MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Anzeige

Gedenken an Holocaust Teil unserer gemeinsamen Leitkultur.

Armin Laschet, Nordrhein-Westfälischer Integrationsminister, MiGAZIN, 28. Januar 2010

Türkische Presse Türkei

10.12.2010 – Botschafter-Konferenz, Danimarka, Nationalhymne, NATO, Levante-Forum

Die Themen des Tages sind: Traditionelle Botschafter-Konferenz; Bağış besucht internationale Schule in Danimarka; Die Nationalhymne gehört offiziell der öffentlichen Hand: “Türkische Wirtschaft wird wachsen”; Levante-Forum in Istanbul; Samsung signalisiert Investition; 100 Tausend Dollar dementiert; Führungsauftrag für die Türkei von NATO

VONBYEGM, TRT

DATUM10. Dezember 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Traditionelle Botschafter-Konferenz
Die Traditionelle Botschafter-Konferenz wird im kommenden Jahr zwischen dem 4. und 9. Januar in Erzurum stattfinden. In der Konferenz sollen wichtige Außenpolitische Themen diskutiert werden. Eingeladen ist auch Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou. Giorgos Papandreou und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan werden die Konferenz gemeinsam eröffnen. (Akşam)

Bağış besucht internationale Schule in Danimarka
Am letzten Tag seiner Dänemark reise, besuchte Staatsminister und Chefunterhändler Egemen Bağış eine Internationale Schule in Osterbro. Er hat sich über den Bildungshergang der Schule informiert und sich mit den Schülern unterhalten. Außerdem unterzeichnete er das Gästebuch der Schule. (Türkiye)

Türkei besuch von Yousaf Raza Gilani
Während seines offiziellen Türkei Besuches hat sich der pakistanische Premierminister Yousaf Raza Gilani bei der Türkei, für ihre Hilfe an die Opfer der Flutkatastrophe in Pakistan bedankt. Yousaf Raza Gilani lobte die aktive Außenpolitik der Türkei und sagte, dass sein Land über den türkischen Beitrag zum Weltfrieden Stolz wäre. In der Bewertung seines Türkei-Besuchs sagte Gilani zudem, „Es war ein effektiver Besuch.“ (Türkiye)

Zachau: “Türkische Wirtschaft wird wachsen”
Türkei-Direktor der Weltbank Ulrich Zachau, hat der Türkei bis Ende dieses Jahres ein Wachstum von 8 % prognostiziert. Zachau, der am Finanz-Gipfel der Active Academy teilnahm, sagte in seiner Rede: “Im kommenden Jahr könnte der Wachstum niedriger als erwartet ausfallen. Jedoch, können die Defizite in der Leistungsbilanz finanziert werden und Anzeichen dafür seien die steigenden Reserven, so Zachau. (Sabah)

Levante-Forum in Istanbul
Das, mit dem Abkommen, zur freien Waren- und Personenverkehr, zwischen der Türkei, Libanon, Syrien und Jordanien gegründete Levante-Arbeitsforum der Mittelmeerstaaten wird morgen in Istanbul zusammenkommen. An dem, durch die Konföderation Türkischer Industrieller und Geschäftsleute (TUSKUN) veranstalteten Gipfel, werden Vertreter von mehr als 70 Konzerne aus deiesen vier Ländern teilnehmen. Der Vorsitzende der TUSKON, Rızanur Meral sagte:“ Die Türkei hat mit ihren ökonomischen und politischen Ansätzen der letzten Jahre in der Nahost-Region große Anerkennung und Bewunderung für sich verzeichnet. Somit erwarten wir im Rahmen dieses Gipfels verschiedene Verträge mit diesen Ländern abzuschließen.“ (Star)

Samsung signalisiert Investition
Der führende Elektronikhersteller Samsung, möchte seine Investitionen in der Türkei erhöhen und es zum Zentrum in der Region machen. Zu diesem Anlass, will Samsung eine 200 Personen umfassende Versammlung mit Handelsvertretern, die für Europa, Nahost und Nord Afrika zuständig sind in Istanbul abhalten. Laut dem Türkei Zuständigen Vorsitzenden Sung Yong Hong, gehöre die Türkei zu den wichtigsten und wachsenden Absatzmärkten, dass sie zu mehr Investition ermutige. (Sabah)

