MiGAZIN

Hochrechnung

Wahlergebnisse Hamburg 2011

Den ersten Hochrechnungen zufolge kann die SPD mit 50 % der Stimmen künftig alleine regieren. Der potenzielle Koalitionspartner GAL kommt auf 11 %. Einen Absturz erleidet die CDU (-22 %) und kann nur noch 20 % der Wähler für sich gewinnen.

Den ersten Hochrechnungen zufolge könnte die SPD alleine regieren. Sie legt 16 % zu und kommt auf 50 %. Für die absolute Mehrheit sind in Hamburg 61 Sitze notwendig. Die SPD kommt den ersten Hochrechnungen zufolge bereits auf 65 Sitze.

Die GAL kann 11 % der Wählerstimmen für sich vereinen und steht damit um 1 % besser als bei den Wahlen im Jahr 2008. Der größter Verlierer dieser Wahl ist die CDU. Sie verliert 22 % und kommt nur noch auf 20 %. Die Linkspartei und die FDP schaffen die Fünf-Prozent-Hürde und bekommen jeweils 6,5 % der Wählerstimmen. (etb)