MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn Ausländer […] von der einheimischen Bevölkerung als Konkurrenten um Arbeitsplätze […] und als Bedrohung der Sicherheit […] wahrgenommen werden, dann erhöht die vermehrte Sichtbarkeit der Migranten dieses Gefühl […]

Forschungsverbund „Probleme der Ausländerbeschäftigung“ / 1979, 1979

Deutsche Presse

24.01.2011 – Islam, Integration, Moschee, Ausländer, Türkei

Die Themen des Tages sind: Ausländerämter prüfen Muslime besonders; Gemeinsam gegen Rassismus; Haftbefehl für mutmaßlichen Moscheen-Brandstifter; Muslime und Juden im Gespräch; Sachsen gegen NPD-Volkszähler; Sarrazin erteilt Verlagen offenbar eine Absage; Gorch Fock-Affäre; Israel verteidigt blutigen Angriff auf Gaza-Flotte; Gespräche über Irans Atomprogramm enden ergebnislos

VONÜmit Küçük

DATUM24. Januar 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Deutsche Muslime, europäischer Islam, Islamfeindlichkeit: Eine Debatte unter anderem mit Tariq Ramadan und Dan Diner im Berliner Haus der Kulturen der Welt. +++ 30-Jähriger mutmaßlicher Brandstifter aus Neukölln gestand mehr als zehn Anschläge auf Berliner Moscheen und wurde dem Haftrichter vorgeführt. +++ Die Spitzenleute des Zentralrats der Juden in Deutschland und des Zentralrats der Muslime haben sich positiv über ihre Gespräche an diesem Sonntag geäußert. +++ Innenminister Ulbig will verhindern, dass Rechtsextreme die Volkszählung nutzen, um politische Gegner auszuspionieren. +++ Ursula Sarrazin wird offenbar in nächster Zeit kein Buch schreiben. +++ In der Affäre um die „Gorch Fock“ hatte Verteidigungsminister Guttenberg noch am Freitag vor „Vorverurteilungen“ gewarnt. +++ Im Gegensatz zu den Vereinten Nationen hat eine israelische Untersuchungskommission den blutigen Militäreinsatz gegen die Gaza-«Solidaritätsflotte» als rechtmäßig verteidigt. +++ Die Atomgespräche mit Iran in Istanbul sind gescheitert. +++ Politischer Druck zwingt den türkischen Dogan-Konzern zum Verkauf seiner Mediengeschäfte.

Integration und Migration

Moscheen-Brandstifter gefasst

Juden und Muslime treten in Dialog

Deutschland

Umstrittene Lehrerin

Gorch Fock-Affäre

Ausland

Israel verteidigt blutigen Angriff auf Gaza-Flotte

Gespräche über Irans Atomprogramm enden ergebnislos

Türkei

Nachtrag vom 23.01.2011

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...