MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Er [ein Paß] kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall zustandkommen, auf die leichtsinnigste Art und ohne gescheiten Grund, aber ein Paß niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird.

Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche, 1940

Türkische Presse Türkei

23.01.2011 – Atomgipfel, Turkish Airlines, Winterspiele in Erzurum

Die Themen des Tages sind: Atomgipfel gescheitert aber Tür zur Diplomatie offen; China gewährt 100 Milliarden US-Dollar Kredit; Turkish Airlines werde in Hollywood; 41. Weltwirtschaftsforum in Davos; Die ersten Gäste der Winterspiele sind in Erzurum angetroffen

VONTRT

DATUM23. Januar 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Atomgipfel gescheitert aber Tür zur Diplomatie offen
Zaman meldet unter der Schlagzeile „Atomgipfel gescheitert aber Tür zur Diplomatie offen“, dass die Atomgespräche beim Gipfel in Istanbul zwischen Iran und der so genannten 5+1-Gruppe also die USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland gescheitert sind. Die Parteien würden sich nun gegenseitig für das Scheitern verantwortlichen machen. Aber beiden Seiten seien sich einig, dass die Tür zur Diplomatie weiter offen ist.

EU-Außenministerin Catherine Ashton habe gesagt, die konkreten Vorschläge würden auf dem Tisch liegen und die Tür zu Dialog sei weiterhin offen. Der iranische Chefunterhändler Said Dschalili seinerseits habe betont, die internationale Gemeinschaft müsse das Recht des Iran zur Urananreicherung anerkennen. Erst dann sei Teheran zu Verhandlungen bereit.

Cumhuriyet schreibt zum selben Thema, nach dem Gipfel sei EU-Außenministerin Catherine Ashton vor die Presse getreten und habe gesagt, „Wir sind mit konkreten Vorschlägen und Maßnahmen angereist, um Vertrauen herzustellen.“ Der Iran habe sich aber nicht auf „detaillierte und konstruktive“ Gespräche eingelassen.

China gewährt 100 Milliarden US-Dollar Kredit
Vatan berichtet auf den Wirtschaftseiten, während der globalen Wirtschaftskrise habe China einigen Schwellenländern 100 Milliarden US-Dollar Kredit gewährt, mehr als die Weltbank.

41. Weltwirtschaftsforum in Davos
Sabah bringt eine Meldung über das diesjährige 41. Weltwirtschaftsforum in Davos. Demnach werde das Weltwirtschaftsforum in Davos zwischen dem 26. und 30. Januar stattfinden. Titel sei dieses Jahr «Gemeinsame Normen für eine neue Realität». An dem Weltwirtschaftsforums in Davos würden mehr als 2500 Teilnehmer aus über 100 Ländern beiwohnen. Die Türkei werde in Davos von Staatsminister und Vizepremier Ali Babacan und Finanzminister Mehmet Simsek vertreten.

Turkish Airlines werde in Hollywood
Aus Yeni Safak erfahren wir, die Turkish Airlines werde in Hollywood eine spezielle Party veranstalten. Die Party werde von der berühmten US-Journalistin Daphne Barak organisiert. Eingeladen seien unter anderem Hollywood-Stars und Mitglieder der amerikanischen High Society. Das Blatt nennt in dem Artikel auch einige Namen aus der Gästeliste. NBA-Star und Turkish Airlines-Werbegesicht Kobe Bryant, Hollywood-Größen Bruce Willis, Sylvester Stallone, Arnold Schwarzneger, Jamie Fox, Anne Hathaway sowie Familienangehörige von Michael Jackson.

Die ersten Gäste der Winterspiele sind in Erzurum angetroffen
In Zaman lesen wir unter der Schlagzeile „die ersten Gäste der Winterspiele sind in Erzurum angetroffen“, dass 55-köpfige japanische Sportlerteam sei zur Teilnahme an der 25. Winter-Universiade als erste Mannschaft in Erzurum angekommen. Nach Angaben der Zeitung habe der Koordinator der Winter-Universiade Bekir Korkmaz gesagt, an den Spielen in Erzurum würden insgesamt 2920 Personen, darunter Funktionäre, Sportler, Ärzte, Masseure und Trainer aus 58 Ländern teilnehmen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...