MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

15.11.2010 – Raketensystem, Putin, Mittelmeerunion, Griechenland, Istanbul

Die Themen des Tages sind: Befehlsgewalt des Raketensystems muss bei uns liegen; Putin in Bulgarien; Gipfel der Mittelmeerunion; Griechenland verlangt Stundung der Schuldenzahlungen; Istanbul nun auch Sporthauptstadt

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Befehlsgewalt des Raketensystems muss bei uns liegen
Die Zeitung Sabah titelt mit der Schlagzeile „Befehlsgewalt des Raketensystems muss bei uns liegen“ und schreibt über das Treffen zwischen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und US-Präsident Barack Obama am Rande des G-20-Gipfels in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Erdogan habe gesagt, es sei sehr wichtig wem die Befehlsgewalt des Raketensystems übertragen werde. Die Leitung müsse der Türkei übertragen werden, wenn vor allem solch ein System auf türkischem Territorium in Betracht gezogen werde, andernfalls wäre es inakzeptabel.

Putin in Bulgarien
Das Blatt Hürriyet schreibt, der russische Ministerpräside Vladimir Putin sei zu offiziellen Kontakten in Bulgarien und habe eine Pressekonferenz gegeben. Putin habe gesagt, der Kreml habe vielen vertrauenswürdigen Staaten, zu denen auch die Türkei gehöre, kostengünstige Projekte bezüglich der Nuklearkapazität unterbreitet. Der Türkei habe Russland ein Angebot gemacht, dass sowohl im Preis als auch in der Qualität andere Angebote aussteche. In dieser Sache biete Russland eine hochentwickelte Technologie an, die sich in einer neuen Qualitätsstufe widerspiegle.

Gipfel der Mittelmeerunion
Haber Türk schreibt, der Gipfel der Mittelmeerunion könnte sich wegen des Vetos der arabischen Länder wieder verschoben werden. “Wenn Israel dabei ist, werden wir nicht teilnehmen”, so der Wortlaut der arabischen Länder.

Griechenland verlangt Stundung der Schuldenzahlungen
Vatan titelt mit der Schlagzeile „Griechenland verlangt Stundung der Schuldenzahlungen“. Laut Zeitungsmeldung habe der griechische Ministerpräsident Giorgio Papandreou habe gesagt, Griechenland verlange die Fälligkeit ihrer Schulden beim Internationalen Währungsfond (IWF) und bei der EU hinauszuschieben. In einem Interview mit der griechischen Zeitung “To Porto” habe sich Papandreou zur Finanzkrise im Land geäußert.

Istanbul nun auch Sporthauptstadt
Milliyet titelt in der heutigen Ausgabe mit der Überschrift „Istanbul nun auch Sporthauptstadt“ und schreibt, nachdem Istanbul, eine der bedeutendsten Metropolen der Welt mit dem Titel „Kulturhauptstadt Europas 2010“ ausgezeichnet worden sei, sei ihr jetzt auch der Titel „Sporthauptstadt Europas 2012“ verliehen worden. Dies habe der Präsident von der Vereinigung für die Benennung der europäischen Sporthauptstadt (ACES), Gian Franceso Lupatelli auf dem Istanbuler Atatürk Flughafen bekannt gegeben. Eine Woche lang habe die Kommission der europäischen Sporthauptstadt die Stadt inspiziert.