell. Turkcell CEO Süreyya Ciliv überreichte während der Zeremonie eine goldene SIM-Karte – welche symbolisch die erste SIM-Karte von Turkcell Europe darstellt – an Angela Merkel. (Türkiye)

Kılıçdaroğlu in London
Vorsitzender der Republikanischen Volkspartei (CHP) Kemal Kılıçdaroğlu startete am Montag seine England Reise. Kılıçdaroğlu führte ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der britischen Labour Party in London. Kılıçdaroğlu bedankte sich bei der Labour Party für ihre Unterstützung für die türkische EU-Mitgliedschaft. (Cumhuriyet)

Erbakan wurde Beigesetzt
Der verstorbene Vorsitzende der Glückseligkeitspartei und Ex-Ministerpräsident Necmettin Erbakan ist gestern in Istanbul beigesetzt worden. Unter den Teilnehmern an der Beerdigung waren auch Staatspräsident Abdullah Gül, Parlamentspräsident Mehmet Ali Şahin, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, Präsident der Türkischen Republik Nordzypern Derviş Eroğlu, Vorsitzender der Nationalistischen Bewegungspartei Devlet Bahçeli sowie einige Abgeordnete, Politiker und aus dem Ausland angereiste Vertreter anwesend. (Sabah)

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Abdullah Gül werde Morgen Ägypten besuch
Zaman schreibt, Staatspräsident Abdullah Gül werde Morgen Ägypten einen eintägigen Besuch abstatten. Gül werde der erste Staatspräsident sein, der nach dem Rücktritt des ägyptischen Staatschefs, Husni Mubarak diesem Land einen Besuch abstattet. Gül werde mit seiner Visite die Solidarität mit dem ägyptischen Volk und dem ägyptischen Staat bekräftigen. Bei seinem Besuch werde Gül der ägyptischen Übergangsregierung seine Ansichten übermitteln.

1326 türkischen Menschen an Board abgefahrene
In Vatan lesen wir, die aus Ägypten mit 1326 türkischen Menschen an Board abgefahrene Fähre Osmangazi sei nach einer 19stündigen Fahrt in der vergangenen Nacht in Marmaris eingelaufen. Die türkischen Bürger seien nach ihrer Ankunft mit Büssen in ihre Heimatorte entsandt worden. Die ausländischen Bürger hingegen seien in Hotels untergebracht worden.

6. US-Flotte vor die Küsten von Libyen
Hürriyet berichtet, mit der Entsendung der 6. US-Flotte vor die Küsten von Libyen würden Szenarien über einen möglichen Sturz des libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi in Erwaegung bringen. Die Sperrung und Kontrolle des libyschen Luftraums durch die USA, Großbritannien und Frankreich umfasse auch winwn möglichen Sturz von Gaddafi. Laut Experten denke der Westen daran, noch vor einer Schließung des libyschen Luftraums eine Lösung herbeizuführen.

Türkei Meister in der Beschäftigung
In Sabah heißt es unter der Überschrift, „Türkei Meister in der Beschäftigung“, die Türkei habe in 2010 mit ihrer großen Wachstumsrate und dem zunehmenden Export, bei der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen einen neuen Weltrekord gebrochen. Die Zahl der Beschäftigten in der Türkei sei im Vergleich zum Vorjahr um eine Million dreihundertsiebzehntausend Personen auf zweiundzwanzig Millionen fünfhundert vierundneunzig Personen gestiegen. Der Anteil von Istanbul von der gesamten Beschäftigung betrage 17,5 Prozent.

Necmettin Erbakan gestern beigesetzt
Yeni Şafak schreibt, der verstorbene Führer der Partei für Glückseligkeit und ehemaliger Ministerpräsident Necmettin Erbakan sei gestern beigesetzt worden. An der Beisetzungszeremonie in Istanbul hätten über eine Million Menschen teilgenommen. Unter den Teilnehmern seien neben dem Staatspräsidenten und dem Ministerpräsidenten, die Führer der politischen Parteien ein Funktionär aus dem Generalstab, sowie Gäste aus 67 Ländern gewesen.

Cebit Messe in Hannover
Star räumt der Cebit Messe in Hannover Platz ein. Wie die Zeitung schreibt sei die Türkei das Partnerland der diesjährigen Cebit Messe für Informatik und Kommunikationstechnologien. Der türkische Pavillon sei von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Verkehrsminister Binali Yıldırım und Industrieminister Nihat Ergün eröffnet worden. Bundeskanzlerin Merkel habe bei der Eröffnung des türkischen Pavillons das Symbol des Privaten Mobilfunknetzanbieters Turkcell, Cello.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...