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

100 Tausend Dollar dementiert
Sabah schreibt unter der Schlagzeile, „100 Tausend Dollar dementiert“ die Meldung einer israelischen Zeitung, wonach den Familien der beim Angriff auf das Hilfsschiff Mavi Marmara getöteten neun türkischen Staatsbürgern 100 Tausend Dollar Entschädigung angeboten wurde, sei von Außenminister Ahmet Davutoglu dementiert worden. Davutoglu habe gesagt, dass diese Nachrichten nicht der Wahrheit entsprechen würden und spekulative Meldungen seien.

Führungsauftrag für die Türkei von NATO
Haber Türk meldet unter der Schlagzeile „Führungsauftrag für die Türkei von NATO“ der Türkei sei die Kommandantur der Sondereinheiten der NATO-Schlagkraft für Eingriffe gegen unverhofft entstandene Krisen übergeben worden. Das Quartier dieser NATO-Einheit sei innerhalb der Sondereinheitskommandantur des Generalstabs in Ankara gebildet worden.

75 Tausend Wohnsiedlungen von Türken im Irak
Aus einer Wirtschaftsmeldung von Hürriyet erfahren wir unter der Überschrift „75 Tausend Wohnsiedlungen von Türken im Irak“ in der Region Sadr in der Nähe der Hauptstadt Bagdad werde eine moderne Bausiedlung mit 75 Tausend Wohnungen entstehen. Das Projekt habe einen Wert von 11,2 Milliarden Dollar. Den Zuschlag für den Bau habe laut Zeitungsmeldung eine türkische Firma in Ankara erhalten.

Erdogan und Putin
In einer anderen Meldung schreibt dieselbe Zeitung über das Gespräch zwischen dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Nach der Vergabe der Fußball-WM 2018 an Russland, habe Putin den Ministerpräsident Erdogan angerufen und um Unterstützung bei der Erneuerung von Sporteinrichtungen und beim Bau von neuen Anlagen gebeten.

Herabsetzung der Kreditwürdigkeitsnote Irlands
In Sabah lesen wir über die Herabsetzung der Kreditwürdigkeitsnote Irlands um drei Stufen von „A“ auf „BBB“ seitens Kreditratingagentur Fitch. Darüber hinaus habe Fitch erklärt, der Ausblick der irischen Wirtschaft sei „stagnierend“.

Die Nationalhymne gehört offiziell der öffentlichen Hand
„Die Nationalhymne gehört offiziell der öffentlichen Hand“ lautet eine Schlagzeile von Haber Türk. Im Detail heißt es, mit dem Ministerratsbeschluss sei die Nationalhymne offiziell als ein öffentliches Gut anerkannt worden. Somit könnten beim Vortrag der Nationalhymne in Veranstaltungen keine Urheberrechte mehr verlangt werden.

Bildung überwindet jede Behinderung
Zaman schreibt über den Vortrag von Hayrünnisa Gül, der Gattin des Staatspräsidenten Abdullah Gül über das Projekt „Bildung überwindet jede Behinderung“. Diesen Vortrag hielt Gül auf der Konferenz des Europarates zur Debatte des Aktionsplans für Menschen mit Behinderungen. In ihrer Rede habe Hayrünnisa Gül gesagt, dass innerhalb von anderthalb Jahren 45 Schulen und 200 Tausend Schulklassen behindertengerecht eingerichtet worden seien. Weiter habe die Staatspräsidentengattin gesagt, dass gegenwärtig das Thema bezüglich der Menschen mit Behinderungen ein Menschenrechtsproblem sei. In einer Kunstmeldung berichtet Vatan über die Modenschau des berühmten deutschen Modeschöpfers Karl Lagerfeld in St. Tropez. In seiner neuen Modekollektion habe Lagerfeld türkische Motive verwendet.

Der Laufsteg sei wie ein türkisches Teehaus eingerichtet worden. Jede der zur Schau gestellten Kleidungsstücke des deutschen Modeschöpfers werde für 20 bis 40 Tausend Dollar angeboten.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...