MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Viele wollen sich aber nicht entscheiden. Da schlagen zwei Seelen in ihrer Brust. Lassen wir doch beide Herzen schlagen! Wir brauchen die jungen Leute.

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) über die doppelte Staatsbürgerschaft, Neujahrsempfang am 17. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

11.02.2011 – Kurden, Senegal, Jugendamt, Bosnien, Afghanistan, Integration

Die TV-Tipps des Tages sind: Planet Wissen; Senegal; auslandsjournal extra; Dann musst Du ins Heim!; Nachbarn; In this World – Aufbruch ins Ungewisse; Cosmo TV

VONÜmit Küçük

DATUM11. Februar 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Planet Wissen
15:00 – 15:58, WDR
Wissensmagazin – Kurden – das verbotene Volk – mehr als 30 Millionen Menschen, die aber keinen eigenen Staat haben: die Kurden. Heute leben sie vor allem in Iran, in der Türkei, im Irak und in Syrien und in jedem Land kämpfen sie darum, ihre Rechte durchzusetzen und eine Einheit herbeizuführen. Planet Wissen blickt auf das historische Kurdistan, auf eine Region, die reich an Wasser-und Ölvorkommen ist, die aber bis heute auch von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt ist.

Während die Kurden im Irak der Unabhängigkeit am nächsten gekommen sind, widersetzt sich in den anderen Ländern ein Teil der Kurden seit Jahrzehnten den Repressionen. Aber auch innerhalb der kurdischen Gesellschaft selbst gibt es Konflikte: unterschiedliche Positionen zwischen den Führungsschichten oder Spannungen, die zwischen den immer noch vorhandenen Stammesstrukturen entstehen. Wie kann also eine Zukunft für alle Kurden aussehen? Darüber wollen wir auch mit unserem Studiogast reden, mit der Ethnologin Lale Yalcin-Heckmann. Sie hat in Ankara und Istanbul studiert und hat sich mit den sozialen Problemen innerhalb der kurdischen Gesellschaft befasst.

Senegal
15:15 – 15:50, 3sat
Reportage (Gesellschaft – Alltagskultur) – Touba – Asketen, Pilger und die Flickenpolizei – Film von Peter Schreiber – einmal im Jahr wächst die Kleinstadt Toubaim Norden des Senegal zur Millionenstadt heran. Dann strömen Hunderttausende Muslime aus Senegal, Mali und Gambia nach Touba, dem Mekka Westafrikas. Die islamische Bruderschaft der Mouriden hat dort die größte Moschee Schwarzafrikas errichtet. In Touba herrschen strenge Sitten: Eine eigene Polizei in bunten Flicken Gewändern kontrolliert die strikte Einhaltung des Alkohol-und Tabakverbots, das in der gesamten Stadt gilt. Der Einfluss der Mouriden ist im ganzen Senegal präsent. Sowird ohne die Zustimmung ihres Oberhauptes niemand Präsident oder Minister. Der Film begleitet die Pilger bei ihrer beschwerlichen Anreise ins Massenzeltlager am Stadtrand von Touba und ist mit der „Flickenpolizei“ auf Streife.

auslandsjournal extra
21:00 – 21:30, 3sat
Magazin (Gesellschaft) – ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt „auslandsjournal extra“ zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondentenliefern Analysen.

Dann musst Du ins Heim!
21:00 -21:30, 00:30 – 01:00, ZDFinfokanal
Wenn Kinder ein neues Zuhause brauchen Film von Miriam Puccitta und Michael Chauvistré – Dokumentation (Alltag und Lebensbewältigung – Schule, Erziehung, Ausbildung) – Kevin (10) und sein Bruder Dominik (12) leben seit drei Jahren imKinderheim „Maria im Tann“ in Aachen. Ihre Eltern kamen einfach zu Hause einfach nicht mehr klar. Nicht mit den Kindern, sondern mit sich selbst und ihren eigenen Problemen. Der Vater war krank, die Mutter fühlte sich völlig überfordert. Beide waren außerstande, sich verantwortungsvoll um ihre Kinder zu kümmern. Verzweifelt hatte die Mutter das Jugendamt verständigt.

Die Mitarbeiter des Jugendamts fanden die Kinder in einer komplett zugemüllten Wohnung, die beiden hatten tagelang nicht Richtiges zuessen. Dominik erinnert sich noch an ihre Nahrung über Tage: Toast mit Nutella. Anfangs fiel ihnen die Eingewöhnung im Heim schwer, mittlerweile wissen sie die Vorzüge ihres neuen Zuhauses zu schätzen. Ihr Tag ist strukturiert, und ihre Erzieher kümmern sich liebevoll und versuchen ihnen das Vertrauen zurückzugeben, das ihnen im Chaos der ersten Jahre zu Hause verloren gegangen ist. Bald ist ihre Erstkommunion, und beide sind schon aufgeregt. Wer von den Verwandten wird kommen?

Nachbarn
23:30 – 0:00, EinsExtra
Bosnien-Herzegowina – Geisel der Vergangenheit – auch 15 Jahre nach Kriegsendeist Bosnien ein tief gespaltenes Land. Der Friede von Dayton hat ein staatliches Monstrum geschaffen, das ein Regieren nahezu unmöglich macht.

Die ehemals verfeindeten Gruppen Bosniaken, Kroaten und Serben haben sich in einem Nebeneinander arrangiert. Und die Religionszugehörigkeit ist noch wichtiger geworden: Ein Katholik ist automatisch Kroate, ein orthodoxer Serbe und ein Muslim Bosniake, für die jeweilige Identität muss der Glaube herhalten. Doch es gibt auch Hoffnung: Der neue bosniakische Präsident Bakir Izetbegovi, Sohndes Kriegspräsidenten Alija Izetbegovi, setzt auf Versöhnung. Und tatsächlich sind viele Menschen bereit aufeinander zu zugehen. Arndt Wittenberg ist 15 Jahre nach Kriegsende durch Bosnien gereist. Die aktuelle Dokumentation begleite Muslime, Kroaten und Serben auf ihrem steinigen Weg zur Versöhnung – ein Weg, bei dem doch lange nicht klar ist, ob er tatsächlich ans Ziel führt.

In this World – Aufbruch ins Ungewisse
00:05 – 01:30, RBB Berlin, RBB Brandenburg
Spielfilm – in this World – Berlinale 2011 – um der Not und dem Elend ihrer Heimatzu entfliehen, versuchen die afghanischen Cousins Jamal und Enayat mit Hilfeprofessioneller Schleuser, nach England zu gelangen. Ihre Reise wird jedoch zu einer lebensgefährlichen Odyssee.

Afghanistan, Februar 2002. Zahllose Menschen fliehen aus dem kriegsgeschüttelten Land in die pakistanische Grenzstadt Peshawar. Unter ihnen sind die Cousins Jamal und Enayat. Während der Teenager Jamal in einem Flüchtlingslager lebt, arbeitet Enayatam Elektroartikel-Stand seiner Familie. Um seinem Sohn eine bessere Zukunft zu ermöglichen, will Enayats Vater ihn zu Verwandten nach England schicken. Da derjüngere Jamal Englisch spricht, darf er Enayat begleiten. Bei illegalen Schleusern kaufen sie ein Ticket nach London. Die Reise „ins Glück“ gerät jedoch schon bald zu einer aufreibenden Tortur.

Cosmo TV
02:25 – 03:00, EinsExtra
Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...