MiGAZIN

Deutsche Presse

22.01.2011 – Sarrazin, Fachkräfte, Moschee, Tal der Wölfe, Türkei

Die Themen des Tages sind: TU Berlin lädt Sarrazin wieder aus; Frauen und Zuwanderer sollen Deutschland retten; Polizei fasst Tatverdächtigen nach Anschlägen auf Moscheen; „Der Linken ist die eigene Vorsitzende peinlich“; Debatte über Afghanistan-Einsatz; Tal der Wölfe“: Trotz Antisemitismus-Vorwurf im Kino

Ein für Montag geplanter Auftritt von Thilo Sarrazin an der Technischen Universität ist nach Tagesspiegel-Informationen aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. +++ Die Bundesagentur für Arbeit hat nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ einen Zehn-Punkte-Plan gegen den drohenden Fachkräftemangel aufgestellt. +++ Nach mehreren Brandanschlägen auf Berliner Moscheen ist am Freitag in Neukölln ein Tatverdächtiger festgenommen worden. +++ Gesine Lötzsch wird bei der Aktuellen Stunde zum Kommunismus fehlen. +++ Zwischen Außenminister Guido Westerwelle und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg herrscht in Sachen Afghanistan-Einsatz verdächtige Einigkeit für ein neues Mandat. +++ Das erste muslimische Kabinettsmitglied der britischen Geschichte hat mit Kritik an der „Islamophobie“ Großbritanniens eine Kontroverse ausgelöst. +++ Der umstrittene türkische Actionfilm „Tal der Wölfe – Palästina“ kommt Ende Jänner in 25 Ländern in die Kinos. +++ Die Türkei will die führende Macht im Nahen Osten werden – auch mit Blick nach Westen.

Integration und Migration

Fachkräftemangel

Polizei fasst Tatverdächtigen nach Anschlägen auf Moscheen

Deutschland

Debatte über Afghanistan-Einsatz

Ausland

Türkei